Community

Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Ein Klassiker den wohl jeder kennt und mag  

Seite 2 / 2

Wlanman
Beiträge: 2689
Admin
(@wlanman)
Hochberühmtes Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren zuvor

Also diese Süßspeise oder Kuchen , wie man will hat meine Oma schon gemacht und ich liebe sie noch heute . Bei uns heißt sie "Kalter Hund" , warum auch immer.

Ashampoo Snap 2019.08.11 18h29m56s 006

 

Zutaten:

 

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 200 g festes Kokosfett, 

    (z.B. Palmin)

  • 3 Eier, 

    (Kl. M)

  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 100 g Kakaopulver
  • 4 El Milch
  • 220 g Butterkekse
  • 50 g weiße Kuvertüre

 

Zubereitung:

Vollmilchkuvertüre hacken, Kokosfett in Stücke brechen. Beides in einem Topf bei milder Hitze zerlassen, dann leicht abkühlen lassen.

Eier, Puderzucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. sehr cremig rühren. Kakaopulver und Milch auf langsamer Stufe mit den Quirlen unterrühren.

Dann nach und nach die Kuvertüre-Kokosfett-Mischung unterrühren. 1 Kastenform (25 cm Länge) mit Backpapier auslegen. Den Boden und die Seiten mit etwas Schokoladenmasse bestreichen. Butterkekse und Schokoladenmasse in ca. 7 Lagen in die Form schichten, dabei die Kekse dicht an dicht legen, evtl. in passende Stücke schneiden. Mit einer Schokoladenschicht enden. Kuchen über Nacht kalt stellen.

Weiße Kuvertüre hacken und über einem heißen Wasserbad zerlassen. Kuchen aus der Form stürzen, das Papier vorsichtig ablösen. Weiße Kuvertüre über den Kuchen sprenkeln.

 

Ich bin mir sicher das ihr auch noch Variationen und andere Namen für diese leckere Süßspeise habt  

 

Antwort
Themen Schlagworte
8 Antworten
HaHoma
Beiträge: 261
Mitglied
(@hahoma)
Ehrenvolles Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren zuvor

Ich kenne das auch als kalter Hund. Ich habe das nicht sehr gerne gegessen, weil man davon bereits nach einer geringen Menge die Nase voll hatte. Ich neigte bei Kuchen immer dazu, viel zu essen, weshalb ich immer "Kuchenschreck" genannt wurde. Beim Kalten Hund war aber viel essen nicht wirklich möglich...

Antwort
Seite 2 / 2
Teilen: