Community

Eine Weihnachtskrip...
 

Eine Weihnachtskrippe, selbstgebaut.  

  

0

Hier mal mein HowTo aus der alten CC: Es ist zwar noch etwas früh dafür, aber lieber etwas zu früh, falls es einer nachbasteln will, als zu spät.

 

Hallo Community,

ich habe euch diesmal ein "HowTo", für eine selbst gebaute Weihnachtskrippe gemacht, weil ich die gekauften, eher klein gehaltenen Krippen, nicht so toll finde.

Eigentlich ist dieses HowTo ein Jahr zu spät, da ich die Krippe schon letztes Jahr gebaut habe. Deshalb kann ich jetzt auch nicht alle Arbeitsschritte, einzeln bebildert wiedergeben und muss alles aus meiner Erinnerung wiedergeben, so gut es geht. Es kann auch sein, dass am Ende Kleinigkeiten fehlen, dafür schon mal im Vorfeld, Entschuldigung.

Material:

Die Grundplatte, auf der alles aufgebaut ist, ist eine Fichtenholzplatte, die im Baumarkt eine Größe von 80 cm x 30 cm x 1,8 cm hat und auf ca 64 cm Länge gekürzt wurde und nach abschleifen der Kanten, mit Holzöl gestrichen wurde.

Das "tragende Gestell", also "Eckpfosten und Balken", habe ich bei meiner Krippe aus längs durchgesägten Kirschbaum-Zweigen gemacht, die ich einige Monate vorher von unserem Kirschbaum abgesägt hatte. Diese hatte ich vor dem verarbeiten endrindet und abgeschmiergelt. Auf dem Bild, mit den Materialien, habe ich allerdings einen Buchenholz-Rundstab, 3 cm Durchmesser beigelegt, da ich keinen passenden Kirschholzzweig mehr hatte und ich den Buchenholzstab als guten Ersatz fand.

Hier der Rest:

20171129 174237

Die kleine Flasche Ponal musste ich öfters mit Ponal, aus der großen Flasche (ich hatte das Wasserfeste Ponal verwendet) nachfüllen.

Von den flachen Holzleisten, rechts neben der Drei-Kant-Holzleiste, etwa mittig des Bildes, brauchte ich ein paar mehr 2 Meter-Enden. Von dem Plexiglas, wo die Holzleisten drauf liegen, habe ich nur wenig gebraucht und von dem Pappel-Sperrholz, was ganz unten drunter liegt, habe ich etwa 2-3 DIN A4 große Tafeln gebraucht. Im Baumarkt kriegt man das Sperrholz für ein paar € pro Paket, mit mehreren Tafen.

Schwierigkeitsgrad des Krippenbaus = einfach bis mittel

Arbeitsaufwand/-zeit = höher ("das wollt ihr nicht wirklich wissen"😉😑)

Werkzeug:

20171129 181640
 
20171129 175558

Jetzt geht´s / ging es los:

Die Kirschholz-Zweige habe ich immer Paarweise so ausgewählt, dass die Längen passend waren für die Eckpfosten und die Balken.

WARUM KIRSCHHOLZ-ZWEIGE?

1.: DAS WAR DAS EINZIGE NATURHOLZ; WAS ICH ZU HAUSE VORRÄTIG HATTE.

2.: ICH WOLLTE OPTISCH EINEN ALTEN (ANNÄHERNDEN) BLOCKHAUS-LOOK ERZIEHLEN:

Abmessungen der Krippe, bei mir:

Hauptteil:

34 cm breit

24 cm tief

30 cm hoch, mit Dach

Nebengebäude:

19 cm breit

14 cm tief

25 cm hoch, mit Dach

Für die Eckpfosten habe ich in der Grundplatte, mit Stechbeitel und Hammer vorsichtig kleine Vertiefungen gemacht (zum fixieren und für den besseren Halt), mittig Löcher gebohrt, von 4 mm Durchmesser, die ich von der Unterseite noch leicht gesenkt habe, damit die Schraubenköpfe hinterher im Holz verschwinden, ein wenig Ponal in die Vertiefung gegeben, Eckpfosten reingestellt und von unten mit einer 30 mm Holzschraube (Spaxschraube) festgeschraubt.

Vorher habe ich aber die Eckpfosten ohne Leim reingesetzt, von unten, durch die vorhandene Bohrung, mit dem 4 mm Bohrer eine "Markierung" im Eckpfosten gebohrt und anschließend nur den Eckpfosten, von unten, mit einem nur 2, oder 3 mm Bohrer (nicht auf dem Bild, mit dem Werkzeug abgebildet) etwa 10 - 15 mm tief vorgebohrt, damit die Pfosten, beim festschrauben nicht platzen/springen.

Nachdem die Eckpfosten standen, habe ich die Balken passend zurecht gelegt, für die Seitenwände und Vorder- und Rückseite, aber so, dass alle Enden etwas überstehen.

Die Balken, für die Seitenwände waren noch recht einfach, da die flachen Unterseiten (die gesägten Flächen, vom halbieren der Zweige), gut auf die ebenfalls gesägten, ebenen Enden, der Eckpfosten passten.

Nun wurde es etwas schwieriger:

Um die Balken, für die Vorder- und Rückseiten möglichst sauber und "dicht" übereinander zu bekommen, habe ich die erst passend auf die Seitenbalken gelegt, um zu markieren, wo in etwa Aussparungen, für die Balken, der Seitenwände hin müssen und habe anschließend mit einem Dremel, mit Rundschleif-Aufsatz, die Aussparungen ausgeschliffen und zwischendurch immer wieder mal angepasst, an die Balken der Seitenwände, bis alles zu meiner Zufriedenheit passte.

Jetzt hatte ich die Balken übereinander gelegt, gut festgehalten und mit einem 4 mm Holzbohrer, so mittig wie möglich, durch die Balken, in den Eckpfosten hineingebohrt, aber in den Eckpfosten nur ganz eben reingebohrt, um hinterher mit einem kleineren Holzbohrer (wieder ein 2 oder 3 mm Bohrer) etwa 10 - 15 mm vorzubohren, aus dem schon oben beschriebenen Grund, damit das Holz beim schrauben nicht platzt.

Nachdem nun alle Ecken vorbereitet waren, mit den Aussparungen und dem vorbohren, konnte ich nun, mit etwas Leim, auf den oberen Enden der Eckpfosten und den Zwischenräumen der Balken, diese aufeinander setzen und vorsichtig mit 30 mm Schrauben auf den Eckpfosten an-/ festschrauben.

Die Seiten- und Rückwände waren auch ein wenig kniffeliger zu fertigen, da ich als "Grundplatte", für die später aufgetragenen, flachen Holzleisten, Sperrholz genommen habe.

Um erst mal eine Grundform zu erhalten, habe ich die Sperrholz-Platte von außen an die Eckpfosten und Balken gehalten, so dass das Sperrholz zu den Seiten und nach oben etwas überstand und habe dann mit einem Bleistift, von innen, die Ränder markiert. Den Bleistift habe ich aber so geführt, dass die Linien etwas nach außen gezeichnet wurden, um etwas Material-"Überschuss" zu erzielen, welches ich nachher noch vorsichtig entfernen musste.

Die vorgezeichneten Umrisse der Wände, auf dem Sperrholz hatte ich dann mit meiner Dekupiersäge ausgesägt und dann mit Cuttermesser (auch nicht auf dem Bild, mit dem Werkzeug abgebildet), mit Holz-Raspel-Feile (ebenfalls nicht auf dem Bild, mit dem Werkzeug) und Schmiergelpapier solange bearbeitet, bis die alle passten und zwar zwischen und unter den Balken.

Den Rest habe ich wohl vergessen abzuspeichern und kann ihn nur aus der Erinnerung wiedergeben. Natürlich wird deshalb einiges fehlen und unvollständig sein. Dafür entschuldige ich mich schon mal.

Die Sperrholzwände hatte ich hinterher noch entgratet/abgeschmiergelt und mit Leim und kleinen Nägeln angebracht/befestigt. Nachdem alles fest war, habe ich dann noch die ganzen Wände mit Dekofolie, in Holzoptik beklebt.

 

Bei den Sperrholzplatten, für die Dächer, bin ich ebenso vorgegangen, wie bei den Wänden. Um aber zwei Schrägdächer zu erhalten, habe ich aus einem Brett noch einen "Mittelsteg" angefertigt, an dem später die Sperrholzplatten (Dachschrägen) befestigt wurden. Zu dem Zweck hatte ich an dem Brett, an einer Längsseite, links und rechts (bzw unten und oben, je nach Lage des Brettes) zwei Fasen angeschnitten/-schliffen, um die Auflagefläche der Sperrholzplatten zu vergrößern. Auch die Giebel wurden mit passenden Sperrholzplatten versehen. In die Giebel kamen außerdem noch quadratische Löcher, für die Fenster, genauso wie bei den Wänden. Die Sperrholzplatten hatte ich dann mit Leim und mit kleinen Nägeln wieder befestigt.

20171125 222614
 
20171125 222809
 
20171125 222915
Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, war die Krippe da schon weiter fortgeschritten. Die Leisten, die die Bretter darstellen sollen, waren schon angebracht und gestrichen und die Fenster waren auch schon eingebaut, aus Plexiglas. Ebenso waren die Haterungen, aus Drei-Kant-Leisten, für die Bretter der Dächer schon angebaut. In die Halterungen kann man die Dächer genauso leicht reinsetzen, wie rausnehmen.
 
Für die Dachschrägen hatte ich die Flachleisten alle auf etwa 5-6 cm `+/- zugesägt, an beiden Enden eine Schräge angeschnitten, mit Cuttermesser, damit die Leisten am unteren Ende auf der darunter liegenden Reihe etwas aufliegen und bei der oberen Reihe etwas unterliegen, etwa so, wie bei den heutigen Dachpfannen. Die Leisten habe ich dann nur aufgeleimt und nach trocken des Leims noch angestrichen.
 
Zu guter letzt hatte ich oben, auf der Spitze des Daches, noch eine Spitze Hohlleiste angebracht/-geleimt.
 
20171125 223116
 
20171125 223005
 
Nun war die Krippe an und für sich fertig, aber noch ohne Beleuchtung. Die folgte im zweiten Teil.
 
Ich hoffe, es hat euch trotzdem gefallen, obwohl leider einiges fehlte und unvollständig war. Es ist ja auch schon lange her, als ich die Krippe gebaut hatte.
 
Ich wünsche euch aber sehr viel Spaß beim nachbauen.
 
VG euer Praktiker
 
20171125 223300

Hattest du nicht auch ein Bild und Video von der fertigen Krippe ?

Ich bin auch noch nicht fertig mit dem gesamten HowTo.

Da kommt noch einiges. Ich muss nur erst für meine Mutter was erledigen u.d gleich noch Kaffeepause machen.

Dies wird der 1. Teil, der Bau der Krippe.

Das mit dem Video, mit der Beleuchtung, war der 2. Teil.

Ich hab, wie schon erwähnt, auch noch alte Beiträge von dir, Holger und noch anderen.

Wenn ich es zeitlich schaffe und ihr nichts dagegen habt, will ich die auch noch hier reinbringen.

 

Welche hast du denn noch von mir. Die mit den Solarlampen müssten überarbeitet werde weil einige Links für Ersatzteile nicht mehr stimmen

Ja, @Wlanman, der Beitrag/das HowTo müsste das sein, welches ich auch von dir habe.

Ich freue mich sehr, wenn ihr eure alten Beiträge, die ich noch habe, gerne wieder hier rein haben wollt.

Sogar die Ladebox, von TechnikMicky müsste ich noch dabei haben.

 

Ich denke ich werde bei Bedarf noch mal ein Überarbeites HowTo dazu machen. Vieles steht ja schon in den Fragen und Antworten von handyfranky

Soll ich trotzdem eine Kopie davon hier reinsetzen?

Ich hab die Datei schon geöffnet und müsste die "nur" noch hierhin kopieren.

Dann könntest du ja auch noch alles überarbeiten, als Admin.👍😁

 

OK, dann mach das

Toll @Praktiker. Du hast echt Megaarbeit geleistet.  👍 

Themen Schlagworte
9 Answers
1

gut - überredet, ich muss mich aber hier erst mal reinfinden, dann sehen wir weiter

Jawohl. Die Stimmung heute ist sehr einladend.  😉 

Nicht nur heute, Dim. Wir sind immer so nett, dass sich jeder hier wohlfühlen kann/muss.😉😃

 

Das ist auch korrekt.  🙂 Außer wenn wir streiten.  😎 

Sorry für Quatsch.

0

sehr schön die gerundeten Balken. Hab zwar auch schon einige Krippen gebaut, aber noch nie mit solchen Balken.

Hallo Janinez

Willkommen in unserer Community. Freut mich das du dabei bist

Das sind halbierte Kirschbaum Zweige.

Ich hatte mal unseren Kirschbaum ordentlich beschnitten, aber die guten Zweige und Äste (gerade auch die dickeren) in meiner Holzwerkstatt gelagert.

Ich wollte auch noch einige Figuren daraus schnitzen, oder aus Buchenholz.

Z.Z. habe ich ja nur Joseph, Maria, das Jesuskind und paar Tiere aus Holz da drin, in der Krippe.

 

@janinez Herzlich Willkommen und wünsche Dir viel Spaß hier!

0

ja jetzt habt ihr es erreicht, jetzt bin ich hier auch. Ich dachte hier geht es nur um Technik - jetzt hat mich die Krippe hierher getrieben. Hab heute bei den Münchner Krippenfreunden gerade die Buchprüfung gemacht.

Also das mit den zweigen finde ich genial, schnitzen kann ich glaub ich nicht, habs aber noch nicht probiert, nur mal Kerbschnitzen

Nein, hier geht es nicht nur um Technik. In der Plauderecke kannst du über Gott und die Welt diskutieren

Wie ich dir ja schon geschrieben habe. Hier geht es nicht nur um "Hightech", sondern um alles, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Das können sogar leuchtende Schuhe sein, oder alte Tamagotschie, völlig egal.

 

Wirklich, richtig schnitzen kann ich auch nicht, wie ein Profi, aber ich gib mein bestes, dass das Ergebnis zufriedenstellend ist.

 

0

naja ich mach zwar alles mögliche , aber Technik ist da nie dabei

Was nicht ist kann noch werden. Wenn du dazu mal Fragen haben solltest helfen wir dir garantiert weiter. Auch bei der richtigen Beleuchtung einer Krippe

Das sagst DU. Womit baust du denn deine tollen Dekoartikel, wie den tollen Stamm, mit Zapfen und Vogel obendrauf? Wohl nicht mit Kaugummi und Steinen.

Elektroschere, Heißklebepistole,  Hammer sind nur 3 Teile, die auch zur Technik gehören.

Und jetzt kommst du. Nenn mir nur eine Sache, die du zum basteln brauchst und die nicht im entferntesten mit Technik zu tun hat,  wenn du dich auf die Technik festbeißen willst.

Du gehörst genauso gut hierher, mit deinem Hobby, wie ich auch.

 

0

Dann fahr ich mit meinem Besen dazwischen

👍

Das funktioniert super. Das kannst Du jetzt auch rechts in der Spalte "neueste Beiträge" unterscheiden. "Antwort" ist eine Antwort und "Re" ist ein Kommentar.

Dann wird es hier bestimmt wieder sauber👍😆

 

@Praktiker Du müsstest doch wissen was ihr Besen anrichten kann  😊 

Danke für eure Info´s und Geduld mit mir

zumindest kann mein Besen schweben

Das hier ist ja nicht gerade die richtige Stelle für meine Fragen, wo wäre ich da richtig damit?

@Janinez Gern geschehen. Wahrscheinlich müssen wir die FAQs ausführlicher schreiben. Werde ich auf jeden Fall aufnehmen. Obwohl ich glaube nicht, dass viele FAQs lesen. Das ist hier eher "Learning by Doing" oder?

Dim, aber so was von. Ich mache es oft (meistens) auch wie James Bond, Bedienungsanleitung in den "Schredder".😅😂

@Janinez, welche Frage war das denn?😉😆

 

Trotzdem : Augen auf im Verkehr

 

 

Ashampoo Snap 2018.10.10 23h14m19s 005

@Janinez Im Menü siehst Du Unterpunkt Community. Dost gibt es Foren und Unterforen zu den bestimmten Bereichen. Unter jedem Bereich oder Unterforum kannst Du ein neues Thema (neue Frage) erstellen.

Wir informieren gerne, wenn wir können. 

Und Geduld ist unser zweiter Vorname.

 

Da passt mein Besen auf, dass das nicht passiert

ich habe zwar die FAQ´s gelesen, aber....

diese Community Seite hab ich gleich wieder zu gemacht, das war mir zuviel - sorry, aber ich schau sie mir schon noch an

 

@Wlanman, zu deinem Bild:👍😆😂, Hammer. Zur Verteidigung der netten Hexe muss man ja sagen, es ist nebelig. Der Baum hätte auch mal kurz ausweichen können.

Wo hast du das denn wieder her??

@Janinez kann ja zum Glück Spaß verstehen.

@Janinez Genau solche Meinungen sind uns wichtig. Wir möchten ja besser werden. Und die FAQs müssen wir immer wieder ergänzen, da nach jedem Update neue Funktionen hinzukommen,

@Praktiker - woher weißt du , dass ich Spaß verstehe? 😀 iii der bleckt aber die Zähne, der sollte nur lachen

Wie schreibe ich eine Antwort oder einen Kommentar zu einem Thema?

Am unteren Ende des Themas siehst Du zwei Schaltflächen: Antwort und Neuer Kommentar. Wähle das Passende.  Am unteren Seitenende findest Du auch ein direktes Antwortfeld.

 

so steht es in euren FAQs - am unteren Ende sehe ich aber nur das Schriftfeld mit Antwort und für Kommentar muss ich auf eine alte Antwort von mir klicken auf das Kommentar Feld, dann bekomme ich unten auch "Neuer Kommentar" oder bin ich mal wieder irgendwo blind?

@Janinez. Gibt es bei euch eigentlich regelmäßig Updates ? Denn ihr habt euren Server ja HIER gemietet. Kommt da auch eure Webseite und Forensoftware her ?

Bei Kommentar hast du Recht. Da musst du auf das Kommentarfeld, von der Antwort klicken, auf die sich der Kommentar bezieht.

Wenn du zu einem (geöffneten)Thema antworten willst, brauchst du nur zum unteren Seitenende/Themenende zu gehen/scrollen und da ist dann das Antwortfeld.

Natürlich musst du angemeldet sein.

Wenn du also nachher hier rausziehst und morgen wieder rein kommst, musst du, um mitzuschreiben, dich vorher anmelden.

 

sorry Wlanman, da muss ich passen, da hab ich absolut keine Ahnung. Ich wurde nur gebeten dort Mod zu machen, hatte einige Einwände - hab dann aufgehört , warum wirst du wissen, wenn nicht dann gerne per PN, wenn ihr sowas habt. Wurde dann aber von Wolfgang wieder überredet zurück zu kommen. Mit allem Anderen hab ich nichts am Hut.

ah ok Praktiker, ich kann also nicht einfach die ganze Nacht angemeldet bleiben und morgen gleich wieder hier andocken?

Wlanman, gehört Xobor zu Hetzner?

 

Ah OK, Ich will dann auch nicht weiter nachfragen. Sollst ja keinen Ärger bekommen PN haben wir im Moment noch nicht. Wird aber kommen

Keine Ahnung, ich weiß nur wo ihr Server steht und wem er gehört

Janinez, du kannst zwar angemeldet bleiben, aber wenn du den Browser schließt und morgen wieder öffnest, ist das wie eine Abmeldung. 

Jetzt kannst du wohl hin und her wechseln, zwischen unserer und eurer Seite, aber wenn du zu lange hier rausbleibst, ist das auch wie abmelden.

 

@janinez Deine Frage ist voll berechtigt. Hier muss man unterscheiden zwischen einer Hauptfrage, welche als Thema gilt, und weiteren Antworten. Die Hauptfrage ganz oben kannst Du beantworten und kommentieren. Die weiteren Antworten kannst Du nur kommentieren. Also wenn Du eine Antwort schreibst, bezieht sie sich normalerweise auf die Hauptfrage. Sonst schreibt man einen neuen Kommentar. Ganz unten im Thema (also unten auf der Seite) gibt es ein direktes Antwortfeld. Um eine Kommentar zu schreiben, muss man manchmal nach oben scrollen, um das "Neuer Kommentar"-Feld zu erwischen. Bei vielen Kommentaren ist es wirklich nicht ganz schlau gelöst.

Das ist auch für mich ein wenig kompliziert, die ganze Funktionalität zu beschreiben. Ich werde sicherlich später ein Einführungsvideo zu der Community-Bedienung schreiben. Sorry, wenn nicht alles auf Anhieb verständlich ist. Du hast auf jeden Fall mit Deinen Bemerkungen uns heute sehr geholfen. 

Wlanman, gehört Xobor zu Hetzner?

 

 
Was ist Xobor und was hat das mit mir zu tun?

Mit dir nichts, Praktiker wolle nur wissen ob eure Forensoftware von eurem Provider kommt

Genau, Wlanman.

Es wird ja jedesmal, wenn ich euch besuche, angezeigt, dass die Forensoftware von Xobor ist und ob ich über Browser, oder per App teilnehmen will.

 

0

@ Dim - das passt schon, aber ich bin halt eine ewige Fragetante, bis ich alles weiß, was mich interessiert - werde euch da noch öfter auf den Geist gehen und vor allem noch so einiges bei euch falsch machen, bis ich genau weiß, wo was ist

@Janinez Genau solche Leute braucht das Land uns unsere Community  😀  👍 

ja , ja funny vera....e mich nur, mit mir kannst du es ja machen.... immer auf die Kleinen, wehrlosen  😉

das mit den bes. Auszeichnungen hab ich gelesen, aber ich wußte nicht, dass man für Beiträge Belohnung bekommt und schon gar nicht für die vielen Fragen die ich hatte

Schau mal unter Mitglieder. Da bist du in der Rangliste schon ganz schön hochgerutscht

Jaa, jeder Beitrag zählt. Finde ich auch so viel besser.

Wenn man nur Sterne für gute Antworten bekommt, kann auch Konkurrenzkampf entstehen. So ist alles neutraler.

 

"ja , ja funny vera....e mich nur, mit mir kannst du es ja machen.... immer auf die Kleinen, wehrlosen  😉"

 

Da ich mich vor deinem Besen fürchte --- würde ich mich nie wagen dich zu ver.... - ich frag mich allerdings wie du zu dieser Auffassung kommst ? 🙁 - hab doch nix böses geschrieben

0

So viel, wie heute, war glaube ich, zuletzt in der alten CC los, Wahnsinn, echt toll.

 

0

Ja - Janinez bringt leben in die Bude 😉

ich bin zwar jetzt alleine hier, aber ich frag trotzdem: ich hab 2 Sterne, was bedeutet das?

Das ist bis jetzt deine Auszeichnung. Je mehr Beiträge du postest um so mehr erhältst du. Die werden auch irgendwann farblich anders Auch die Mitglieds-Bezeichnung ändert sich. Vergleich das mal mit Funny und Praktiker

Siehe auch FAQs "Gibt es besondere Auszeichnungen"

Schau mal unter Mitglieder. Da bist du in der Rangliste schon ganz schön hochgerutscht

 
ach du Scheibenkleister, deshalb hab ich das nicht alles gefragt

Woot - na wenn du kein Leben in ein Forum bringst wer dann? - Kenn dich ja nun schon einige Jahre und weiß wie aktiv du bist - das ist einfach Fakt 😉 

Edit : die Kommentarfunktion macht mich echt gaga *g - evtl könnte man das irgendwie umbennen oder einen Mouseover Text machen? zB. "Antwort auf diesen Post" und "Kommentar zu dem Thema"....

0

Da ich mich vor deinem Besen fürchte --- würde ich mich nie wagen dich zu ver.... - ich frag mich allerdings wie du zu dieser Auffassung kommst ? 🙁 - hab doch nix böses geschrieben

nein nichts böses....nur das..... das glaubt doch kein Mensch....

Ja - Janinez bringt leben in die Bude 😉

 

Teilen:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren