Community

Sägeblätter vom Dis...
 

Sägeblätter vom Discounter  

  

0

Da ich bis jetzt immer original Sägeblätter von Bosch für meine Stichsäge gekauft habe, diese jetzt aber langsam zur Neige  gehen wollte ich mal fragen ob  ihr Erfahrungen mit kompatiblen Sägeblättern von Aldi oder Lidl gemacht habt. Die sind ja wesentlich günstiger. So oft brauche ich meine Akku-Stichsäge ja nicht, aber wenn die billigen  nach ein paar mal sägen schon stumpf sind ist der günstige Preis ja nicht wirklich von Vorteil. Die von Bosch haben immer sehr lange gehalten, auch bei Hartholz.

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

Themen Schlagworte
2 Answers
0

Für meine Akku-Stichsäge vom Lidl nutze ich natürlich nur die original Lidl Sägeblätter. Ich nutze die Säge aktuell aber so wenig, dass ich zur Standfestigkeit von den Blättern noch nichts sagen kann.

Ich denke ich werde mal beim nächsten Angebot mal so einen Satz kaufen un testen . Ich habe auch nur gefragt weil ich bei Bits vom Discounter mal böse enttäuscht wurde.

Bei einer Spax Kreuzschlitzschraube 8x80  hat sich der Bit leider zerlegt bevor die Schraube halb im Holz eingeschraubt war.

Aber vielleicht hat ja auch Jemand schon gute Erfahrungen gemacht 

 

0

Meine Erfahrung ist der Preis bestimmt die Qualität des Produktes. Billig gekauft ist zweimal investiert.

Es betrifft Tintenpatronen, Zahnbürsten Aufsätze, Rasierklingen etc. Man könnte die Palette beliebig fortsetzen. Wohlgemerkt, ich sprechen hier nicht von Produkte Made in China mit angeblichen Echtheit Zertifikat sondern von legalen Ersatzprodukten.

Kein Hersteller hat etwas zu verschenken. Gespart wird immer und der Gewinn steht im Vordergrund.

Gerade bei Drucker, die günstig angeboten werden aber durch Tintenpreise in astronomischer Höhe dies wieder wettmacht zeigt das Geschäftsgebaren auf. Wer ist nicht schon mal vor seinem defekten Markendrucker gesessen nur weil man dachte mit Billigtinte zu sparen.

Dies betrifft auch Billigprodukte anderer Kategorien. Ersatzklingen für meinen Gillette Naßrasierer vom Discounter. 10 Euro gespart. Rasur vorzeitig beendet da Blutstillung im Vordergrund. Desgleichen Ersatzbürste für Braunzahnbürste von Ebay. 10 Stück für 15 Euro. Resultat blutendes und entzündetes Zahnfleisch.

Sicher wird es hier im Forum einige geben die jetzt massiv widersprechen. Der Preis bestimmt die Nachfrage, aber manches Schnäppchen entpuppt sich gerne als Flopp.

Bearbeitet vor 9 Monaten von Rupi

Salve: Rupi

Es ist aber die dauernde Gehirnwäsche seitens der Werbung, welche die Geiz ist geil Manie in den Meisten von uns manifestiert

Ich kaufe für meinen HP Drucker nur noch original Tinten. Denn den Vorgänger hat es durch Billigware auch zerrissen. Druckkopf nach kurzer Zeit defekt, Reparatur lohnt nicht . Außerdem ist die Farbqualität bei Fotodrucken um einiges besser.

Ich habe heute auch mal mit meinem Nachbarn gesprochen. Er hat mir auch von den billigen Sägeblättern abgeraten, weil er mal mit günstigen aus dem Baumarkt gar nicht zufrieden war. Und als Zimmermann sollte er es eigentlich wissen. Also dann lieber wieder Bosch.

Dein Nachbar wird als Zimmermann auch wohl wesentlich mehr sägen, als du, wenn du nur ein paar mal im Jahr ein paar Schnitte machst.

 

Das schon, aber bevor ich mich auch ärger kauf ich dann lieber Qualität

Bei vielen Marken-Konsumgütern ist der Grad zwischen "Kunde verarscht" und "Das ist seinen Preis (noch) wert" ziemlich schmal. Die Klingen für Nassrasierer sind da ein Paradebeispiel. Die Rasierer werden quasie verschenkt, wenn man den Preis der Ersatzklingen als Wert dieser ansetzt. Die 4-fach oder 5-fach Klingen von Gilette oder Wilkenson sind unverschämt teuer. Wer sich dem entziehen will, sollte aber nicht Billigklingen für diese Rasierer kaufen, denn das sind meist wirklich billige Nachbauten von zweifelhafter Qualität und teilweise in der rechtlichen Grauzone des Geschmacksmusterrechts (der kleine Bruder eines Patentes, das auf Dinge wie Rasierklingen im Regelfall nicht erteilt wird). Die Alternative sind preiswertere Rasiersysteme der Drogeriediscounter. Ich verwende seit Jahren ein 3-fach Klingenrasierer von DM. Die Klingen sind günstig, aber nicht billig und laut Aufdruck werden sie in den USA hergestellt. Wie auch immer, die Dinger taugen und halten recht lange.

Druckertinte ist ein ähnliches Feld. Die Drucker werden teilweise billigst verramscht, dafür haben die Tinten in Patronen einen Literpreis von bis zu 8000 Euro. Denen gegenüber steht die Billigstware mit Patronenpreisen von teilweise unter einem Euro. Das die Tinte in diesen Patronen fast nichts kosten kann, ist auch klar. Das gesunde Mittelmaß ist dank ebay und der "Geiz ist Geil" Mentalität kaum auf dem Markt zu finden. Also Patronen, in denen eine gute Tinte steckt. Die gibt es durchaus, aber es kaum noch einen Markt dafür. Die Dresdener Firma Barock war bekannt für extrem gute Druckertinten - ging aber 2011 in die Insolvenz. 200 Jahre Erfahrung beim Herstellen von Tinten gingen teilweise verloren. Für einige Drucker gab es von Barock Tinten, die deutlich besser waren als die teure Orignaltinte. Original Canon Tinten neigten lange Zeit zum schnellen Ausbleichen. Da gab es diverse Hersteller, die bessere Tinten in Ihren Patronen ablieferten. Aber diese Patronen gab es aber nicht für 1 Euro das Stück....

Teilen:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren