Community

Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Starlink

11 Beiträge
5 Mitglieder
0 Likes
3,680 Ansichten
(@wlanman)
Beiträge: 2674
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

Heute habe ich mal was zu Internet aus dem All. Elon Musk hat begonnen den Orbit mit Satelliten zu bestücken. Damit will er abgelegene Gebiete mit schnellem Internet versorgen. Die ersten 60 hat eine Falcon 9 Rakete in der Nacht zum Freitag ins All geschossen. 12000 sollen es insgesamt  werden . Was haltet ihr von dem Projekt . Ich finde dadurch entsteht auch eine Menge Weltraumschrott, denn sie werden nicht ewig halten.

 

Noch fliegen die Satelliten im Verband, bis sie nach und nach ihre einzelnen Positionen einnehmen. Hier  der Zug über Holland

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

 
Geschrieben : 27/05/2019 14:37
Themen Schlagworte
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
 

Ich dachte erst, dass sei ein Scherz von dir, aber scheinbar ist es wirklich so.

Da stellen sich mir gleich mehrere Fragen.

Wer zahlt den ganzen Sch....?

Warum zum Te... müssen das 12000 sein, am Ende?

Hat Elon Musk selbst eine Mobilfunk Gesellschaft, oder macht er das für ein anderen Anbieter?

Ich finde das total übertrieben, den riesen Aufwand. Wenn die Satelliten hoch genug im Orbit platziert sind, braucht man BEI WEITEM KEINE 12000 Stück. 

Falls Elon Musk das ganze zahlt und zu viel Geld hat, dann kann er ja noch ein paar Werke bauen, die seine Tesla Modelle M und S produzieren. Dann wird er auch ganz schnell ganz viel Geld los.😉😎😂

Das ganze ist unglaublich, unmöglich, unerhört, einfach unverschämt. Da produziert er umweltfreundliche Elektroautos, aber das Weltall "müllt er zu".

 

Kann man irgendwo nachschauen/-lesen, was das für Satelliten sind, Größe, Aufbau und Funktion?

 

Hier mal die Seite von Starlink

https://www.starlink.com/

 
Geschrieben : 27/05/2019 18:37
(@wlanman)
Beiträge: 2674
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

Hallo Praktiker. er macht das für andere Anbieter. Es soll ja ein Weltumspannendes Netzwerk werden und da würden ein paar große Satelliten auch nicht reichen. Die von Space X sind sehr klein und kostengünstig. Deshalb wohl diese Methode.

 

Ein Bild der 60 Satelliten gibt es von Elon Musk auf Twitter . Auf Wikipedia auch noch eine Erklärung zu dem System .

 

Und Space X und Tesla gehören zwar beide Musk, haben aber nichts miteinander zu tun . Er hat ja auch noch The Boring Company und Hyperloop

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

 
Geschrieben : 27/05/2019 19:19
Dim
 Dim
(@dim)
Beiträge: 2423
Berühmtes Mitglied Admin
 

Ihr wisst noch nicht, was das Ganze Wert ist, wenn man dieses System an Militär verkauft, nachdem alles eingerichtet ist und das Netz funktioniert.

 
Geschrieben : 27/05/2019 20:34
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
 

Wenn die am Ende ihrer Nutzungsdauer komplett in der Atmosphäre verglühen können/werden, dann geht es ja noch einigermaßen, aber trotzdem finde ich 12000 Stück weit übertrieben. 

Man braucht mindestens 800 Stück, wie die geschrieben haben. Warum schicken die dann  nicht höchstens 1600 Stück hoch? Da sind die immer noch auf der sicheren Seite.

Ich kann die Astronomen sehr gut verstehen, dass die Sorge haben, den Nachthimmel nicht mehr problemlos und "sicher" beobachten zu können. Fans von Astronomie wissen, dass es schwierig ist, Asteroiden und Kometen mit Kurs auf die Erde rechtzeitig aufzuspüren. 

Wäre es nicht vielleicht doch günstiger, wenn die entsprechende Mobilfunkmasten aufstellen würden, die aber auch höher wären, als die normalen? Rohstoffe (Stahl und Kupfer) würden natürlich immens viel gebraucht werden, bei/mit den Masten, aber ein großer Teil der bevölkerten Regionen ist doch schon versorgt und dann wären die Satelliten nur doppelt gemoppelt. 

 

 
Geschrieben : 27/05/2019 20:45
(@wlanman)
Beiträge: 2674
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

@Praktiker Ich weiß nicht wo du diese Zahlen her hast , aber verwechsel nicht Ausbaustufen und komplett funktionierendes Netz. Niemand würde soviel Satelliten ins All befördern wenn es nicht nötig wäre .

Mit dem verglühen ist es auch so eine Sache. Das werden werden wohl nur die Testmodelle wie diese 60. Spätere Satelliten sollen wohl extrem widerstandsfähig sein . Also da kann dir schon mal einer in den Garten fallen.

Mehr Funkmasten bauen ist gut. Willst du z.B. Afrika damit zupflastern ? . Und zu den Masten müssen die Daten auch erst mal hinkommen. Also so einfach ist das alles nicht.

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

 
Geschrieben : 27/05/2019 21:36
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
 

@Wlanman, wenn du mit Zahlen die 800 meinst, das stand in einem der Artikel drin. Die 800 sind die minimal erforderlichen, um alles abzudecken. Das stand wie erwähnt in einem der Artikel drin. Aber Elon Musk gibt sich nicht mit dem minimal erforderlichen ab. 

https://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/projekt-starlink-spacex-rollt-riesige-satelliten-flotte-aus/24379468.html

Ausschnitt aus dem Bericht:

"Allerdings deckt jeder einzelne Satellit in dieser Höhe viel weniger Fläche ab als die herkömmlichen GEO-Satelliten. Um den gesamten Planeten mit Internet zu versorgen, schätzt SpaceX, seien 800 Satelliten nötig. Dann sind an jedem Punkt der Erde immer mehrere fliegende Antennen am Himmel. Und weil sich Musk nicht mit einer Minimal-Flotte begnügt, sondern massiv Bandbreite anbieten will, sollen es tausende mehr werden."

 

 
Geschrieben : 27/05/2019 22:34
Praktiker
(@praktiker)
Beiträge: 3700
Berühmtes Mitglied Admin
 

@Dim, das wäre sicherlich ein Vermögen, gerade im Punkto "moderne Kriegsführung", ohne "lebende Soldaten", nur noch mit Kampfrobotern und Drohnen.

 

 
Geschrieben : 27/05/2019 22:46
(@wlanman)
Beiträge: 2674
Berühmtes Mitglied Admin
Themenstarter
 

Für was auch immer. Auf alle Fälle hat der Satelliten-Zug für reichlich UFO Alarm gesorgt 

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

 
Geschrieben : 28/05/2019 13:03
HaHoma
(@hahoma)
Beiträge: 275
Ehrbares Mitglied
 

Wieder was für Verschwörungstheoretiker 😉 

 
Geschrieben : 29/05/2019 8:56
Janinez
(@janinez)
Beiträge: 1877
Nobles Mitglied
 

ist schon irre, was da gemacht wird, aber wohl fühle ich mich dabei nicht

 
Geschrieben : 29/05/2019 16:53
Teilen: