Community

Wer hatte (oder hat...
 

Wer hatte (oder hat) auch einen? Atari ST  

  

0

Hier mal ein toller Retrobeitrag von MammutBonsai:

Hallo Community!

Jetzt wollte ich auch mal wieder etwas zur Retroecke beitragen, und vielleicht bei dem einen oder anderen Erinnerungen wecken, oder etwas zeigen was man noch nicht kannte.

Die Bilder sind vielleicht nicht ganz scharf, das Gerät ist vielleicht ein wenig staubig, aber es ist mein eigener Atari ST, genauer ein Atari 1040STFM der mich nun ca. 30 Jahre begleitet. [DIE BILDER WERDEN SPÄTER EINGEFÜGT, MEIN WIN XP LAPTOP BESTREIKT GERADE DIE ÜBERTRAGUNG]

Atari ST

Meine Eltern haben ihn etwa 1987 oder 1988 gekauft, auf jeden Fall war ich ungefähr 4 Jahre alt, und mit dem Atari zu arbeiten war für mich ein Abenteuer fast wie Raumfahrt.
Ich kannte schon diese kleinen 1-Spiel-Geräte von Nintendo, aber ein Computer war für mich etwas neues.
Wir hatten auch sehr früh ein Malprogramm, welches in den Fähigkeiten weit über Paint lag, einen Nadeldrucker, und ein Programm mit welchem man mit Noten Kompositionen aufschreiben - und anhören konnte.
Die Bürosoftware war natürlich für meine Eltern ein Hauptgrund, aber für uns Kinder waren von Anfang an die Spiele der spannendste Punkt, und ich bin auch heute noch der Meinung, daß viele der Spiele in ihrer simplen Darstellungsform, welche nicht durch immer überragendere und buntere Grafik besser sein möchte vielen späteren, und auch heutigen Spielen voraus sind.
Zum Thema bunte Grafik... wir hatten sowieso lange nur einen schwarz/weiß Monitor, erst Jahre später haben wir ein Kabel gekauft um den Atari an den Fernseher anschließen zu können.
Viele Spiele konnte man erst dann Spielen, da sie für schwarz weiß nicht ausgelegt waren, aber plötzlich waren einige der Spiele die ich s/w gewohnt habe bunt - und ich war furchtbar enttäuscht. Mir hat das nicht gefallen.

Weiter beim Thema Spiele: Große Favoriten von mir waren

Retrobeitrag von MammutBonsai Atari 1
Retrobeitrag von MammutBonsai Atari 2
Retrobeitrag von MammutBonsai Atari 3
Und nicht zuletzt Police Quest - Pursuit of the Death Angel! Da habe ich mir vor wenigen Jahren ein Video angeschaut, und bin nun froh, daß ich als kleines Kind nicht über die ersten Missionen gekommen bin, bis dahin hat es viel Spaß gemacht, danach ist es aber nicht mehr wirklich kindgerecht 😉 Auch tolle Musik im übrigen, komischerweise klingt die bei mir am Atari besser als in allen Videos hier, ich weiß nicht ob das zum Teil daran liegt, daß das hier mit Emulatoren gespielt wurde
Retrobeitrag von MammutBonsai Atari 4

Und natürlich noch unzählige weitere Spiele, dies waren nur ein paar für mich wichtige, die mir gerade eingefallen sind. viellciht füge ich mit der Zeit noch ein paar ein

Aber jetzt muss ich schon auch noch erwähnen, daß ich den Atari auch ernsthaft benutzt habe. Noch als ich ins Gymnasium ging habe ich ihn benutzt um mit einem Vokabeltrainer Lateinvokabeln zu pauken! Ja, das habe ich gemacht! Hin und wieder... also ganz bestimmt manchmal... 😉

Ich bin gespannt was Ihr zum Atari ST zu erzählen habt!

6 Answers
0

Damals die "beste Antwort":

Ich habe heute noch meinen 1040STFM, inkl. SM124 (s/w-Monitor) und einer MegaFile 30 (30MB Festplatte) und sonstigem Zubehör (mehrere Competition Pro, etliche Disketten, etc...) Kaufdatum müsste auch so 1988 gewesen sein. Im Übrigen habe ich ihn vor Kurzem erst mal wieder angeschlossen. Alle Komponenten laufen einwandfrei.

Meinen Kids konnte der ST ein müdes Lächeln entlocken, war für sie aber trotzdem interessant zu sehen, mit was Papi in deren Alter so gezockt (Carrier Command, Elite,..) programmiert (GfA-Basic, Omikron-Basic, Pascal) oder geschrieben (Signum!) hat.

  1. Klasse! Noch einer der das Teil so schätzt wie ich, welchen Monitor ich habe muss ich auch mal nachsehen, außerdem einen Joystick, Festplatte hatte ich leider keine. 

    Das ist schade, daß Kinder heute diese Begeisterung nicht mehr in dem maße nachfühlen können, aber klar, wenn man es anders gewohnt ist ist das natürlich träge und altmodisch. - von 12.09.17 23:02 

  2. Ja, war schon ne geile Zeit. Unsere ganze Familie war in den 80ern ATARI-fanatisch (VCS 2600, 800XL, 520ST, 1040STFM). - von inaktiver User 13.09.17 09:27 

  3. Da Du Deinen Atari ebenso gehegt und gepflegt hast, und ihn sogar zu einer ähnlichen Zeit wieder hervorgeholt hast bekommst Du heute mal die beste Lösung 😉 - von  15.09.17 20:51 

  4. Vielen Dank dafür!! - von inaktiver User 17.09.17 10:13 

0

Es folgten diese:

Moin

Zum Atari kann ich leider nicht viel sagen. Ich kenne ihn zwar, habe aber nie wirklich damit gearbeitet. Hatte lange Zeit einen C 64 bis ich mir zusätzlich meinen ersten echten PC gekauft habe . Einen Schneider PC 1512 mit einer sage und schreibe 20 MB Festplatte und 512kByte RAM und einen 5 1/4 Zoll Diskettenlaufwerk

  1. Ich fürchte zum Atari werden allgemein wenige was sagen können, ich hatte auch in meiner Kindheit das Gefühl, daß jeder einen C64 oder Amiga hatte, aber kaum jemand Atari. 
    Aber einen Versuch war es wert um die Retroecke zu füttern, ich dachte es könnte dennoch interessant sein für den einen oder anderen.
     - von  12.09.17 00:06 

  2. *g - Atari war auch bei uns in der Gegend seltenst anzutreffen - Amiga, C64 und Schneider CPC waren so zu meiner Kindheit im Umfeld vorhanden - von  12.09.17 09:44 

  3. In unserer Gegend bzw. unserer Kleinstadt waren die Atari-Besitzer ausnahmsweise klar in der Überzahl. Unvergessen die ewigen Diskussionen mit Besitzern anderer Systeme, wessen Hardware überlegen ist / war. - von inaktiver User 13.09.17 09:31 

0

Und diese (von HaHoma):

Also ich hatte mal eine Atari-Spielekonsole (Atari 2600). Das war damals das beste Geschenk zu Weihnachten für mich als Kind, welches wir bis dahin bekommen hatten. Das haben wir bis zur Vergasung gespielt. Problem haben dann immer die Joysticks gemacht, welche ständig kaputt gingen...

  1. Das lag bestimmt an Summergames - von inaktiver User 12.09.17 11:41 

  2. Die hatte ich nicht. - von  12.09.17 12:17 Bearbeitet

  3. Ach so, das Spiel war jedenfalls ein echter Joystick-Killer. Ich habe mir später den Competition PRO gekauft. Der war unkaputtbar - von inaktiver User 12.09.17 12:21 

  4. Die Summer Games habe ich auf dem PC gespielt. Aber auch dort mussten die Pfeiltasten (glaube ich?) einiges aushalten. Aber die Tastatur habe ich da nicht kaputt bekommen. - von  12.09.17 14:59 

  5. der Competition war auch der erste mit Microschaltern - wohingegen die anderen alle diese gewölbten Bleche hatte, die immer wieder gebrochen sind - von  12.09.17 15:48 

  6. Mit den Spielekonsolen hab ich leider keine Erfahrung sammeln können. War das früher oder zur gleichen Zeit etwa? 

    Dabei fällt mir auf, eigenartig, daß ich mich an gar keine Fernsehwerbung für Computer erinnern kann, gabs sowas nicht? Das erste was mir als Werbung in den Sinn kommt sind dann erst die GameBoys - von  12.09.17 22:59 

  7. Die Spielekonsolen waren ca. 2 Jahre früher auf dem Markt und sie waren wesentlich günstiger. Eine Atari 2600 meist incl. Pacman hat ca. 380 DM gekostet und konnte an jeden Fernseher angeschlossen werden, ein c 64 kostete damals mit einem s/w Monitor ca. 1200 DM . Natürlich konnte er viel mehr aber damals wollte eben alle gerne spielen - von inaktiver User 12.09.17 23:23 

  8. das ist natürlich ein riesiger Preisunterschied, ich denke der ST wird dann irgendwo in der Preisregion vom C64 gewesen sein. 
    Spiele standen für meine Eltern natürlich nicht im Vordergrund, und eine Konsole wäre zu der Zeit, und auch später nicht ins Haus gekommen (leider 😉 )
     - von  12.09.17 23:26 

  9. Ja, der ST lag in der gleichen Preisklasse. Damals war die Auswahl an Spielen und Programmen für den C 64 aber wesentlich größer. Deshalb war der Atari auch nie so begehrt - von inaktiver User 12.09.17 23:39 

  10. Thema VCS 2600: 
    Im Netz gibt es eine ganz nette Seite (->  http://www.free80sarcade.com/all2600gamesA.php ). Da könnt ihr die ganzen alten Klassiker online spielen.
     - von inaktiver User 15.09.17 08:20

0

Und diese:

Danke MammutBonsai für diesen tollen Thread. Die Töne sind genial.

Atari ging bei mir leider auch vorbei. Ihr wisst ja, dass ich mich mit Sinclair ZX Spectrum beschäftigt habe. Ein der liebsten Spiele war für mich Lode Runner und das sah in etwas so aus wie hier gezeigte GO-UP.

Retrobeitrag von MammutBonsai Atari 5

 

Bearbeitet vor 10 Monaten von Praktiker
  1. Das ist ja echt nahezu ein identisches Spiel! 
    Ja, daß Du Spectrum hattest weiß ich, hast Du das Gerät noch? Ob das mal zur Sprache kam habe ich vergessen. 
    Früher war das denke ich auch einfach oft so, daß jemand Privat ein Spielprinzip aufgegriffen hat, und auf ein anderes System portiert hat, oder auch es war ursprünglich von einer Privatperson, und wurde dann noch von einem Unternehmen umgesetzt weil nicht geschützt. 

    Zu dem ersten Spiel (Ballerburg) gibts da auch eine interessante Webseite vom Entwickler. Der hat das Spiel neben der Schule programmiert, und es zum kopieren freigegeben - hat aber geschrieben, man könne ihm 5 Mark schicken wenn das Spiel gefällt.

    Später sind das Spielprinzip und der Name von einem großen Unternehmen benutzt worden, und er hat nichts vom Kuchen abbekommen... - von  15.09.17 20:48 

  2. Ne. Den Spectrum habe ich leider nicht mehr. Habe damals gedacht, es macht wenig Sinn, den nach Deutschland mitzubringen. Ballerburg finde ich als Superspiel. in allen möglichen Varianten, die ich gesehen habe. - von inaktiver User 16.09.17 13:27 

0

Und diese:

Den 800 XL konnten wir uns damals nur mit einem gemeinsamen (da halten Brüder zusammen 😉 ) Kraftakt leisten - und dann erst einmal auch nur mit ner Datasette. Um zu spielen haben wir erst einmal seitenweise Listings aus Computerzeitschriften abgetippt.

Floppy und Turbo-Chip-Nachrüstsatz kamen erst später, als wieder etwas Geld angespart war. Und als Drucker kam, nach dem Spielzeug-Plotter 1020, irgendwann ein 7-Nadler (1027) dazu. Ich muss Dir auch vollkommen Recht geben: Viele der damals entwickelten Spiele sind auch heute noch Klassiker und können nach wie vor fesseln, egal wie einfach sie gehalten sind.

Und Kaiser haben wir damals auch stundenlang zu viert vor dem XL gezockt.

  1. Und gab es da keinen Streit zwischen den Geschwistern? Wenn beide ihn auch noch zusammen gekauft haben stelle ich mir das schwierig vor. Das war ja schon bei meiner Schwestern und mir nicht einfach, aber als deutlich jüngerer Bruder hatte ich eben im Zweifelsfall einfach das Nachsehen 😉 - von  24.10.17 16:22 Bearbeitet

  2. Ganz ehrlich - nein! Wir haben die meiste Zeit zusammen die "Pionierarbeit" geleistet und wie erwähnt stundenlang Listings aus z. B. Happy Computer abgetippt, oder - wie man heute sagt - gezockt! War einfach ne geile Zeit!
    Scheint auch prägend gewesen zu sein, denn auch heute noch bin ich als Software-Entwickler tätig 🙂 .
     - von inaktiver User 24.10.17 21:52 

  3. Ich hatte auch zusammen mit meinem kleinen Bruder unternommen ohne irgendwelche Streitereien. - von inaktiver User 25.10.17 22:59 

0

Gestern habe ich mehrere Runden um den C64 Mini gemacht und sogar mit meiner Frau gestritten. Für nur 39 Euro. Und doch nicht gekauft, da ich mich an unseren CC-Thread erinnert habe. Und die Versuchung war doch sehr groß...

Gut, dass du wiederstehen konntest. Nur das Original ist das einzig wahre.

 

Ich hatte auch erst überlegt, aber das Ding ist mir zu primitiv Da kann ich genau so gut die Spiele auf meinem Laptop spielen. Einen Joystick habe ich noch

C 64 Games

Ich wollte nur, dass meine Kinder so Bezug zu den alten Spielen bekommen. Aber bei C64 Mini ist die Spieleauswahl solala und Joystick ist laut allen Berichten eine Katastrophe. Und wegen der Fake-Tastatur haben wir schon geschrieben.

Teilen:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren