Community

PC mit Aufrüst-Kit ...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

PC mit Aufrüst-Kit für Windows 11 fit machen

30 Beiträge
5 Mitglieder
13 Likes
2,396 Ansichten
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

Hallo Community,

da ich kein Gamer/Zocker bin, aber trotzdem evtl mein PC für Windows 11 fit machen will, würde ich mir evtl ein Aufrüst-Kit für meinen PC holen wollen.

Da ich, wie erwähnt, kein Gamer/Zocker bin, brauche ich auch kein High Performance Gaming PC, sondern nur einen PC, mit dem man "zur Not" auch mal Bilder/Videos/Musikdateien bearbeiten kann. Ich habe schon mal bei Amazon reingeschaut, nach Aufrüst-Kits und die Preise sind ziemlich stolz, weit über 100 Euro, 300, 400 Euro und aufwärts. Da ich ein AMD System habe, möchte ich auch gerne dabeibleiben und nicht auf Intel wechseln müssen, auch wenn viele hier totale Fans sind von Intel. Das "normale" surfen mache ich eh meist über Tablet, sogar das normale streamen von Serien läuft bei mir über Tablet.

Wenn mir einer von euch ein günstiges Aufrüst-Kit, weit unter 500 Euro empfehlen kann, wäre das sehr schön und nett.

Die aktuelle Hardware meines PC´s ist zwar in den Augen vieler hier wahrscheinlich eher "steinzeitmäßig", aber mir reicht das völlig aus.

Wie immer freue ich mich über baldige Antwort von euch.

VG Praktiker

P.S. Ich habe keine technischen (Wunsch-)Daten angegeben, da ich wirklich kein High Performance Gaming PC brauche. Wenn mein PC im aktuellen Zustand mit Windows 11 klar käme, hätte ich dieses Thema erst gar nicht eröffnet, aber die Diagnose App meines PC´s, die ich damals bei mir installiert habe, als auch @rupi das Thema Windows 11 angesprochen hat, hat die Meldung herausgegeben, dass mein PC nicht die nötige Performance/Ausstattung hat, um mit Windows 11 zu laufen. Ich könnte vielleicht ein wenig "rumtricksen", damit mein PC doch im aktuellen Zustand mit Windows 11 fertig wird, aber das will ich nicht.

 
Geschrieben : 15/07/2022 18:40
Dim
 Dim
(@dim)
Beiträge: 2423
Berühmtes Mitglied Admin
 

@electrodummy Bravo! Superleistung! Das kannst nur Du selbst entscheiden. Ich persönlich steige auf Win 11 so lange nicht um, bis ich einen neuen Rechner anschaffe. Mit meiner aktuellen Win 10 Umgebung bin ich zu 98% zufrieden und hier lohnt sich weder aufzurüsten noch upzugraden. Klar wünsche ich deutlich mehr Leistung, aber es reicht mir für fast alle meine Sachen. Nur beim Rendering brauche ich deutlich mehr Zeit. Und mein PC ist inzwischen 11 Jahre alt. Klar habe ich hier einiges nachgerüstet, aber schon lange nicht mehr.

 
Geschrieben : 17/02/2023 22:33
Electrodummy reacted
(@holger_p)
Beiträge: 1189
Nobles Mitglied Admin
 

@electrodummy Erst mal super, dass Du Deinen Rechner aktualisiert hast. Das Bauchkribbeln beim Wandeln von MBR auf GPT kann ich verstehen. Ich mache solche Aktionen meist dem Notfall-Windows der ct - da ist der Partition Wizard von Minitool mit bei. Das Wandeln von MBR auf GPT ist aber ohnehin recht unkritisch, von GPT auf MBR kann man böse Überraschungen erleben.

Wenn Du nun von Windows 10 auf Windows 11 umstellen möchtest, kannst Du das ganz gefahrlos tun. Der einfachste Weg ist über das MediaCreationTool für Windows 11. Das Setup Programm wird im laufenden Windows Betrieb aufgerufen. Es prüft alles. Wie bei früheren Komplettupdates von Windos 10 wird ein "Windows Old"-Ordner angelegt. Dein komplettes Windows 10 wird hier gesichert. Sollte irgendetwas beim Upgraden auf Windows 11 nicht funktionieren, bricht das Upgrade ab und das "Upgrade" wird rückabgewickelt. Sollte sich das Windows 11 Setup total wegschießen und man bricht händisch mit der RESET-Taste ab, kommt Dein Rechner wieder mit dem Windows 10 auf die Beine.

Natürlich schadet ein Backup nie, aber mir ist noch kein Fall bekannt, wo ein Windows 10 oder Windows 11 Update so dermaßen gecrasht ist, dass es nicht anschließend mit der Sicherung wieder auf die Beine kam.

Andererseits stellt sich die Frage, ob man Windows 11 unbedingt haben will. Windows 11 braucht ein Microsoft-Konto, während man Windows 10 ja durchaus ohne nutzen kann. Und derzeit gibt es kaum Software, die nur unter 11 läuft. Die Perfomance ist in etwa identisch. Also ich sehe derzeit keinen zwingenden Grund, ein gut laufendes Windows 10 durch ein Windows 11 zu ersetzen.

 
Geschrieben : 18/02/2023 11:12
Dim and Electrodummy reacted
Electrodummy
(@electrodummy)
Beiträge: 285
Ehrbares Mitglied
 

@dim Meine Frau braucht einen vernünftigen PC beruflich. Für den reibungslosen Betrieb bin ich zuständig. Um dazu einigermaßen fit zu sein, habe ich meinen PC zu einer Art Werkstatt gemacht. Sprich: ich teste bei mir das aus, was dann in den PC meiner Frau kommt. Denn der muß immer laufen.

Ich habe mir mal einen Midi-Tower von CoolerMaster angelacht. Der hat ein aktives Luftmanagement. Das Netzteil ist unten eingebaut und stört damit nicht den Luftstrom im Inneren des Gehäuses, der von zwei Fans erzeugt wird. Das Motherboard lässt sich sehr gut einbauen. Es ist sehr viel Platz für Erweiterungskarten, HDD's und andere Laufwerke. Ein Upgrade des Rechners ist damit im Grunde kein Problem. Alte Teile raus - neue rein - fertig. Dieses System hat sich bei mir bewährt, weshalb ich den PC meiner Frau dann ebenso ausgestattet habe.

Wenn sie wieder mal mit einem neuen MS-Office heimkam und mir dann erklärte: Ich brauche das jetzt, dann durfte ich wieder aktualisieren. Meist war dann ein Komplettumbau fällig, da die günstigen Boards nach ca. 5 Jahren meist nicht mehr sinnvoll upzugraden waren.

Jetzt habe ich - glaube ich - eine sinnvolle Konfiguration erreicht.

Nobody is perfect

 
Geschrieben : 18/02/2023 12:13
Dim reacted
Electrodummy
(@electrodummy)
Beiträge: 285
Ehrbares Mitglied
 

@holger_p Danke für den Tipp mit dem Tool. Unbedingt brauchen tue ich Windows 11 nicht, ich bin mit Windows 10 sehr zufrieden. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob mein System zukunftsfähig ist. Der erste Test war ja bekanntlich negativ. Jetzt bin ich gerüstet und harre der Dinge, die da noch kommen werden.

Was mich ein wenig schreckt ist die Frage, ob meine Netzwerk-Hardware unter Windows 11 zuverlässig weiterläuft. Das Problem hatte ich nämlich nach dem Umstieg von Windows 7 auf 10. Da hat mein Lieblingsdrucker die Zusammenarbeit mit uns eingestellt. Sowas brauche ich nicht noch mal.

Nobody is perfect

 
Geschrieben : 18/02/2023 12:22
Dim reacted
(@holger_p)
Beiträge: 1189
Nobles Mitglied Admin
 

@electrodummy Da die Treiberarchitektur von Windows 10 und 11 sich nach meinem Wissen nicht wesentlich unterscheidet, sollte es beim Umstieg von 10 auf 11 keine ernsthaften Probleme geben. SMB v1 für ältere NAS läßt sich auch bei Windows 11 durch die Hintertür freigeben, das ist ja auch schon bei Windows 10 seit einigen Ausgaben der Fall. Druckertreiber sind derzeit im Regelfall immer identisch, also für 10 und 11 die gleichen Pakete.

 
Geschrieben : 18/02/2023 15:01
Dim reacted
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

Ich hatte ja dieses Thema eröffnet, weil irgendwann der Support für Win10 eingestellt wird/werden soll (2025 +/-). Wann der Support genau eingestellt wird, weiss ich zwar nicht, aber natürlich will ich dann rechtzeitig bei mir Win11 drauf haben. Wenn es noch einige Jahre dauert, bis der Support für Win10 eingestellt wird, dann bleibe ich wohl erst noch einige Zeit bei Win10.

Wenn die Preise für Komplettsysteme auf ein bezahlbares Niveau fallen würden, dann würde ich mir auch gerne ein neues Komplettsystem holen. Mein derzeitiger PC, mit der jetzigen Hardware ist schon deutlich älter, als 5 Jahre (vielleicht abgesehen von der SSD), eher Richtung 10 Jahre.

Ich sehe nur nicht ein, für ein Komplettsystem, welches bestenfalls Musik und Videos etwas besser bearbeiten muss, weit über 1.000€ zu bezahlen. Außerdem bin ich lange nicht jeden Tag am PC, sondern eher selten. Meistens bin ich mit Tablet oder Smartphone im Internet, ab und zu auch mit Notebook. Meistens mache ich Onlinebanking nur am PC.

 
Geschrieben : 19/02/2023 19:08
(@holger_p)
Beiträge: 1189
Nobles Mitglied Admin
 

Die aktuellen Preise sind aber gar nicht so schlecht. SDDs sind so billig wie noch nie. Wer nicht Wert auf einen "A"-Brand legt, bekommt eine 2TB 2.5" SSD bereits ab 100 Euro. Teuer, wenn auch nucht so superteuer, sind nach wie die Grafikkarten. Die Gamer unter uns müssen leider nach wie vor tief in die Tasche greifen. Teuer sind auch die Gehäuse selbst, das liegt halt am hohen Stahpreis. Ich würde bei einem Rechner, der älter als 7 Jahre ist, dennoch zu einem neuen Gehäuse und einem neuen Netzteil raten.

 

 
Geschrieben : 19/02/2023 20:45
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

@holger_p, gibt es denn auch Office PCs, Win11 tauglich, für unter 1.000€? Aufrüsten für Musik- oder Videobearbeitung kann ich ja immernoch.

Eine SSD habe ich bei meinem jetzigen PC schon seit ein paar Jahren drin. Die ist glaube ich um die 250GB groß. 

 
Geschrieben : 20/02/2023 22:35
(@holger_p)
Beiträge: 1189
Nobles Mitglied Admin
 

Selbstverständlich kann man einen guten office PC für deutlich unter 1000 Euro kaufen oder bauen, den man dann später z.B. noch mit einer externen Grafikkarte aufrüsten kann.

Was man immer recht gut nachrüsten kann:

1. Mehr RAM

2. Mehr Festplattenspeicher in Form von Festplatten oder SSDs

3. Eine Grafikkarte für Gaming oder Videobearbeitung

4. Eine "audiophile" Soundkarte. Wird heutzutage sowie meist extern mit USB betrieben.

ABER: Einen stärkeren Prozessor ohne Motherboardtausch kann man oft nur ein, zwei Jahre nach Kauf nachrüsten, weil es danach evtl. keine CPUs mehr für den Sockel des Motherboards gibt. Daher mein Rat, die CPU gleich so zu wählen, dass die ein paar Jahre durchhält.

 
Geschrieben : 21/02/2023 19:56
Electrodummy reacted
Electrodummy
(@electrodummy)
Beiträge: 285
Ehrbares Mitglied
 

@Praktiker Schau mal auf die Homepage von Voelkner. Der bietet Komplett-PC's der Kategorie Vorführware oder Gebraucht mit Windows 11 Pro ab 199,99 EUR an. Für deinen Einsatzbereich ist da mit Sicherheit was dabei. Ausserdem kannst du den Datenspeicher, sollte er mal knapp werden, jederzeit erhöhen.

Nobody is perfect

 
Geschrieben : 23/02/2023 22:38
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

@electrodummy, danke für deinen Hinweis, den ich auch verfolgt habe. Im großen und ganzen waren die Angebote bei Voelkner nicht schlecht. Allerdings war meistens ein Punkt nicht so überzeugend, entweder ein älterer Prozessor mit wenigen Kernen, oder ein kleiner RAM Speicher, oder eine kleine SSD. 

Trotzdem danke ich dir vielmals für deine Hilfe.

Ich bin auch noch unschlüssig, welchen Prozessor ich überhaupt nehmen soll. Eigentlich bin ich ja eher Fan von AMD, aber da scheint es in der Vergangenheit Probleme mit Win11 gegeben zu haben. Die Intel Prozessoren wurden aber in der Vergangenheit schnell ziemlich warm, wenn ich mich nicht irre. Wenn ich bei Google nach einem Win11 Office PC schaue, dann haben die meisten aber einen Intel Prozessor on Board. Die Preise sind mit ca 300 bis ca 700 Euro aber schon im (teilweise) akzeptablen Bereich.

Natürlich würde ich bei einem Umstieg auf jeden Fall die Hardware (SSD, HDDs, sonstige Laufwerke) gerne mitnehmen wollen, falls nicht alles ausreichend im neuen PC vorhanden ist.

 
Geschrieben : 26/02/2023 21:03
Dim reacted
Dim
 Dim
(@dim)
Beiträge: 2423
Berühmtes Mitglied Admin
 

@praktiker Für 500-600 EURO gibt es auch taugliche Office-Notebooks, die für die meisten Aufgaben reichen. Das wundert mich wirklich, dass diese den gleichpreisigen PCs in nichts nachstehen.

 
Geschrieben : 27/02/2023 9:40
(@holger_p)
Beiträge: 1189
Nobles Mitglied Admin
 

Wir haben am Wochenende bei ebay bei den Plusdeals zugeschlagen. HP Pavillion mit i7 11. Generation, 1TB SSD, 1TB HDD, 16GB RAM und eine nvidia RTX 3060 TI für 749,- (799,- abzgl. 50 Euro Rabatt für Plus-Mitglieder) finde ich für einen Versandrückläufer mit geringen Gebrauchsspuren einen recht fairen Kurs. Da werden wir noch nen zweiten RAM-Riegel reinstecken und dann sollte der gut sein. Mit dem Rechner soll meine Freundin dann wieder mindestens fünf Jahre Spass haben.

Übrigens auch hier wieder auffällig: Pro Kunde konnte man 5 Rechner maximal kaufen und am Sonnabend haben gleich vier Kunden innerhalb kurzer Zeit das gemacht. Würde mich nicht wundern, wenn die bald für 1100 Euro irgendwo zum Verkauf stehen, denn das org. Angebot ist seit heute Mittag ausverkauft.

ich werde gerne berichten, wenn der Rechner angekommen ist und wir Zeit hatten, uns darum zu kümmern.

 

Gruß Holger

 
Geschrieben : 27/02/2023 17:59
Dim reacted
Dim
 Dim
(@dim)
Beiträge: 2423
Berühmtes Mitglied Admin
 

@holger_p Das Angebot ist wirklich nicht schlecht. Älter als 1,5 Jahre kann er nicht sein. Da würde ich auch zuschlagen. Du wirst den PC sicherlich komplett checken. Interessant sind die Werte der Festplatten (wie viel gelaufen, Neustarts etc.)

 
Geschrieben : 28/02/2023 11:56
(@holger_p)
Beiträge: 1189
Nobles Mitglied Admin
 

@dim Genau das dachte ich mir auch. Und die Kombination aus SSD und HDD wird verraten, ob und wie der Rechner genutzt wurde. Morgen soll der PC eintreffen, aber vermutlich komme ich erst am Wochenende dazu, mich drum zu kümmern.

 
Geschrieben : 01/03/2023 19:43
Dim reacted
Seite 2 / 2
Teilen: