Community

Ringelblume  


Janinez
Beiträge: 1079
Mitglied
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Ich hab ja im Garten Ringelblumen. Wenn die Blüten leicht abgeblüht sind, rupfe ich die Blütenblätter aus und trockne sie. Sie dienen dann als günstiger Safran - Ersatz.

Man kann diese Blätter auch gut für Kuchen-, bzw. Tortendeko verwenden, aber auch gemischt mit anderen Blüten als Kruste bei einem Blütenbrot

8 Replies
Praktiker
Beiträge: 2285
Admin
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Wow, da musst du unbedingt mal das eine oder andere Rezept posten.

 

Antwort
1 Antwort
Janinez
Mitglied
(@janinez)
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Hochberühmtes Mitglied
Beiträge: 1079

@praktiker

mach ich, ich werde im Laufe der Zeit immer mehr zu den einzelnen Pflanzen posten, ich mach ja lfd. irgendwelche Salben, Tränke usw.

Antwort
Wlanman
Beiträge: 2615
Admin
(@wlanman)
Hochberühmtes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

@Janinez. Das man viele Blüten essen kann wusste ich . Mein Favorit ist da Kapuzienerkresse, weil sie schön würzig und leicht scharf schmeckt .  Ringelblumen habe ich auch im Garten . Das Rezept für das Blütenbrot würde interessieren .

Antwort
5 Antworten
Janinez
Mitglied
(@janinez)
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Hochberühmtes Mitglied
Beiträge: 1079

@wlanman

Ich nehme da Rosenblätter, Kornblumen, Ringelblumen Kresseblüten - einfach alle möglichen Blüten die ich im Laufe es Jahre trockne. Die werden gemischt. Dann mache ich einen Brotteig mit Sauerteig (selbst gemacht) meist mit Weizen und Roggenmehl. Da mische ich dann eine Handvoll der Blüten mit rein und wenn das Brot geformt ist, kommt eben oben drauf auch noch eine gute Handvoll dieser Blüten, ein wenig eindrücken, damit sie nicht runterfallen. Wenn man Angst haben muss, dass sie verbrennen, dann gibt man sie eben erst kurz vor Ente der Backzeit aufs Brot (Kruste vorher mit ein wenig Wasser einpinseln)

Antwort
Wlanman
Admin
(@wlanman)
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Hochberühmtes Mitglied
Beiträge: 2615

@janinez

Danke. Werde ich mir speichern und nächstes Jahr mal ausprobieren. Das Meiste ist bei mir leider schon verblüht. Wohl auch wegen der großen Hitze dieses Jahr

Antwort
Janinez
Mitglied
(@janinez)
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Hochberühmtes Mitglied
Beiträge: 1079

@wlanman

ich nehme auch viel Wildkräuter, bzw. deren Blüten dazu. Veilchen, Schlüsselblume, Holunder, Vergissmeinnicht, Gänseblümchen usw.

Antwort
Wlanman
Admin
(@wlanman)
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Hochberühmtes Mitglied
Beiträge: 2615

@janinez

Ich glaube da sieht es auch schlecht aus noch etwas zu finden. Auch die Heideblüte war bei uns dieses Jahr viel zu früh. Viele Touris waren enttäuscht das zum Heideblütenfest  Ende August viele Flächen schon wieder verblüht waren .

Antwort
Praktiker
Admin
(@praktiker)
Beigetreten: 1 Jahr zuvor

Hochberühmtes Mitglied
Beiträge: 2285

@janinez

Von meinen Wildblumen/-kräutern stehen noch einige gut in der Blüte. Ich habe die aber wohl etwas zu dicht gesät.

Der Borretsch drückt auch die benachbarten Pflanzen "etwas" (oder etwas mehr) nach unten.

Ich bin aber doch froh, dass ich dieses Jahr die Samenmischung gekauft habe und unter unserem Kirschbaum gesät habe. Jetzt habe ich eine kleine, aber bunte und gesunde "Wiese", oder "Zwergwiese".

 

Antwort
Teilen:

Bitte Anmelden oder Registrieren