Community

Tipps/Hilfe gegen d...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Tipps/Hilfe gegen die Hitze  

   RSS

0

Hallo Community,

Wir haben ja z.Z. wieder richtig heißes Wetter. Viele sprengen jetzt auch wie blöde ihre Blumenbeete und Rasen, auch ich hab letzte Tage unseren Vorgarten sehr ordentlich gesprengt. Aber gestern war ein Artikel in der TZ, dass man sparsamer mit dem Wasser umgehen soll. Für das sprengen des Gartens soll man ohnehin Brunnenwasser verwenden.

Zum Glück haben wir ja jetzt eh Holzschredder im Vorgarten verteilt und der hält das Wasser ganz gut im Garten.

Viele haben ja bei dem Wetter Probleme beim schlafen. Mein Zimmer ist zum Glück an der Nordseite des Hauses und kriegt somit kaum direkte Sonne ab. Meine Jalousie lasse ich eh tagsüber gerne eher unten und beim schlafen habe ich nur eine dünne Decke drüber. Wenn ich frei habe trage ich gerne Barfuß Plastikclogs. Ganz kaltes trinke ich nur selten, weil es den Körper zu sehr belastet. Zwar musste ich Donnerstag Nachmittag einige Stunden in der prallen Sonne arbeiten, aber da ich mit elektrischer Ameise gefahren bin, hatte ich etwas "Fahrtwind" und brauchte nicht ganz so viel trinken. Trotzdem war ich hinterher gut gerötet, aber noch nicht schlimm verbrannt.

Der Appetit hielt sich in Grenzen, bei den höheren Temperaturen. Wer, wie ich, Probleme mit Rücken und Nacken hat, sollte beides auch bei so heißem Wetter schützen. Ich mache es mit Bandagen. 

Wenn die Hitze geradezu unerträglich wird, dann mache ich gerne mal meinen Kopf (auch Gesicht) nass und lasse die Feuchtigkeit drauf, also trockne mich nicht ab, weil das Verdunsten des Wassers angenehm kühlt, allerdings nur recht kurze Zeit.

Trinken mache ich nur Mineralwasser, nur sehr selten Limonade, weil ich finde, von süßen Getränken kriegt man nur noch mehr Durst.

Wenn möglich sollte man eh körperliche Arbeit bei der Hitze auf die Morgen- oder Abendstunden legen.

Habt ihr auch gute Tipps und Hilfestellungen für die Hitze?

Ich bin gespannt und hoffe auf rege Teilnahme. 

VG euer Praktiker 

Themen Schlagworte
2 Antworten
0

Ja, die Hitze setzt einem ganz schön zu.

Wir haben seit drei Tagen auch Rindenmulsch im Vorgarten. Aber seitdem hat es nicht geregnet. Der Regen heute zog an uns vorbei. Hier war es nur mal kurz sehr windig - mehr nicht.

 

Gruß Holger

@holger_p und morgen soll es noch heißer werden.

Jetzt wo du Rindenmulch im Vorgarten hast, kannst du ja ruhig einmal gut sprengen, dann sollte es für 1-2 Wochen reichen (hoffentlich). 

0

@Praktiker Vielen Dank für die Tipps. 

Wir haben gestern eine Lösung gefunden und sind ganz früh nach Zeeland (Holland) gefahren. Direkt am Meer und im Meer ist die Hitze deutlich besser zu vertragen. Sogar bei den 36 Grad. 😊 Allerdings haben wir heute nicht den besten Tag - es tut alles weh und brennt. Und die Hitze hier bleibt auch. 

@dim, gegen Sonnenbrand hilft auf jeden Fall gut und schnell "ROTÖL/JOHANNISKRAUTÖL".

Als mein Neffe vor Jahren mal üblen Sonnenbrand hatte, hatte meine Schwester ihn mit Rotöl eingerieben und am nächsten Tag war es schon wieder besser. @Janinez wird dir sicher bestätigen können, dass Rotöl da sehr gut hilft, bei Verbrennungen aller Art. 

@Praktiker Dankeschön! Ich werde es noch besorgen. Aktuell retten wir uns gut mit Kefir und Schmand (russische Hilfsmittel). 

alle drei genannten Sachen sind gut gegen Sonnenbrand, auch Zitronensaft. Bei Rotöl aber bitte aufpassen, wenn man es einnimmt, dann ist die Haut noch Sonnenempfindlicher. Das gilt auch für die Stellen, die man mit Rotöl einreibt.

@Janinez Dankeschön für Hinweis. Also muss man sich danach noch besser schützen. Deine Tipps?

@dim nie in die pralle Sonne gehen und wenn dann mit langen Ärmeln und langer Hose. Aber auch da vorher eincremen, da die UV Strahlen auch durch die Stoffe gehen. Auch der Kopf sollte mit einem Hut geschützt werden.

Wenn man Rotöl verwendet hat ist man auch im Schatten empfindlicher - für einige Tage

Ich vermeide es derzeit so gut es geht unter Tags raus zu gehen. Bin in aller Früh bis etwa 10 Uhr oder 11 Uhr draußen, dann erst wieder gegen Spätnachmittag.

Außer ich gehe in den Wald, da ist man auch gut geschützt

@Janinez, bei der Arbeit hat man selten die Wahl, wann und wie man nach draußen muss. Dann versucht man die Zeiten im freien kurz zu halten.

das ist mir schon klar, aber ich versuche halt Hinweise zu geben, dass man nicht immer alles umsetzen kann...... ist leider so

@Janinez, ich hatte diese Woche noch bis jetzt Glück gehabt, weil ich 1. Frühschicht habe und 2. Eh kaum nach draußen musste, meist nur auf den Weg zum Zelt (Lagerbereich). Wenn das Wetter nächste Woche auch noch so heiß bleibt, dann kriege ich vielleicht auch Probleme, weil ich dann Spätschicht habe.😉😁 Noch komme ich Recht gut klar mit dem Wetter.

Man sollte, dann halt in der Freizeit versuchen, den UV-Strahlen soweit wie möglich auszukommen

Wenn ich jetzt an mein Büro denke - es wäre echt schöner, die Zeit draußen zu vertreiben. Direkt an einem Ventilator zu sitzen ist auch nicht die tollste Sache. Auch wenn es dazu aus allen Ecken zieht. 

@dim, manche Kollegen von mir machen sich etwas "lustig" über mich, weil ich eine Nackenbandage trage, aber wenn man ständig Zugluft (vom großen Ventilator (ca 1m Durchmesser)) abkriegt, dann kann man schnell ein verspannten Nacken kriegen, oder sich eine "Erkältung" einheimsen.

Ventilator ist natürlich nicht gut, aber lasst die 'Anderen nur lachen - wer zuletzt lacht, lacht am Besten.....

Es gab heute tatsächlich 7 Liter Niederschlag, echt jetzt, ohne Sch.... Ich konnte es kaum glauben. Auf meinem Heimweg hatte ich schon dunkle Wolken gesehen. Das ist zwar noch weit entfernt von einem Gewittersturm, aber zumindest mal ein kleiner Anfang.

Gestern hatten wir so einen Regensturm, dass das Wasser bei den geschlossenen Fenstern keine Ahnung wie aus den Bereichen drüber getropft hat. Wahrscheinlich sind die Rolladenkästen undicht.

Weite langärmlige Hemden und langbeinige Hosen schützen sehr gut vor der Hitze. Und den Kopf schützen.

Tees oder lauwarme, nicht gesüsste Getränke sind gute Durstlöscher. In ein Wasserglas Zitronen- oder Limettenscheiben reintun und mit Wasser auffüllen, schmeckt bei Hitze sehr gut.

Und nicht zu schnell bewegen. Das Rauchen sollte man bei großer Hitze auch einschränken. Das macht nämlich wieder Durst.

@Electrodummy Tolle Tipps. Nur leider mach ich alles umgekehrt, obwohl ich weiß, dass es falsch ist - Tank-Top und kurze Hosen + sehr kalte Getränke + viele Bewegung + Rauchen...

ich hatte / habe ja jetzt seit Samstag das Grillfest für das Boschforum. Leider war es am Samstag nicht gerade toll - es hat geschüttet und gekübelt, aber bei mir können wir ja in die Kellerräume ausweichen. Das geplante Lagerfeuer am neu gebauten Feuerplatz fiel dadurch aus. Wir haben nur ein kleines Feuer im Spezial Eimer gemacht. Gegen 3 Uhr Nachts sind dann die letzten ins Bett gegangen. Gestern war es schwül, warm und mir ging es gegen Spätnachmittag gar nicht gut. Heute hat es wieder zugezogen und es ist frisch.

Trinken kann man gut Leitungswasser mit Zitronenscheibe und Minzeblättern

👍👍👍

Teilen: