Community

Als mit der Familie...
 

Als mit der Familie noch gespielt wurde  

  

0

Kennt ihr noch die alten Spiele ? Damit haben wir oft lustige Abende verbracht. Wenn ich heute die Spiele meiner Enkelin sehe, die weder sie noch ihre Mutter richtig verstehen, denn ohne zusätzliche App auf dem Smartphone geht schon mal gar nichts. Dabei wird der Blick und die Aufmerksamkeit auch mehr auf die App als auf das Spiel gerichtet. 

 

Hier mal zwei Spiele die wir damals gern gespielt haben.

Ashampoo Snap 2019.02.08 19h05m41s 006

Ashampoo Snap 2019.02.08 19h07m08s 007

 

Ihr könnt eure Meinung zu den neuen und alten Spielen ja hier mal posten und auch was ihr früher gern gespielt habt.

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

oh ja stimmt, die hatten wir auch gespielt , nur hab ich die leider nicht mehr, obwohl ich noch einige alte Spiele habe.

Themen Schlagworte
5 Answers
0

Für mich waren die alten Spiele auf jeden Fall besser, weil sowohl der Verstand, als auch die Geschicklichkeit gefordert wurden. Dass das Soziale damals mehr durch solche Spiele gefördert wurde, als heute mit Apps und Internet, steht für mich außer Frage. Mit Freunden direkt treffen, live und in Farbe und quatschen, nicht schreiben.

Brettspiele kann man ja schon etliche aufzählen, wie Monopoly, Mensch ärgere dich nicht, Risiko, Halma, Mühle, Darme, Schach, ....

Und dann noch die vielen tollen Kartenspiele, die ich schon früh gelernt habe, Romme (auch Räuberromme), Doppelkopf, Knack, 17 & 4, Mau Mau, Skat (das hab ich leider nie gelernt), .. Mein Vater war ein sehr guter Doppelkopf Spieler. In unserer Gegend gab es und gibt es immer noch Preis-Doppelkopf Abende und da hatte mein Vater regelmäßig einen der besten drei Preise abgeräumt, dass war früher auch schon mal ein halbes Schwein.👍😁😋

Aber auch Domino, Kniffel, Mikado, oder Memory gehörten zu den beliebten Spielen.

Zum Glück haben meine Nichten und Neffen, gerade die älteren, früher auch noch die alten Spiele gelernt und mitgemacht und spielen die teilweise auch noch heute.

 

Skat spiele ich sehr gut. Bei meinen Urlauben in Bayern musste ich aber umlernen denn die spielen viel mit den deutschen statt dem französischen Blatt

Ashampoo Snap 2019.02.08 22h07m02s 008

0

Wir haben viel Monopoly gespielt, aber auch viele Kartenspiele wie Poker, Bridge und verschiedene russische Varianten. 
Selbstverständlich acuh Schach und Damen. Viel Spaß haben gemacht Tischfußball und Tisch-Eishockey. Eigentlich gab es mehr als genug tolle Spiele.

 

Viele der Spiele gab es auch bei uns, aber das es bei euch Monopoly gab wundert mich ein bisschen . Es ist doch eigentlich ein kapitalistisches Spiel

Monopoly kenne ich erst seit Anfang 90er. Um die Lizenzen zu sparen, gab es auch andere "russifizierten" Monopoly-Versionen wie Manager oder NEP.

0

Nach dem Besuch dieser Seite, 

22 Kult Spielzeuge der 80er, die heute noch Spaß machen

fiel mir auch wieder ein, dass wir auch Dr. Bibber, Vier gewinnt, Scotland Yard und Mastermind hatten.

 

ich habe vor einigen Tagen einigen älteren Leuten vorgeschlagen, einen Spieleabend zu machen, aber nein, die hocken lieber vor der Kiste

Das kenne ich nur zu gut.

Obwohl meine Mutter sehr gerne mit ihren Schwägerinnen Handarbeits Nachmittage macht, leider nur einmal im Monat. Aber auch einmal im Monat mit ihren Kegelschwestern knobeln macht.

Das sind für meine Mutter noch die beiden schönsten Nachmittage.

 

Ja, ist heute leider so . Lieber Hartz 4 TV als den Kopf anstrengen

Turbo Racing Cockpit finde ich super.

Hier ist die russische Alternative:

 

Ich frage mal blöd, gab es diese ganzen Spiele legal in Russland zu kaufen ? . Wir hatten nämlich Verwandte in der ehemaligen DDR und da war kaum was in dieser Art zu bekommen . Deshalb auch meine Frage zu Monopoly 

 

Hier auch ein Artikel dazu

 

Verbotene Spiele in der ehemaligen DDR

ich finde es toll, wenn die Leute sich zum Handarbeiten, Kegeln oder sonstwas treffen und nicht nur alleine vor der Kiste vor sich hin versauern

@Wlanman Ab 1986 (Perestroika-Anfang) gab es die große Wende. So könnte man sich langsam alles erlauben, wenn das Geld da war. Ab diesem Zeitpunkt gab es aber einige schwere Jahre, wo man sogar Zucker mit großen Schwierigkeiten und dazu noch begrenzt bekommen konnte.  Da haben wir kinder an Monopoly geträumt, aber unsere Eltern hatten andere sorgen - wo man zuerst das Geld für das Essen und dann schon wo man das Essen für dieses Geld bekommt... Eine Torte gab es damals bei uns wirklich nur zum Geburtstag.

Wir haben das leider nicht so mitbekommen , für uns war Gorbi eben der Mann der viel für die Wiedervereinigung getan hat

Man kann nicht für alle gut sein...

Es gibt genug Mensche, die für außenstehende viel mehr tun als für die eigene Familie.  Nur weil die von der Familie nichts mehr erwarten können oder sich woanders in gutem Licht zeigen wollen.

Es war in den 80-90er mehrere Geldumstellungen. Bei dem ersten Wechsel hat man alle Ersparnisse der Bürger so gesagt "vernichtet".
Beim nächsten konnte man neu anfangen und dafür richtig gut leben. Das war wahrscheinlich manschen zu gut und es gab weitere Geldwechsel, nach denen die ganze Lage sich richtig verschlimmert hat. Das hat mich auch hart erwischt, da ich davor eigene Geschäfte gemacht habe und genau zu der unpassenden Zeit zur Armee gegangen bin. Nach der Armee war alles weg...

0

wir hatten auch so ein Tischkegelspiel mit einem Kreisel, das mochten wir auch gerne

0

Wir haben vor Weihnachten einen 15-in-1-Spieltisch gekauft und haben viel Spaß damit. Sogar mein Sohn hat vom Tablett abgesehen und gewinnt jeden beim Kicker. 

Teilen:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren