Community

Monitor im Gerätema...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Monitor im Gerätemanager Fehlercode 20

Seite 1 / 2
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

Wegen defekt wurde mein Rechner Monitor durch einen neuen ersetzt. Marke Samsung CF390 HDMI Curved.

An sich ein sehr guter Monitor der aber erst durch zahlreiche Anpassungen am Monitor als auch an der Grafikkarte das gewünschte Ergebnis bringt. Im übrigen kann dieser nur über HDMI oder der alten VGA Schnittstelle angeschlossen werden.

Folgende mir unklare Situation zeigt sich jetzt bei jedem Neustart des Rechners:

Obwohl der aktuelle Treiber des Monitors installiert ist zeigt der Geräte Manager bei jedem Neustart den Monitor als deaktiviert mit Fehlercode 20. Es folgt der Hinweis auf aktivieren. Suche nach aktuellen Treiber mit Ergebnis: Der aktuelle Treiber wird bereits verwendet.

Obwohl deaktiviert funktioniert dieser aber völlig normal.

Laut Google ist der Fehler in der Grafikkarte zu suchen. Da die original Karte Fujitsu RADEON HD7350 in meinem Fujitsu Rechner keinen HDMI Ausgang besitzt wurde diese durch eine NVIDIA Geforce GT710 mit HDMI Ausgang ersetzt. Ist es möglich das der Fujitsu Rechner nur Fujitsu Bauteile unterstützt? Es gibt tatsächlich Karten NVDIA von Fujitsu.

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 19/10/2021 8:32
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@rupi, was für eine CPU hast du denn im Rechner, von Intel oder AMD?

NVIDIA wird, meine ich, von Intel unterstützt.

AntwortZitat
Geschrieben : 19/10/2021 9:17
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

@praktiker in meinem Rechner ist eine CPU von Intel verbaut. Ich habe auf meinem System noch ABM Treiber gefunden als kompakt Paket ohne die dazugehörende Hardware. Diese wurden gelöscht. Dies hat aber im nachhinein an der Situation nichts geändert.

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 19/10/2021 9:24
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@Rupi, zeigt der Anschluss der Grafikkarte (also der HDMI-Anschluss) im Gerätemanager, NICHT DER AUFGELISTETE MONITOR, auch einen Fehler?

Die (System-) Anschlüsse brauchen meines Wissens auch Treiber, nicht nur die angeschlossene Hardware.

Meine Suche bei Google, nach "Fehlercode error Code 20" ergab, dass bei der Installation oder Deinstallation von Software (Systemsoftware?) Ein Fehler aufgetreten sein muss (kann) und die Wiki fixies empfiehlt die Installation einer Such-Software, um den Fehler zu finden.

Es wäre schon ziemlich ungewöhnlich, wenn dein Rechner NUR Fujitsu Bauteile unterstützen würde. Möglich wäre zwar alles, aber ich würde eigentlich davon ausgehen wollen, dass die Bauteile nicht unbedingt von Fujitsu sein müssen.

AntwortZitat
Geschrieben : 19/10/2021 19:28
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Also die Anschlüsse werden im Gerätemanager nicht einzeln aufgeführt. Da sollten Grafikkarten und Monitore zu sehen sein. Und Monitore brauchen extrem selten einen Treiber, damit sie funktionieren. Es gibt Monitore, denen ein "Treiber" beiliegt, der in Wahrheit keiner ist, sondern lediglich ein Farbprofil für den Monitor installiert. Das kann man auch von Hand erledigen, erfordert dann aber einige Kenntnisse. Daher der Weg über ein Setup-Programm.

Der für die nvidia passende Treiber wurde ja sicherlich installiert. Bei Intel CPUs mit eingebauter Grafik und entsprechendem Ausgang auf dem Board gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie die sich verhält Ist ein Monitor angeschlossen, bleibt die CPU-Grafik aktiv, Abdernfalls deaktiviert sich der Grafikkaern der CPU. Sollte da was haken, muss im BIOS nachgeholfen werden. An der Stelle könnte ein Untrschied zwischen ATI und NVIDIA sein.

AntwortZitat
Geschrieben : 19/10/2021 22:00
Dim geliked
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

@holger_p danke für die ausführliche Antwort.

Dem Samsung Monitor ist eine CD mit Manual und Treiber beigelegt. Allerdings verlangt das Programm den Adobe Flash Player. Da dieser aber nicht empfohlen und im übrigen auch nicht mehr ohne weiteres angeboten wird fehlt dieser auf meinem Rechner.

Kann der aus dem Service Center von Samsung von mir heruntergeladene und installierte Treiber gefahrlos im Manager deinstalliert werden und wird dieser nach einem Neustart von Windows ersetzt? 

 

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 20/10/2021 10:26
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@holger_p und was ist mit den USB Positionen im Gerätemanager, sind das nicht die Anschlüsse?

AntwortZitat
Geschrieben : 20/10/2021 12:16
madmax01
(@madmax01)
Schätzbares Mitglied Mitglied

@rupi Abo flasch play ist doch ausgelaufen ? Grundeinstellungen im Monitor könnten weiterhelfen.

AntwortZitat
Geschrieben : 24/10/2021 11:21
Dim geliked
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@rupi Wenn Du einen Treiber deinstallierst und Windows dann zügig neu startest, dann wird Widnows einen Treiber installieren, sofern erforderlich

@praktiker: Wenn der Monitor einen USB-Hub hat, dann wird dieser selbstverständlich im Gerätemanager sichtbar sein. Aber im Regelfall unter USB-Controller, nicht unter Monitore.

AntwortZitat
Geschrieben : 24/10/2021 21:31
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Hallo @Rupi, hast Du versucht Deinen Monitor an einen anderen Rechner anzuschließen und evtl. an diesen Rechner einen anderen Monitor.  Evtl auch mit einem anderen Kabel, so kannst Du schon ganz gezielt bestimmte Fehlerursachen ausschließen. Zuerst wäre es festzustellen, liegt das Problem an der Grafikkarte oder am Monitor. Oder sogar wie schon gesagt am Kabel. Einen Bildschirmtreiber extra zu installieren ist im allgemeinen nicht üblich, außer Du im Grafikbereich tätig bist oder etwas ganz spezielles für Spiele hast.

AntwortZitat
Geschrieben : 29/10/2021 23:38
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

@dim Euren Rat befolgend habe ich im Gerätemanager den angezeigten (deaktivierten) Samsung Monitortreiber deinstalliert. Es wird nun nach Neustart ein pnp Treiber aktiviert und fehlerfrei angezeigt.

Nach ersten Tests kann ich keine Veränderung in der Bildwiedergabe feststellen.

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 30/10/2021 11:12
Dim geliked
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@rupi Das klingt doch gut. Der "PNP-Treiber" ist die von Windows seit 20 Jahren genutze Methode, den Monitor nach seinen Daten abzufragen und entsprechend anzusteuern. Das funktioniert seit Mitte der 90er Jahre schon mit den alten VGA-Steckern, mit Displayport, DVI oder HDMI sowieso. Der Monitor übermittelt seinen Namen und die Auflösungen, die er darstellen kann. Die vom Hersteller gelieferten Treiber machen iealerweise genau das gleiche, hinterlegen aber evtl. ein angepaßtes Farbschema. Das kann man auch von Hand hinterlegen, aber der "passende Treiber" macht es DAU-sicher mit einem Klick.

 

AntwortZitat
Geschrieben : 30/10/2021 14:31
Rupi
 Rupi
(@rupi)
Edles Mitglied Mitglied

Weitere Einstellungen in der NVIDIA System Steuerung waren erforderlich um ein optimales Bildergebniss zu bekommen. Da die Graphikkarte standartmäßig in Pal Farbsystem Modus eingestellt war musste dies in YCbCr444 geändert werden um die volle darstellungsbreite von HDMI zu erreichen.

Bleibt gesund, freundliche Grüße: Rupi

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 30/10/2021 15:37
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@rupi Das wundert mich. Das letzte Mal, das ich was wegen PAL einstellen mußte, war noch unter Windows NT 4.0 in den 90ern. Allerdings habe ich auch noch nie eine Grafikkarte mit nvidia Chipsatz besessen. Inzwischen ist es wohl egal, früher war ATI (heute AMD) bei Mehrbildschirmbetrieb quasie Pflicht. Heute geht das sogar mit Intels Atomprozessoren, weil jeder Beamer und jedes TV-Gerät mit 60Hz Signalen klar kommt.

AntwortZitat
Geschrieben : 30/10/2021 16:37
Dim geliked
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@holger_p Das wundert mich auch - habe noch nie von einer Extra-Einstellung für YCbCr444 gehört. 
@Rupi Dieser Monitor braucht sowas nicht. Klar man kann aus jedem Bildschirm noch etwas rausholen und das ist nicht verkehrt, aber in dieser Preisklasse kann man nur minimal etwas erreichen. Ich habe schon genug Mühe gehabt, aus den schlechten Monitoren etwas herauszuholen. Meistens ohne sichtbarem Erfolg. Ich sag mal so - für hohe Anforderungen braucht man hochwertige Monitore. Und bei Curved verstehe ich nicht, warum diese in 24 bzw. 27Zoll noch hergestellt werden. Sinn ist gleich Null. Erst ab 32 Zoll wäre die Nutzung minimal vorstellbar. Die Kleineren lohnen sich nur im 3er Paket.

AntwortZitat
Geschrieben : 30/10/2021 17:43
Seite 1 / 2
Teilen: