Community

Start ins neue Jahr
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Start ins neue Jahr  

   RSS

0

Na wie sind die ersten Tage im neuen Jahr verlaufen? Kopfschmerzen weil doch etwas zu Nass gefuttert? oder ein beleidigtes Verdauungssystem da etwas zu sehr gevöllert? Tröstlich: Das geht vorüber.

Wir haben in vertrauter Runde die Feiertage nachgeholt. Sogar der obligatorische Gansbraten mit handgefertigten Knödeln, Blaukraut und Schwarzbier stand an der Festtagstafel bereit. Wie jedes Jahr hat auch diesmal unsere Haushälterin sich selbst übertroffen. 

Und die guten Vorsätze? Habe keine. Warum sollte etwas was sich schon im vergangenem Jahr bewährt hat jetzt geändert werden nur weil ein neues Jahr am Anfang steht.

Wie ist euere Meinung dazu?

Salve: Rupi

Themen Schlagworte
3 Antworten
0

Ich habe LEIDER zuviel Gefallen gefunden an Spiele-Apps und jetzt spiele ich fast durchgehend vom aufstehen bis zum Schlafengehen. Ob Paciencen legen, bunte Würfel abschießen, oder "Worte erkennen", ganz egal. Nächste Woche muss ich aber wieder arbeiten. Ist vielleicht ganz gut so, dann komme ich mal wieder raus und auf andere Gedanken. 

Unser Weihnachtsessen war dies Jahr eher "normal". Sonst in all den Jahren Heiligabend leckere Zunge mit Rahmsoße und Suppenfleisch mit Zwiebelsoße🤤😋, aber dieses Jahr bei meiner nächst älteren Schwester "nur" Suppenfleisch mit Zwiebelsoße und Kartoffeln.

Silvester war ich mit unserer neuen, tollen, russischen Betreuerin allein vorm Haus, auf der Straße, wo man wegen dem Nebel fast nichts vom Feuerwerk gesehen hat. Getrunken haben wir nicht viel und erst Recht kein/kaum Alkohol. Ich hab wieder Schweinefilet gemacht, Silvester mittags und wiedermal rosa von innen 👍👏😋🤤

Meine Familie hat unserer polnischen Betreuerin für Weihnachten auch einige Geschenke mitgegeben, auch für ihre Kinder. Ich hatte ihr auch noch (für ihren Mann) Whisky mitgegeben und sie hat mir versprochen, dass sie mir dafür von ihrem Mann selbstgemachten Vodka (1 Liter?) mitbringt. Darauf freue ich mich schon.

Weihnachten war ich bei meinem Sohn, wir waren 13 Erwachsene und 4 Kinder. Da der Bruder meiner Schwiegertochter eine Spanierin geheiratet hatte, kamen ihr Bruder und ihre Eltern auch zu uns. War lustig wir haben uns in einem Satz meist 2 oder 3 sprachig unterhalten. Wir hatten versch. Vorspeisen, dann Fondue und danach versch. Nachspeisen

 

@Janinez

Nicht schlecht. Multikulturell zu feiern ist immer toll! 👍

 

0

Ich muss nur sagen - das waren tolle Tage und es geht noch weiter... 😉 
Nur eine Kleinigkeit stört - ich hätte morgen frei, muss aber doch arbeiten, weil meine Abteilung nicht genug Leute hat.

Silvester habe ich mit meinen Mietern gefeiert, hier im Ferienhaus. Wir hatten eine super Aussicht auf die Feuerwerke im Tal.

 

0

Bei uns war Weihnachten und Sylvester kulinarisch eher einfach. Heilig-Abend hatte ich meien Schwester mit Family zu Gast und wir haben Bratwurst und Spare-Ribs mit Kartoffel-Salat gegessen.

Sylvester war es ruhiger und es gab Nudelsalat und Partybrot. Also ganz einfach.

Ich hab zu Silvester eine Feuerzangebowle für alle gemacht und meine Rumänen haben ihre traditionellen Essen aufgetischt, war alles sehr lecker (für mich zumindest alles ohne Fleisch)

 

@Janinez, ich hab neulich den gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann gesehen, nur den Anfang hab ich diesmal verpasst. In der Vergangenheit hab ich den Film aber schon öfters gesehen. 

ja, das sind Klassiker, die man immer wieder sehen kann

 

Teilen: