Community

Neuer Drucker
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Neuer Drucker  

   RSS

0

Da ich als Rentner jetzt nicht immer auf dem aktuellen Stand bin weil ich die Geräte  nicht mehr selbst testen kann und Testergebnisse auch recht unterschiedlich ausfallen habe ich mal eine Frage. Welchen Drucker könnt ihr mir empfehlen. Mein HP Photosmart 5520 hat anscheinend den Geist aufgegeben. . Ich wolle eben noch was ausdrucken aber die Geräusche klangen doch sehr verdächtig nach einem Fehler in der Mechanik

 

Er ist jetzt 3 Jahre alt und war nicht sehr teuer . . Bis jetzt war ich mit HP immer sehr zufrieden, weil sie sehr gute Photo Ausdrucke machen. Ich will aber nicht mehr als 100 € ausgeben und er muss Wlan können, denn anders geht es bei mir nicht. Ich drucke nicht wirklich viel aber die Qualität der Ausdrucke sollte schon OK sein

 

Ich werde übers Wochenende zwar noch mal einen Blick auf die Mechanik werfen, aber ich denke der ist hin . Am liebsten wäre mir ein Drucker mit einzelnen Farbpatronen, das hatte der HP auch. Und es sollte schon ein MFP sein denn Scanner brauche ich auch. Fax brauche ich nicht, das mache ich alles per Mail und so

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

Themen Schlagworte
6 Antworten
0

Ich weiß nicht, ob es die auch als Multifunktionsgeräte gibt, aber ich würde dir einen Farb-Laserdrucker empfehlen.

Seit Jahren habe ich einen Farb-Laserdrucker von Samsung und der hat mich noch nie im Stich gelassen, obwohl ich nicht die Original-Tonerkartuschen verwende. Jede Farbe hat bei dem Gerät seine eigene Kartusche.

Die Ausdrucke sind vielleicht nicht die besten, aber für mich ausreichend. Ich mache aber auch keine Fotoausdrucke.

Wir haben auch seit vielen Jahren ein MFD von Brother, mit einzeln austauschbaren Tintenpatronen.

 

Danke Praktiker aber seit dem 1. Nov. 2017 hat Samsung die Druckerproduktion an HP übergeben. Da steht nur noch der Name drauf . Und ein MFG Farblaser mit Wlan kostet doch einiges mehr

@Wlanman, du weist ja selbst am besten, wie es heist, "wer billig kauft, kauft zwei mal".

Mein einfacher Farb-Laserdrucker kostete damals "nur" 100 €, war ein Angebot.

 

Ich weiß das es günstige Farblaser von Samsung gab. Aber ich brauche auch die Scan und Kopierfunktion und ohne Wlan geht gar nicht

Was hälst du denn von Brother?

Also unser, wie schon erwähnt, läuft jetzt schon seit vielen Jahren einwandfrei. Ok, die Ausdrucke sind nicht die besten (wir verwenden auch nicht Originaltinte / und -papier) und wir nutzen den auch nur zum kopieren.

Ich weis nicht mal mehr, was der gekostet hat.

 

Wir haben einen Samsung Xpress C480 in der Firma. Der ist richtig gut, kostet aber zweifache von Deinem Budget. Und Zuhause würde ich trotzdem keinen Laser benutzen. Dieses Thema haben wir schon gehabt...

Brother finde ich auch nicht so toll . Von der Druckqualität habe ich bis jetzt mit HP und Canon die besten Erfahrungen gemacht. Ich würde ja auch einen HP wieder nehmen aber im Heimsegment haben die anscheinend keinen mehr mit Einzelpatronen

@Wlanman Doch. Ein Beispiel HP OfficeJet Pro 6960. Und der ist richtig gut bewertet. Der Preis ab 100 Euro. 

Bei dem HP sind auf alle Fälle die 3 Jahre Garantie interessant und mit kurz über 100 € ist der Preis auch OK

Für mich sieht dieses HP-Gerät ganz vernünftig aus.

Ich habe ihn jetzt noch um einiges günstiger gefunden

 

HP 6950

Nicht schlecht. Guter Preis  👍 

0

@Wlanman: Du weißt ja, dass ich auf Canon stehe. Mein MG6250 läuft schon einige Jahre ohne Probleme. Von den neuen sind in der von Dir gewünschten Preisklasse TR8550 bzw. 8050 (beide mit CD-Druck) und TS5050 gut. 

Die älteren MG-Modelle wie  MG5750 sind immer noch ok (die Preise im Artikel sind nicht aktuell) und günstiger zu haben. Die Fremdanbietertinten gibt es wie für ältere so auch für neuere Modelle.

Den Canon werde ich mir mal genauer ansehen. Ich hatte ja auch mal einen mit CD Druck. Die Funktion wird zwar nicht oft genutzt , ist aber recht praktisch. Und es gibt eine Print App fürs Smartphone und Tablet

@Dim, ich habe leider mit meinen beiden letzten Canon Druckern richtig Pech gehabt. Der erste lief etwa ein Jahr lang +/- und der zweite nicht mal ein halbes Jahr, dann war auch der kaputt.

 

@Praktiker Weiß ich. Sehr schade. Meine Canon-Erfahrungen sind zum Glück anders. Aber ich habe zum Beispiel schlechte Erfahrungen mit den Epson-Druckern.

Die hab ich auch. Epson ist bei Druckern auch nicht meine erste, oder zweite Wahl.

 

Bei Epson stimme ich dir zu. Die kommen nicht mehr ins Haus . Mein alter Canon druckt heute auch noch. Den habe ich mal einen Bekannten geschenkt. War aber auch nur ein Drucker und kein MFG

Ich vermisse immer noch meinen coolen Pixma-Drucker aus der ersten Serie.

0

Der alte Drucker ist tatsächlich hin. Ich habe ein abgebrochenes kleines Zahnrad gefunden. Reparieren kann man vergessen, weil es keine Ersatzteile gibt. 

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

So, neuer HP Drucker ist bestellt. @Dim hast du jetzt eigentlich dein devolo dLan und @Praktiker , hast du jetzt einen  Laptop gekauft ?

Ne. Magic 2 ist ganz neu auf dem Markt - die Preise sind noch ganz stabil. Ich wollte beim Saturn ein wenig verhandeln, aber der Verkäufer wusste gar nicht, was Magic 2 ist. Damit war mich der Fall erledigt. Also noch abwarten. Bei 150 Euro werde ich sofort zugreifen. Bei aktuell 200 noch nicht.

Naja, wenn es unbedingt das Magic 2 sein muss. Eigentlich sind bei devolo die Preise recht lange stabil . Es sei denn es sind ältere Modelle. Also mir reicht das devolo 1200 wifi 

Ja - ich brauche Magic 2. damit bin ich auf jeden Fall zukunftssicherer, weil die neuen mit den alten nicht kompatibel sind.

@Wlanman, ja hab ich. Das Problem ist nur, dass der erste Versuch der Registrierung nicht funktioniert hatte und so die Bestellung erst nicht klappte. Kurz vor Weihnachten hatte ich es nochmal versucht und dann endlich mit Erfolg. Leider ist der Preis in der Zwischenzeit wieder auf den ursprünglichen höheren Wert von 499€ gestiegen.

Heute ist der losgeschickt worden und auf der Rechnung steht auch der aktualisierte Preis. Ich habe Medion noch eine Nachricht geschrieben, ob ich vielleicht noch den Angebotspreis kriegen könnte, aber ich brauche mir wohl kaum Hoffnung zu machen, dass die mir noch den Angebotspreis berechnen.

 

Kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen denn bei Medion kann man auch ohne Registrierung bestellen aber ich hoffe sie geben dir noch den günstigeren Preis.

 

Sinnvoll ist es nur nach Erhalt die Geräte bei Medion zu registrieren .Das mache ich mit allen Geräten, egal welcher Hersteller. Das hat immer Vorteile wenn es mal einen Ausfall in der Garantiezeit gibt

0

Hallo Leute,

Ich suche jetzt auch einen neuen Drucker. Mein Samsung Farb-Laserdrucker läuft nicht mehr einwandfrei, die Ausdrucke werden immer "bescheidener". 

Ob Laser-, oder Tintenstrahldrucker ist mir halbwegs egal, aber MFG darf es ruhig sein und der Preis sollte bei ca 100 bis (max) 150€ liegen. HP Instant Ink brauche ich nicht, aber einzelne Patronen, oder Toner schon. 

Epson und Canon sollten es nicht sein. Ich habe mit beiden Marken eher miese Erfahrung gemacht. Wie gut Brother ist, weiss ich nicht genau, obwohl wir seit vielen Jahren einen Brother Tintenstrahldrucker, allerdings nur zum kopieren gebrauchen.

Der Drucker sollte unbedingt auch mit kompatiblen Patronen/Kartuschen klarkommen können, da mir 20 - über 30 € pro Ersatzpatrone/-kartusche einfach zuviel sind, bei meiner eher geringen Druckleistung.

Wenn der Drucker sehr gute Ausdrucke bei Text und Bildern macht, ist es zwar schön, aber keine unbedingte Notwendigkeit. 

Jetzt bin ich gespannt auf eure Vorschläge und hoffe auf einige Antworten. 

Euer Praktiker 

Sweaty Cool  

0

Ich habe seit geraumer Zeit meinen EPSON Ecotanker durch einen Brother MFC-J570DW ersetzt. Den gibts ab 200 Euro, es gibt kompatible Patronen und es ist ein Brother. Die Scan-Software ist eine Wohltat im Vergleich zu der verkorksten EPSON Software.

@holger_p, dann kannst du also doch einen Brother Drucker empfehlen?! Mit den Patronen hast du Recht, da ich für unseren alten Brother Drucker immer preiswerte, kompatible Tintenpatronen bestelle und der Drucker deswegen noch nicht gemuckt hat.

Könntest du auch ein Modell in meiner gewünschten Preisklasse empfehlen?

 

Oh, ich sehe gerade, Du hast Dir schon einen neuen bestellt. Der kleine Bruder vom J5730DW ist der J5330DW und der kann auch A3, hat aber nur eine Papierschublade und kann kein doppelsetiges Einscannen. Dafür ist aber ab 150 Euro zu haben, noch knapp in Deinem Preis.

Der von Dir ausgewhlte Drucker hat kein Ethernet - das wäre bei mir ein K.O. Kriterium, aber wenn man den Drucker sowieso per USB anschließen möchte, ist das egal. Wifi halte ich für Drucker immer suboptimal, denn die Geräte stehen immer (auf Tischen oder Regalen) direkt an einer Wand und da kann WLAN mal so richtig mies sein.

0

Ich habe jetzt diesen Drucker bestellt und hoffe, dass er mir lange gute Dienste erweisen wird. 👍 Cool

@praktiker dann viel Glück und Freude mit deinem neuen Gerät

 

@Janinez

Das ist ein Brother, da gibts selten Probleme. Komplettinstaller von CD oder Brother-Webseite nehmen, installieren, glücklich sein.

 

ich kaufe mir auch nur noch kleine Drucker, hatte mal einen ziemlich teuren Lexmark, der hat mir nur Probleme gemacht

 

@praktiker Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem neuen Bruder!

@Janinez Ja. Mein erster Lexmark war auch eine Katastrophe. Seitdem nie wieder.

 

mein Lexmark war ein extra Bürogerät, aber auch nie wieder

 

@Dim

Die kleinen Lexmarks waren/sind einfach zu teuer im Betrieb und die großen Geräte sind im Prinzip tolle Profigeräte, aber die haben ihre Macken, besonders dann, wenn man sie im Heimumfeld einsetzt. Ich hatte mal einen Lexmark MFC refurbished gekauft, der dann am Ende wegen eines kleinen Defektes zurückging. Und das war auch ganz gut, denn mit der Software und dem Treiber wären der Drucker und ich keine Freunde geworden. Das ging damit los, dass der Treiber nicht in der Lage war, ohne Domänencontroller oder Active Directory (in großen Firmennetzen selbstverständlich, im Heimnetz gibts das nie) den Drucker automatisch zu finden. Ich mußte ernsthaft die IP-Adresse des Druckers eingeben. Das hätte 90% aller Heim- und SoHo-Anwender schon überfordert! Auch der Standby-Stromverbrauch war happig hoch und einen Ausschalter hatte die Lasermaschine nicht.

All das ist in großen Firmen kein Thema, aber Privatanwender oder kleine Handwerker kommen damit kaum klar.

 

Teilen: