Community

Historische Autower...
 

Historische Autowerbung  

  

0

Heute amüsiert man sich über die Werbespots und auch über die Autos von früher .Es war aber damals der Stand der Technik und nach dem Krieg war das Geld knapp und kaum einer konnte sich ein Auto leisten. Deshalb baute  die Industrie kleine günstige Autos , denn auch das Material war noch knapp . Naja, über die Sicherheit wollen wir lieber nicht nachdenken. Aber man saß im Trockenen und konnte auch mit der Familie mal einen längeren Ausflug machen .Trotzdem gab es damals schon Luxuskarossen aber davon konnten die Meisten nur träumen

Hier mal ein paar alte Spots

 

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

irgendwie schon interessant, wie einfach die Autos waren und wie wenig auf der Straße waren

 

Themen Schlagworte
4 Answers
0

Als einer, der ständig mit der Werbung zu tun hat, liebe ich die gute Werbung... und besonders alte Werbung... und besonders alte Autowerbung 👍👍👍 Mich wundert der Zustand der Straßen zu diesen alten Zeiten.  Dieser Zustand wird bei uns seit Jahrzehnten bewundert. Obwohl ich zu diesem Thema viele Ausnahmen zeigen könnte. Mönchengladbach zum Beispiel.

@dim

Das war damals aber nicht überall so. Ich kann mich noch erinnern das wir als Kinder noch auf der Dorfstraße gespielt haben. Ein Auto kam selten vorbei und sie war auch nicht asphaltiert . Ich glaube wir haben da so manches Schlagloch gegraben 🤣 

@Wlanman
Darf ich Dich in die Ukraine einladen. Da kannst Du Dich so richtig an Deine Kindheit erinnern. So viele Schlaglöcher hast Du noch nie gesehen. Aber da muss ich aber sagen - der neue Präsident gibt sich sehr viel Mühe, um die Lage zu verbessern. Und es wird tatsächlich mit jedem Tag besser.

@dim

Du weißt, ich war schon mal noch in der damaligen Sowjet Union . Deshalb weiß ich auch wie viele Straßen aussahen.

@Wlanman

Klar weiß ich das. Wollte Dich trotzdem einladen.

@dim

Finde ich auch nett, aber durch meine häuslichen Probleme werde ich wohl nicht mehr dazu kommen.

@Wlanman Wenn Du nach die Ukraine nicht kommen kannst, kann die Ukraine zu Dir kommen. Leider kann ich Dir den Straßenzustand nicht garantieren. Obwohl mit ein wenig Mühe ist es alles möglich.

Ich habe als Kind in München noch auf der Dachauer Str. gespielt, da kamen am Tag vielleicht 5 Autos vorbei und das sehr langsam. Heute kommt man kaum noch bei Grün über die Straße.

 

 

Bei uns hat es geschneit, von der Straße sehe ich momentan nichts mehr

 

0

@Wlanman, auch wenn du kein VW Fan bist, hier mal ein alter Werbespot vom Bulli

 

@praktiker

Der T1 bildet da eine Ausnahme. Leider kann man restaurierte Modelle heute nicht mehr bezahlen . Er war in den USA das Kultauto der Surfer und Hippies . 

So ein Gerät wäre für mich der absolute Traum

@praktiker

Und jetzt stell Dir die Karre als leise surrendes Elektroauto vor. Das hätte Stil.

 

0

Aktuell finde ich die Auto-Werbung faszinierend. Während in der Öffentlichkeit alle über Elektro-Autos reden, sind derzeit mit einer Ausnahme (der T6.1 von VW) wirklich nur SUVs in der Werbung. Egal  ob Dacia, Audi, Skoda oder VW.

@holger_p

Mal ehrlich, wer braucht in Deutschland überhaupt ein SUV . Den einzigen Vorteil sehe ich vielleicht in der höheren Sitzposition . Menschen die beruflich mit ihrem Auto in die Pampa müssen kaufen sich einen richtigen Geländewagen . 

Also die erhöhe Sitzposition dürfte der häufigste Grund sein, ein SUV zu kaufen. So viel andere Autos mit erhöhter Sitzposition gibt es nicht mehr. Selbst beliebte Autos wie die alte A-Klasse oder der Golf Plus wurden eingestellt - diese Kunden kaufen nun mangels Alternative kleine SUVs. Ein weiter Vorteil ist die große Anhängelast. Wer z.B. mit einem Pferdeanhänger unterwegs ist, kauft sich ein SUV. Da ist auch der Allrad-Antrieb sinnvoll. Auf dem Parkplatz des Bäckers braucht man den allerdings nicht...

also ich habe mir einen SUV gekauft, weil ich da höher sitze und besser sehe, was bei meiner "Größe" schon einen Vorteil bildet

 

Ich finde, dass viele SUVs ohnehin langweilig aussehen. Mehr Stil hätte da ein solider Dodge RAM oder ein Ford F300, jeweils mit Doppelkabine und hinten mit einem Aufkleber "Greta sagt, dass SUVs Klimakiller sind. Also habe ich meins verkauft..." 😎 

@holger_p

Ich finde die Autos hatten früher alle mehr Charme . Da reichte ein kurzer Blick und man wusste um welches Modell es sich handelt . Bei dem Einheitsbrei heute muss man erst mal nach dem Typenschild suchen um zu wissen wer der Hersteller ist.

Ich habe heute gelesen das Ford evtl. den Capri wieder aufleben lassen will . Sollte es zutreffen bin ich mal gespannt was sie daraus machen .

Übrigens ein Bekannter hat so einen Dodge RAM. Den kann man von 8 auf 4 Zylinder Betrieb umschalten . Sollte Greta ein wenig beruhigen 🤣 🤣 

Der Capri hat Kult. Und er wurde sogar schon von Dieter Krebs besungen: "Wenn beim Capri die rote Lampe vom Östand blinkt..."

0

Hier nochmal eine Rarität unter der Autowerbung

Hier auch eine nicht ganz ernstgemeinte Abwandlung eines Werbespots

Und wen es interessiert, hier auch noch die Geschichte dazu

Jetzt weiss man auch, woher der Spitzname "Rennpappe" herkommt, aber warum die stur bei dem Modell geblieben sind, obwohl es noch andere Prototypen gab, weiss heute wohl keiner mehr.

15 Jahre Wartezeit bei der Menge an Mitarbeitern ist mir unverständlich. "Interessant" ist auch der Produktionsablauf, hin- und hergekarre der verschiedenen Fahrzeugteile, sogar mit Stapler. Dass das immer gutgegangen sein soll, kann man sich kaum vorstellen.

Bearbeitet 4 Wochen zuvor von Praktiker

war halt Beschäftigungstherapie 😉 

 

@praktiker

Du darfst nicht vergessen das war ein anderes Regime. Da bestimmten nicht die Hersteller sondern die Regierung was gebaut wurde und die wollten ein kleines robustes und billiges Auto für das Volk . 

@praktiker

Ich habe noch viele Trabis erlebt, als ich 99 in Thüringen gelandet war. Ich finde diese sehr lustig. Und die Trabi-Paraden sogar megacool. 

Teilen:

Bitte Anmelden oder Registrieren