Community

Endlich wieder Zuha...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Endlich wieder Zuhause  

   RSS

0

Hallo liebe Freunde hier im Forum.

Nach längerem Klinikaufenthalt wurde ich heute nach Hause entlassen. Nach einer mehr als einer 12 stündigen Operation ist es gelungen mich von dem bösartigen Tumor rückstandsfrei zu befreien. Es war ein Weg durch die Hölle mit Hoffen und Bangen. Schließlich und endlich hatte man man mir bei Misslingen des Eingriffes eine noch Lebenserwartung von wenigen Monaten prophezeit. 

Nun aber ist alles doch gut gelaufen und ich darf mich als geheilt betrachten ohne Chemo und was so noch im Raum stand. Ich darf also den 23.Juli nochmals als Geburtstag feiern.

Nun möchte ich mich wieder in gewohnter Weise hier im Forum einbringen und hoffe weiterhin Willkommen zu sein. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die vielen Genesungswünsche und viele Grüße:

Erich

Salve: Rupi

11 Antworten
0

Hallo Rupi,

 

ich freu mich riesig, dass Du es geschafft hast. Willkommen zurück hier im Forum, aber noch wichtiger für Dich: Willkommen zurück im Leben!

 

Gruß Holger

0

Hi Rupi,

Auch von mir ein herzliches Willkommen zurück. Wir sind alle super froh, dass du den Krebs besiegt hast und dich jetzt wieder hier einbringen kannst, dann kommt endlich wieder mehr Leben ins Forum👍👏😄

LG Praktiker 

0

Hallo Rupi,

so eine Freude. Ich wusste, dass Du kein Verlierer bist. So wünsche ich Dir noch viele-viele gesunde Jahrezehnte! Jetzt kannst Du Dich hier richtig austoben. Was wir hier alle sicher wünschen. Sicherlich hast Du einige interessante Themen inzwischen verpasst. Hole es nach und wir sind gespannt auf Deine Kommentare.

Bete Grüße,

Dim

0

Hallo Rupi,

auch von mir ein ganz herzliches "Willkommen Zuhause".

 

Schön, daß du endlich wieder gesund bist. Ich wünsche dir noch viele viele glückliche Jahre unter wunderbaren Menschen.

0

oh ich bin so froh, solch positiven Nachrichten von dir zu lesen. Herzlich Willkommen zurück und fühle dich ganz herzlich gedrückt.

0

Alles gute könnte man sagen . Tue Ich aber nicht . Man weiss nicht wie es weitergeht . Und das ist das was es spannend macht. Denn das ist Ungeschreiben und kann keiner vorhersagen. Ich bin nur froh darüber das es Spannend weiter geht mit all seinen Schwächen und Stärken . Zumindest kann Ich es sehr wohl nachvollziehen was da vorgegangen ist . Und das ist das was Ich keinen wünsche . Für mich an Dich : Willkommen zu Hause !

0

Leider ist es mir nicht gelungen wieder zum gewohnten Zurückzukehren. Ich hätte doch noch einige Tage im Klinikum verbringen sollen.

Nun ja, mit entsprechender Medikation und Einsatz von Opiaten habe dies Krise nun in Eigenregie umfahren. Nun ist es wichtig das die Essenslust wieder hochgefahren wird damit die Tätigkeit des sehr in Mitleidenschaft  genommenen Darmes sich wieder normalisiert. Dies erklärt auch den Gewichtsverlust von 31 KG und den totalen Kräfteverlust. Ansonsten arbeitet der künstliche Blasenausgang völlig normal und nach einer Röntgenuntersuchung wurden keine weiteren Tumoransätze gefunden.

Also viel neues ist in nächsten Wochen von mir nicht zu erwarten. 

Die philosophischen Erklärungen in den Zeilen von madmax01 kann ich im Text leider nicht verstehen. Sie sind einfach zu stark verkausualisiert.

 Zitat Madmax: Ich bin nur froh darüber das es Spannend weiter geht mit all seinen Schwächen und Stärken. 

 Meine Antwort: Also dieser Aussage kann ich nicht folgen. Freude kann ich an der jetzigen Situation keine finden. Es ist ja kein Krimi der zur Zeit abläuft.

Zitat Madmax: Alles gute könnte man sagen . Tue Ich aber nicht.

Meine Antwort: Dann haben alle die die besten Gesundheitswünsche übermittelt haben etwas falsch gemacht.

.

 

Salve: Rupi

@rupi ich denke nicht, dass wir mit den guten Wünschen etwas falsch gemacht haben, wir haben das alle sehr ernst gemeint und freuen uns riesig, wieder von dir zu hören

@rupi Meine und unsere guten Wünsche sind vom ganzen Herzen. Da darfst Du nicht zweifeln.

Natürlich zweifle ich nicht an den guten Wünschen. Ich habe nur versucht die etwas kryptischen Aussagen im Beitrag von Madmax zu verstehen.

@rupi 👍👍👍

0

Heute möchte ich wieder mal über den Fortlauf meiner Krebserkrankung berichten. Vorneweg: Alles in Ordnung.

Diese Woche stand der mit Nervenzittern erwartete Halbjahres Nachsorge Check auf dem Programm. Ein Sammelsurium von Blut, CT und MRT Untersuchungen. Eine wahre Ochsentour aber im Rahmen der fünf Jahre dauernden Überwachung unvermeidbar.

Die Befunde füllten nach und nach meinen Schreibtisch. Nach genauem Studium der CT und MRT Bilder Entwarnung. Zumindest für die erste Periode im Untersuchungs Zeitraum alles ohne Auffälligkeiten.

Nebenbei bemerkt: Mein wieder erwachter Appetit ist schon beinahe beängstigend. Ich stehe jetzt bei 73 Kg Gewicht und habe damit meinen Index erreicht .

Salve: Rupi

wow, suuuper, ich freu mich für dich und glaub mir jetzt geht es nur noch aufwärts

@rupi Super! Du darfst ruhig mit Deinem Index ein wenig übertreiben. Du hast es verdient. 👍

@rupi, hast du denn jetzt auch mit dem Rauchen ganz aufgehört?

0

Hallo Praktiker, da sprichst du ein sehr heikles Thema an.

Schon während meines klinischen Aufenthaltes freute ich mich auf mein erstes Pfeifchen . Und was soll ich sagen, es war ein super Erlebnis. Zwar hat es daheim noch einige Zeit gedauert bis ich wieder in der Lage war das Bett zu verlassen. Aber der Griff zur Tabakdose steigerte mein Wohlbefinden deutlich.

Diese Aussage, zumal von einem Mediziner soll nicht unwidersprochen dahin gestellt bleiben, aber ich fühle mich wohl mit meinen 3-4 Pfeifchen am Tag. Und wenn es mal nicht gut geht verzichte ich auch mal ein paar Tage ohne Probleme auf diesen Genuss.

Salve: Rupi

@rupi, ich bin froh, dass ich damals wegen starken Husten das Rauchen aufgegeben habe und jetzt nur noch hin und wieder etwas dampfe.

Zur Zeit habe ich aber doch wieder ab und zu stärkeren Husten. Da ich aber kein Fieber habe, hoffe ich mal, dass ich kein Corona habe. 😉😁

0

Da würde ich anraten den Hausarzt telefonisch zu kontaktieren um die Beschwerden zu schildern ( wegen Corona keine andere Kontaktaufnahme möglich).  Eine Auskultation der Lunge mit dem Stethoskop sagt da schon viel aus.

Salve: Rupi

0

Hallo Rupi,

Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Kampf gegen den Krebs!

Genieße jeden Tag!

Gruß, Markus

@eichler71:  Danke Markus für den Glückwunsch. Wie erfolgreich sich das ganze auf Zeit entwickelt wird sich in den laufenden halbjährlichen Kontrollen der nächsten fünf Jahre zeigen. Da die erste Untersuchung vom Ergebnis nichts Auffälliges anzeigte gebe ich mich sehr Zuversichtlich für die Zukunft.

Natürlich hat die ganze Situation starke nervliche Spuren hinterlassen. Aber ich arbeite daran wieder in normale Geleise zu kommen.

Teilen: