Community

Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Mein Samsung Laserdrucker fängt an zu "spinnen"  

   RSS

0
Themenstarter

Hallo Community,

Ich habe heute mein Gmail Postfach gründlich aufgeräumt und alles, was ging/musste ausgedruckt. 

Ich habe den Samsung CLP-365 Farb-Laserdrucker und die letzten Male immer kompatible Tonerkartuschen verwendet, was auch immer gut klappte. Einmal habe ich auch den Toner-Auffangbehälter, der auch gleichzeitig die Aufnahme für die Tonerkartuschen ist ausgewechselt. Nur die "Belichtungsrolle/-walze"(?) habe ich noch nie ausgewechselt. 

Die Tonerkartuschen sind noch alle ziemlich voll, die Farben ca 88% und schwarz ca 33%. Als ich die schwarze Kartusche alleine rausgenommen habe, kam mir schon etwas Toner entgegen. Beim starten, bzw anstellen des Druckers zeigte der Drucker erst nur für schwarz einen Fehler/ein Problem an, per LED und nachher für alle Farben.

Die Ausdrucke in schwarz sind im linken Bereich der Zettel/Seiten fast nicht mehr leserlich.

Wenn es an den nicht originalen Kartuschen liegt, warum hat denn dann der Drucker vorher nie gemeckert??

Ihr wisst ja selbst auch, wie teuer Tinten und Toner heutzutage sind, wenn man die originalen nimmt. Wenn ich Geld von den Bäumen pflücken könnte, würde ich auch wohl die originalen Toner nehmen, aber leider hab ich nicht "unbegrenzte Mittel". Da ich eh meist nur weniger wichtige Texte drucke, ist die Qualität der Ausdrucke nicht sooo mega wichtig. Ich wäre sehr froh, wenn ich mit diesen Kartuschen weiterdrucken könnte.

20190728 204429
20190728 204352

Das ist die Kartusche, die die ersten Probleme gemacht hat.

Für eure guten Hinweise, die mich hoffentlich bald wieder drucken lassen, danke ich euch herzlichst.

Euer Praktiker

 

3 Antworten
1

Hallo @Praktiker,

hast Du immer die selben Ersatztoner (Hersteller, Lieferant) oder sind das dieses mal andere? Wenn sie nicht gleich sind, würde es schon einiges erklären. Kannst Du zeigen, wie die Ausdrucke aussehen?

@dim

Ich meine wohl, dass das immer der gleiche Hersteller war. Beim Lieferanten bin ich mir nicht so ganz sicher.

20190728 220215

Die IMG....pdf Datei ist der Ausdruck.

 

Also schütteln bringt Dich nicht weiter? Und die Patronen sind neu? Probiere mal mit diesen Tipps

@dim

Was meinst du mit schütteln? Die schwarze Kartusche ist zwar nicht mehr neu, aber noch zum Drittel voll. An eine defekte Bildtrommel glaube ich erst mal noch nicht.

Als ich die schwarze Kartusche entfernt habe, fiel schon während des entfernens etwas Toner runter/raus. Anschließend habe ich die Kartusche noch etwas "abgeklopft", nicht geschüttelt.

 

1

@Praktiker. Meiner Meinung ist es ein Fehler der Bild oder wie es richtig heißt Trommel -

Einheit. ABER, Einige Druckerhersteller, darunter auch Samsung ist der Meinung das diese Einheit nach einer gewissen Anzahl von Ausdrucken oder einer gewissen Zeit defekt sein muss, obwohl es gar nicht stimmt. Der Drucker gibt dann Fehlermeldungen aus Aber es gibt zum Glück findige Leute die das Problem wieder beheben können. Nämlich mit einem Reset der Bildtrommel.

 

Nur mal so am Rande. Epson Tintenstrahldrucker machten genau solchen Ärger. Mann brauchte nur den Drucker an 230 Volt anschließen und erhielt nach ca. 2.5 Jahren die Fehlermeldung "Resttintentank voll" obwohl nie eine Seite damit gedruckt wurde. Natürlich lohnte sich die Reparatur nicht und die Garantie war abgelaufen. Merkst du was ? 

 

Natürlich kann sie trotzdem defekt sein aber nach meinen Erfahrungen halten sie für den normalen Druckbetrieb viel länger.

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

@wlanman

Danke dafür. Ich muss gestehen, ich wusste nicht, dass es dafür auch einen Reset Chip gibt.

Für den Epson hatte ich damals sogar einen Reset Chip. Der könnte vielleicht noch irgendwo rumliegen. 

Ich weiss zwar nicht, was eine neue Trommeleinheit kostet, aber ich bin ziemlich sicher, dass die das mehrfache des Reset Chips kostet, also ist der Chip für mich wohl die beste/günstigste Wahl.

Dann muss ich mal schauen, wo der später hingehört.

 

Damit die Trommeleinheit nicht in Ordnung wäre, müsste man entweder zu viel oder zu wenig Drucken - sorry, wenn es so blöd klingt. Bei einem Trommelproblem müssten die Streifen eher horizontal liegen. Wenn das Problem tatsächlich an der Trommeleinheit liegt, würde ich direkt einen neuen Drucker holen, statt alten zu reparieren. Die neuen Farblaser gibt es schon ab 140 Euro.

@Dim, mein jetziger kostete damals nur 100€. Ich möchte/will auch nicht bei jedem kleinen Problem immer gleich ein neuen Drucker holen. So viel Geld hab ich nicht.

 

@Praktiker. Wie ich im nachfolgenden Video sehe gibt dein Drucker doch Fehlermeldungen aus. Was steht denn bei dir ? Hier noch mal die Sache mit dem Chip

Moin @Wlanman, ich wollte gerade den Drucker testen, wegen Fehlermeldung und ich weiss nicht warum, aber jetzt lief er wieder fehlerfrei. Kann es vielleicht sein, dass er "nur" zu heiß gelaufen war (in Verbindung mit der Umgebungstemperatur)?

 

 

@Praktiker. An was auch immer schön ist doch das er wieder läuft .

@Praktiker Super, dass es läuft. Hier ein kleiner und ein großer Beitrag zu den Themen "Schütteln" und "Toner"

 

 

@Dim, gestern Nacht hab ich noch die schwarze Tonerkartusche raus genommen und durchgeschüttelt. Ob die jetzt besser läuft, muss ich mal abwarten. 

 

0

Das Druckbild sieht aber schon sehr gruselig aus - das spricht für eine tote Trommel. Wenn ich das richtig sehe, dann hat der Drcuker nur eine Trommel. Wie sieht der Ausdruck denn aus, wenn Du eine Seite Text in den Grundfarben druckst, also einmal Gelb, Magenta und Cyan? Sind die Ausdrucke ok oder gibt es da auch die hellen Streifen?

@holger_p

Als ich heute Mittag für @Wlanman eine Testseite drucken wollte, wegen der Fehlermeldung, da lief der wieder einwandfrei. Dann habe ich später wieder viiieeel gedruckt und dann fing es langsam wieder an, mit den hellen Streifen. Deshalb hab ich dann erst mal wieder aufgehört zu drucken.  

Ich persönlich denke inzwischen, dass es mit der Temperatur zusammenhängt. Auch mit der Umgebungstemperatur.

Wenn die Kartusche noch etwa 30 % Toner enthält, dann wird wohl kaum Tonermangel dafür verantwortlich sein.

 

@Praktiker. Kann ja durchaus sein das es mit der Wärme zu tun hat wenn er jetzt wieder anfängt zu Spinnen. Vielleicht solltes du mal die Toner Transfer Einheit reinigen

@Wlanman

Ja. Da gibt es einiges zu reinigen. Ich war auch mal mit so einem Samsung-Drucker zu tun gehabt - schöne Beschäftigung

Teilen: