Community

Corona, wieder das ...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Corona, wieder das leidige Thema

Seite 1 / 2
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

Ja Leute, es geht wieder aufwärts in Sachen Corona.

Wie erleichtert wurden die sinkenden Inzidenzen in der breiten Bevölkerung aufgenommen. Plötzlich war so gut wie alles wieder möglich. Die Impfzentren wurden heruntergefahren, Tests zu total überteuerten Preisen nur mehr für Selbstzahler, braucht ja doch keiner mehr.

Und nun, alles geht von vorne los. Jeden Tag werden steigende Zahlen veröffentlicht. Die Kliniken sind überlastet, die Intensivbetten für Coronapatienten Mangelware. In Bayern wurde der Notstand erneut ausgerufen und die Impfzentren wieder hochgefahren. Die nun Erst und Drittimpflinge bilden unüberschaubare Warteschlangen. Darin sehr viele Kinder ab 12 Jahren. Da durch das vorzeitige Beenden und damit Entlassen eines Großteils der Mitarbeiter in den Zentren nun Personalmangel herrscht sind wir wenigen noch Aktiven voll beschäftigt. Und oh Wunder, es werden vermehrt Rufe nach einer Impfpflicht in der Bevölkerung Laut. Warten wir mal ab was hier die neue Regierung aus dem Hut zaubern wird.

Inwieweit die nun in den öffentlichen Medien zitierten Ungeimpften Schuld an der vorherrschenden Situation tragen möchte ich hier nicht kommentieren. Suchen wir doch auch die Auswirkung in dem undisziplinierten Verhalten vieler die nun bei den wieder möglichen Großveranstaltungen wie Sportstadien, Karneval etc. meinen die Sau heraus lassen zu müssen.

Wie ist Eure Meinung dazu?

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 13/11/2021 17:15
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Ich für meinen Teil, bin absolut bei dir, @rupi. Wenn ich schon von den Impfgegnern höre, dass man beim impfen "gechipt" wird und dann von Microsoft "kontrolliert" wird, dann denke ich mir, "was stimmt mit den Leuten nicht?". 

Hunde und Katzen werden "gechipt", aber nicht mit Stopfnadeldicken Kanülen. Wenn die Wissenschaft schon Nanobots hätte, dann würden die die wohl kaum mit/für so etwas verschwenden. 

Ich wollte die Pandemie nur aussitzen, aber wie du schon richtig festgestellt hast, gibt es einfach zu viele ...., die kein bisschen Disziplin haben und unbedingt feiern und ins Ausland fliegen müssen. Da kriege ich wieder einen fetten Hals.

Eine Bekannte meiner Nachbarin soll wohl gemeint haben, dass man die Pandemie "ausseuchen (?)" muss/soll, dass alle das kriegen müssten und wer das übersteht, hat es komplett geschafft.

Warum verweigern die Leute denn die Impfung? Bezahlt werden die ganzen Impfdosen doch eh von den Steuergeldern, also von allen arbeitenden Berufstätigen. Die Impfgegner schneiden sich alle selbst ins Fleisch,wenn wegen ihnen tausende Impfdosen weggeschmissen werden müssen, weil die nur begrenzt haltbar sind und die, wie schon erwähnt, von den Steuergeldern bezahlt werden. Vielleicht beteiligen sich auch die Krankenkassen daran und dann werden auch die Kassenbeiträge wohl angehoben werden, um die Kosten wieder reinzuholen.

In unserem Nachbarort gibt's jeweils Mitte November und Dezember einen "freien Impftag", wo jeder hingehen kann, ohne Termin und sich seine erste oder auch dritte Impfung abholen kann.

Wenn ich es hinkriege, will ich auf jeden Fall zum zweiten Termin, genau ein halbes Jahr nach meiner zweiten Impfung, hin, für die Auffrischung/Booster Impfung.

Selbst wenn man Angst vor Spritzen hat, kann man die Impfung mitmachen. Einfach Augen zu und durch. Es gibt genug Menschen, die keine Spritzen (oder auch Blut) sehen können, aber bei Blutabnahmen muss man auch Spritzen ertragen und da sogar länger als 2-3 Sekunden.

AntwortZitat
Geschrieben : 13/11/2021 18:36
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Ich sage kurz und klar, wen eine/r sich noch nicht impfen lässt, dann wurde er/sie immer noch nicht überzeugt, dass eine Impfung für ihn lohnt. Jemand (und in diesem Fall das Staat hat da nicht genug Überzeugungsarbeit geleistet). Es ist verständlich, dass die Leute skeptisch bleiben. Die Leute haben einfach Angst um Ihr Leben und entscheiden ganz bewusst zwischen Bösen und Ganzbösen, Um so schlimmer ist es, den Ungeimpften die Schuld für das Ganze zu geben. Wenn einer Doppelgeimpfter krank wird und alle gesunde Ungeimpfte in seinem Umkreis in die Quarantäne müssen und dadurch als Gesunde Abstiche beim Gehalt haben müssen, läuft etwas falsch. Warum müssen gesunde Leute bestrafft werden? Nur weil sie es anders denken? Um meine Familie versorgen zu müssen, war ich auch "freiwillig gezwungen", mich impfen zu lassen, obwohl ich lange genug mich dagegen gehalten habe. Das Problem ist, wenn schon ein Gesundheitsminister nicht genug überzeugt, wer soll es dann noch machen können?

Wenn zuerst gesagt wurde, 95 Prozent werden sich nicht anstecken - falsch. Die Lage ist komplett anders. Und keiner nimmt Verantwortung an sich. Delta ist schuld.

Dann wurde gesagt, die Älteren und die Leute mit den Vorerkrankungen sollten sich impfen lassen, um nicht im Krankenhaus zu landen. 
Dann wird festgestellt, dass viele Doppelgeimpfte doch im Krankenhaus landen. Selbstverständlich kommt die Frage "Warum?" 
Antwort: Das sind ja die Älteren und die Leute mit Vorerkrankungen. Aber hat man denen nicht was anderes versprochen, dass sie durch die Impfung geschützt werden. 
Zum Schluss komt noch üblere Ausrede: "das wären sonst noch mehr".

Dasselbe passiert auch in den Altenheimen und schuld sind wieder die Pflegeleute, die mit ihrem Leben riskieren....

Ich war in Köln am 11.11 am Abend und habe gesehen, wie es allen egal ist, was drumherum passiert ist. Irgendwie hat es sogar eine Freude gemacht, zu sehen, wie die Leute sorgenfrei feiern. Das haben alle schon seit fast zwei Jahre vermisst. Ich hoffe nur, dass dadurch keine Auswirkungen auf die Gesamtzahlen passieren werden.

AntwortZitat
Geschrieben : 13/11/2021 23:33
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@dim und "da liegt der Hund begraben". Wenn sich alle an die Vorgaben/Regeln halten, dann sinken die Zahlen. Aber kaum lassen die Zahlen auf ein Ende der Pandemie hoffen, werden alle nachlässig und die Zahlen schießen wieder nach oben.

Was Glauben denn die Leute, wie lange wir uns noch mit Corona rumärgern müssen? Jetzt ist die 4. Welle voll im Gange. Ich denke die vermeintliche "verarsche" in einigen Medien, dass es noch viele Jahre weitergeht, bis zur 20. Welle, oder weiter, ist gar nicht sooo abwägig. 

Denk doch nur an letztes Jahr, die vielen Wochen Flugverbot, auf einmal waren die Coronazahlen schön tief. Dann flogen die ersten wieder ins Ausland und ruck zuck stiegen die Zahlen wieder. Die mutierten Varianten sind keine, die in Deutschland zu Stande kamen, die wurden eingeschleppt.

Ich wollte mich erst auch nicht impfen lassen, habe es dann aber meiner Familie und in erster Linie meiner Mutter zu liebe getan.

Jetzt wo wieder Großveranstaltungen erlaubt sind, mit 2G-, oder 3G-Regel. Was denkst du, wie die Coronazahlen im Dezember aussehen werden?

Die Freiheiten, die wir vor Corona hatten, werden wir so bald nicht wiedererlangen, dass ist wohl ziemlich sicher. 

Ob ungeimpft, oder sogar Impfverweigerer, so lange nicht alle am selben Strang ziehen und die Pandemie mit Disziplin aussitzen, wird das Coronathema uns noch die nächsten Jahre beschäftigen.

Ich genieße erst mal für die Zeit die Treffen im kleineren Familienkreis, gerade mit meinen Neffen und Nichten, mit deren Kindern. Das ist für mich schon eine riesen Freude, die kleinsten beim aufwachsen zuzusehen. Wenn ich schon nicht selber Vater bin, dann wenigstens Onkel und Großonkel.👍😄

 

AntwortZitat
Geschrieben : 14/11/2021 0:53
Dim geliked
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Tja, nach langem Hin- und Herüberlegen und dem lesen vieler Informationen habe ich mich im September auch zur vollständigen Impfung entschlossen. Aber ich verhalte mich genauso, als wäre ich ungeimpft. Ich bummle beim Einkaufen nicht mehr, treffe mich nur noch mit ausgesuchten wenigen Leuten, gehe auf keinerlei Veranstaltungen und trage überall eine Maske. Aber leider weiß man ja nicht, wo das Virus lauert und einem überfällt. Morgen muss ich zurück nach München, eigentlich wollte ich meine Enkel sehen, aber mein Sohn meinte dieses Wochenende mit vielen Freunden und jeder Menge Kindern in Österreich verbringen zu müssen. So weh es tut, aber da verzichte ich meiner Gesundheit zuliebe  auf das Treffen mit meinen Enkeln.

Diese Woche mußte ich einige Besichtigungen durchführen, da ich eine Whg. neu vermieten musste - glaubt mir - das war mit gemischten Gefühlen und den Neuen hab ich schon gesagt, die ersten 2 Wochen müssen sie im Haus Maske tragen und sollten mit keiner anderen Partei Kontakt haben. Werde wieder alle Treppengeländer und Türgriffe desinfizieren, mehr kann ich nicht tun.

AntwortZitat
Geschrieben : 14/11/2021 8:39
Dim geliked
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

@praktiker Du hast mit deiner Antwort genau den Kern getroffen, ich glaube besser kann die Situation nicht beschrieben werden.

Verschärfen möchte ich deine Worte noch mit dem Hinweis das uns Corona nicht nur die nächsten Jahre sondern mit immer neuen Mutationen steigernd in der tödlichen Bedrohung ein Leben lang begleiten wird.

Der Virus wird sich nicht totlaufen, wir können uns nur durch fortlaufende Immunisierung ähnlich wie bei der Grippe schützen. Diese Worte verwende ich bei jedem meiner ärztlichen Vorgespräche beinahe Gebetsmühlenartik mit Neuimpflingen.

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 14/11/2021 8:47
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Hallo,

 

erst einmal ein Danke an Rupi stellvertretend für alle, die im Gesundheitssystem und besonders an der Impffront Ihren Dienst erfüllen. Und das oft bis zur Erschöpfung.

Ich glaube, viele Menschen sind einfach der ganzen Vorsichtsmaßnahmen und Abstandsregeln überdrüssig. Und verstehen kann ich das auch. Aber ich schrieb eben Impffront und das klingt so nach Krieg. Und das ist es letztenende auch. Ein Kampf/Krieg gegen das Virus. Und mit diesem Virus kann keinen "Waffenstillstand" aushandeln. Sobald wir unachtsam werden, schlägt es wieder zu. Und so gerne ich auch in 14 Tagen zum Weihnachtsmarkt rund um unsere Kirche gehen würde und die eine oder andere Tasse Glühwein oder Feuerzangenbowle verzeren würde - es geht halt nicht.

Ich sehe es als Bürgerpflicht an, mich und andere mit der Impfung zu schützen. Wenn bei mir in gut einem Monat das halbe Jahr rum ist, werde ich mich auch um einen "Booster" bemühren.

Ich glaube die Politik wird spätestens Mitte Dezember gar darum herumkommen, neue Kontaktbeschränkungen zu erlassen. Ich hoffe nicht, aber ich befürchte, es wird für den Einen oder Anderen wieder ein einsames Weihnachten.

AntwortZitat
Geschrieben : 14/11/2021 13:01
Dim geliked
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Ich glaube, dass sie uns an Weihnachten noch keine Beschränkungen auferlegen, aber dann kurz danach. Ich denke an Weihnachten haben sie alle zu viel Angst und der Kommerz muss laufen....

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 11:04
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, dass hat die letztes Jahr auch nicht gekümmert. Mussten ja nicht ohne Grund so viele Betriebe dicht machen seit Beginn der Pandemie.

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 12:16
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Tja, aber jetzt sind viele geimpft und ich denke wenn sie jetzt wieder kpl. dicht machen, dann geht die Bevölkerung und auch die Industrie auf die Barrikaden

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 16:32
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, die Industrie läuft ja noch, die haben nur riesen Probleme mit Fehl-Teilen. Die Autobauer würden ja voll weiter produzieren, nur denen fehlen die Halbleiter. Wie das bei denen mit Rohstoffen, wie Stahl(Blech) und Aluminium aussieht, weiss ich aber nicht. Sehr viele kleine Betriebe/Firmen mussten ja leider aufgeben/schließen.

Die Fabrik, in der ich arbeite, hat die ganze Pandemie-Zeit durchgearbeitet und ich bin froh darüber. So konnte ich weiter gutes Geld verdienen.

Ich weiss wohl, dass all die, die wegen Corona zu Hause bleiben mussten, gerne ein Job, wie meinen gemacht hätten. Einige meiner Kollegen waren (und sind) viel am jammern, wegen Stress und Überstunden.

Mein Vertrag über die Zeitarbeitsfirma geht bis Mitte nächsten Jahres und ich werde weiter alles geben, dann übernommen zu werden.

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 18:43
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Dazu wünsche ich dir viel viel Glück

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 19:04
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, ich selbst und einige meiner Kollegen sind da ziemlich zuversichtlich, dass das klappen wird. Ich war zwar ein paar mal etwas zu spät, aber bisher nie krank. Meine Arbeit mache ich auch vernünftig, meist zur Zufriedenheit aller. Bei manchen Dingen kann ich die Kollegen sogar zu deren Erstaunen besser und schneller helfen, als die gedacht hätten. Außerdem mache ich auch sehr oft mehr, als ich eigentlich machen muss. Selbst für "gute Sprüche" bin ich immer zu haben, also ich habe oft einen passenden Spruch parat, um auch mal für Lacher zu sorgen.

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 19:28
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Gute Laune verbreiten und seine Arbeit ordentlich zu machen, ist immer wichtig

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 20:19
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin
Geschrieben von: @janinez

Ich glaube, dass sie uns an Weihnachten noch keine Beschränkungen auferlegen, aber dann kurz danach. Ich denke an Weihnachten haben sie alle zu viel Angst und der Kommerz muss laufen....

Ich befürchte, es "knallt" noch vor Weihnachten. Es ist ein Versagen mit Ansage. Die Leute, die sich jetzt infizieren, kommen ja erst in vier Wochen in die Krankenhäuser. Aber die sind schon jetzt voll mit Patienten, die sich vor vier, fünf Wochen angesteckt haben. Dieser Mechanismus ist seit mehr als einem Jahr bekannt und trotzdem handeln sie erst, wenn die Krankenhäuser voll sind. Und nicht, wenn die Hochrechnung sagt, es ist vier Wochen voll.

Mein Tipp: Es pasiert in der Nikolauswoche. Da wird irgendwer die Notbremse ziehen.

 

AntwortZitat
Geschrieben : 17/11/2021 20:53
Dim geliked
Seite 1 / 2
Teilen: