Community

Erstes Fazit zu mei...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Erstes Fazit zu meinem Xiaomi Redmi Note 8T.  

   RSS

0

Hallo Community, 

Auf Wunsch von @Dim möchte ich euch hier ein kleines Zwischenfazit zu meinem Xiaomi Redmi Note 8T Smartphone geben.

Die Android Version ist die 9, der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB und der interne Speicher ist insgesamt 64 GB groß. Die CPU ist ein Octacore mit max  2.01 GHz. Es hat eine 4 fach Kamera mit 48 MP, mit der ich u.a. unseren Aprikosenbaum (Mein Thread "Der Frühling naht") fotografiert habe. Man kann mit mehreren verschiedenen Methoden das Handy vor unbefugten Zugriff schützen, Fingerprint (Rückseite), "Linienmuster" und "Gesichtserkennung". Die Bedienung ist recht einfach und die Antenne ist wohl ziemlich stark.

Alles in einem bin ich sehr zufrieden mit dem Xiaomi Smartphone.

@praktiker dann hast du ja das Richtige erstanden

 

@Janinez, oh ja und mit Xiaomi ist es mein erstes chinesisches. Bleibt nur zu hoffen, dass es auch lange hält, möglichst einige Jahre. Wink Laughing Out Loud  

Themen Schlagworte
1 Antwort
0

Für ein Einsteiger-Smartphone ein sehr positives Fazit 👍

@dim, ob man das jetzt als Einsteiger-Modell bezeichnen kann/muss, weiss ich nicht, denn sicherlich nutzen viele Menschen einfachere Geräte in ihrem Alltag. Natürlich ist es ein erschwingliches Smartphone, mit weit unter 500€, aber muss ein Smartphone wirklich nur teuer sein, um ein "Profigerät" zu sein? Wenn man nach der Kamera geht, denke ich mal, dass sehr viele derzeit im Gebrauch befindliche Smartphones höchstens gleichwertig sind und der Sound beim Musik-hören ist bei meinem auch ganz gut.

 

mach dir doch keine Gedanken, jeder so, wie er kann und wenn es dem entspricht, was du brauchst, ist es doch gut

 

@Praktiker Ich habe damit nichts negatives gemeint. Dieses Smartphone zählt einfach zu der Einsteiger-Klasse. Und diese Klasse wird auch von sehr vielen Menschen benutzt, weil für meiste Anforderungen voll ausreicht. Und genau deswegen ist Dein Fazit für diese Menschen wichtiger, als von den Labore mit Millionen-Budget! 

@dim, ich bin auch nicht beleidigt deswegen, ich frage mich nur, was ist ein "Einsteiger-Modell" und was sind "Fortgeschrittene- und Profi-Geräte", also die Definition. Was müssen die vermeintlich hochwertigeren Modelle haben/können, um "Fortgeschrittene- und Profi-Smartphone" zu sein?😉🤔😊

Beim Auto ist es ja verständlich, kleiner Hubraum und kleine Abmessungen = Kleinwagen, egal ob BMW oder Hyundai, großer Hubraum und große Abmessungen = Limusine, egal ob Mercedes oder Dacia. Gibt es für Smartphones auch so eine klare "Trennung"? 

 

@Praktiker Aber klar. Bei Smartphones gibt es auch solche Definitionen wie Einsteiger-, Mittel- und Ober(Highend)-Klasse, die sich an bestimmte Preise und Ausstattungen orientieren. Selbstverständlich werden diese Definitionen immer wieder angepasst. Bei den Autos ist es auch nicht so einfach - die werden nicht nur nach Abmessungen verglichen. Ich habe noch nie einen Vergleichtest von Mercedes und Dacia gesehen. Sicherlich kann es sowas geben. Die Autos werden auch meistens nach den Preisklassen und der Nutzung differenziert.

@dim, ein teurer Smart bleibt trotzdem ein Kleinwagen und ein Dacia SUV ist und wird kein Kleinwagen, sondern bleibt ein SUV. Wink Sweaty  

Bei den Autos ist es schon im großen und ganzen so "einfach". Wenn man in einen Smart, von ca 1,5 bis 2m Länge High-End Technik verbaut, bleibt es trotzdem ein Kleinwagen, wenn auch ein sehr teurer Kleinwagen.

Welche Ausstattung muss denn ein Mittelklasse-, oder High-End Smartphone haben? Das Klapp-Smartphone von Samsung hat ja noch die CPU vom Vorgänger. Zu was macht das das Smartphone, Mittel- oder Oberklasse? 

Wenn ich der einzige bin, den die genauere Klassifizierung von Smartphones interessiert, dann muss ich wohl die Frage verwerfen, ansonsten bitte mal einer auflisten, die Unterschiede. Ich könnte ja sonst mein Smartphone vergolden und hätte deswegen ein Oberklasse Handy!?

 

Teilen: