Community

Wieder mal ein Lebe...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Wieder mal ein Lebenszeichen von mir  

   RSS

0

Hallo Leute, nach langer Zeit des Schweigens möchte ich mich wieder mal in Erinnerung bringen. Dies liegt nicht daran das ich Euch die Freundschaft aufgekündigt habe, vielmehr verursacht durch eine im März diagnostizierte Krebserkrankung.

Die Diagnose hat mich aus heiterem Himmel ohne Vorzeichen getroffen. Mehrmalige chirurgische Interventionen folgten und geben nun der leisen Hoffnung Raum das sich jetzt Licht abzeichnet. Zumindest zeigt der letzte histologische Befund keine Tumorzellen mehr an. 

Mein langes Schweigen hier im Forum ist der Tatsache geschuldet das der tägliche Ablauf kaum Raum lässt für freie gedankliche Entfaltung. 

Salve: Rupi

@rupi, das ist auch für mich/uns ein kleiner Schock zu lesen, dass bei dir Krebs diagnostiziert wurde. Von meinem verstorbenen Vater weiss ich noch, dass nur eine rechtzeitige Diagnose vielleicht noch eine "Heilung" bringen kann.

Ich hoffe und wünsche von Herzen, dass der Krebs bei dir wirklich besiegt ist.

Es wäre natürlich schön, wenn du jetzt wieder mehr hier aktiv teilnehmen könntest, aber das wichtigste bleibt, dass du erst mal wieder gesund wirst.

@rupi

Den Schock und Dein Verhalten kann ich gut nachvollziehen. Es ist das Gefühl, als hätte Jemand einem den Boden unter den Füßen weggezogen...

Aber erst einmal willkommen zurück. Und ich bin sicher, alle hier drücken Dir die Daumen, das der Krebs bei Dir besiegt ist.

3 Antworten
0

Hallo @Rupi,

es ist oll, von Dir wieder zu hören. Was Du da berichtest, ist für mich auch ein Schock. Dein "Schweigen" ist verständlich. Das war für Dich keine leichte Zeit.  Ich hoffe und wünsche Dir natürlich auch, dass Du Krebs endgültig besiegt hast. 

Lass Dich hier jetzt öfters blicken.

 

ich freu mich riesig von dir zu lesen und zu hören, dass es wieder aufwärts geht, das ist für mich das schönste Geburtstagsgeschenk. Kopf hoch und denke positiv

0

Um unvoreingenommen seinen Beruf am Patienten ausüben zu können baut man sich um die eigene Person ein Schutzwall auf. Aber irgendwann stellt man fest das auch dieser Wall nicht auf Dauer stand hält. Das bedeutet die Einschläge kommen immer näher, die Mauer wird immer löchriger.

Auch ich durfte dies am eigenen Leib erfahren. Trotz aller Berufserfahrung steht man der Diagnose zunächst mal ratlos gegenüber. Gottseidank fand ich einen Spezialisten in meinem Kollegenkreis dem ich die weitere Behandlung anvertrauen konnte. Da es sich hier um ein sogenanntes Urothelkarzinom handelt versucht man zunächst organerhaltend dieses operativ zu entfernen. Dazu sind zeitlich versetzt mehrere Eingriffe erforderlich. Nun wird sich bei Auswertung des letzten histologischen Befundes zeigen ob alle Tumorzellen im gesunden  entfernt wurden. Das Ergebnis werden wir am kommenden Montag besprechen. Die Erfolgschance steht 60/40.

Als besonders wohltuend und beruhigend empfinde ich die vielen guten Wünsche hier im Forum. Danke

Salve: Rupi

@rupi Du gehörst einfach hierher und wir haben dich auch sehr vermisst

@rupi, da muss ich @Janinez Recht geben. Du bist hier ein Urgestein und gehörst praktisch zum Inventar und das meine ich im besten Sinne.

@rupi

Es ist schön, wieder was von dir zu hören. Und latürnich - wie der gallische Lateiner sagt - drücken wir dir alle uns zur Verfügung stehenden Daumen, daß es mit deiner Gesundheit wieder aufwärts geht.

0

Heute möchte ich wieder mal ein paar Zeilen an Euch senden. Leider ist der I-Netzugang hier recht  bescheiden.

Ich befinde mich momentan wieder in stationärer Behandlung und habe soeben eine größere Operation überstanden. Aber näheres mehr wenn ich wieder Zuhause bin.

Bis dahin viele Grüße.

Salve: Rupi

@rupi

Hallo Rupi! Wir alle wünschen Dir gute Besserung und schnelle Genesung! 

@rupi, wenn du über Mobilfunknetz ins Internet gehst, dann kannst du am besten, wenn möglich, per LTE ins Web gehen.

Ich habe mein Vertrag kürzlich auf LTE geändert und das macht deutlich was aus, jetzt geht's wesentlich schneller, trotz "nur" LTE 25. 

Teilen: