Community

Empfehlung für Gart...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Empfehlung für Gartenhäcksler gesucht.

Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Hallo Community, 

Mein Bruder und ich haben neulich unseren Kirschbaum ordentlich beschnitten/ausgedünnt und jetzt habe ich einen großen Haufen Äste und Zweige, die ich wohl gerne schreddern/zerhäckseln würde.

Da ich auch wohl in Zukunft immer mal wieder Gartenabfälle haben werde, die man zerkleinern kann/muss, überlege ich, mir einen Häcksler anzuschaffen.

Nach kurzer Recherche im Internet denke ich, dass ruhig ein Walzenhäcksler sein darf, da auch die Zweige vom letzten Schnitt locker um die 4 cm Durchmesser haben.

Wenn hier schon einer einen Häcksler hat, kann er/sie mir vielleicht schon eine Empfehlung geben, ansonsten denke ich, dass Geräte, von beispielsweise Scheppach, oder Atika schon ganz gut sein könnten, weil die ja auch brauchbare Kreissägen und Hobelmaschinen bauen.

Meistens werden aber wohl eher weichere Gartenabfälle anfallen, wie Blumen, Sträucher und ähnliches (z.B. Rosenschnitt). 

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 12/03/2021 16:37
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Da mir hier wohl keiner bei diesem Thema helfen konnte, habe ich mir jetzt beim großen Fluss einen Häcksler, genauer einen Walzenhäcksler von Atika bestellt. Falls Interesse bestehen sollte, kann ich evtl nach dem ersten Gebrauch mal berichten, wie der sich macht.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 15/03/2021 0:52
Electrodummy
(@electrodummy)
Ehrenvolles Mitglied Mitglied

@praktiker Ich war die letzten Tage sehr beschäftigt, deshalb lese ich erst jetzt deinen Hilferuf.

 

Der Messerhäcksler besitzt eine Scheibe mit Messern, die alles zerkleinern.

Er zerschnippelt Stauden, Heckenschnitt und Äste. Je härter das zu schneidende Material, desto länger dauert der Schneidvorgang.

Verstopfungen beseitigt man manuell durch Öffnen des Gehäuses. Die Messer müssen von Zeit zu Zeit nachgeschärft werden.

 

Der Walzenhäcksler zerkleinert durch eine Schneidwalze, die sich vor einer Gegenplatte dreht.

Er zerquetscht am liebsten Äste. Stauden drückt er nur aus. Verstopfungen beseitigt man im Rückwärtslauf.

Die Walze selbst ist gehärtet, und verschleißfrei. Die Gegenplatte nutzt sich im Laufe der Zeit ab, kann i.d.R. als Ersatzteil bestellt werden.

 

Das Herzstück des Turbinenhäckslers besteht aus einem schräg sitzenden Konus mit vielen Schneiden.

Er zerschneidet alles, was in den Trichter eingefüllt ist, egal ob Stauden oder Äste. Und das schnell und zuverlässig.

Verstopfungen gibt es nicht. Der Schneidkonus ist verschleißfrei. Allerdings ist dieser Häckslertyp auch der Teuerste.

Nobody is perfect

AntwortZitat
Geschrieben : 15/03/2021 18:22
Teilen: