Community

[Showoff] Zeigt her...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

[Showoff] Zeigt her eure Geschosse 🙂

Seite 2 / 2
Maxens
(@maxens)
Schätzbares Mitglied Mitglied

Hey zusammen Smile
Ich konnte mir endlich im August 2020 meinen ewigen Traum vom eigenen Audi erfüllen und habe mir nach meinem Jobwechsel einen Audi A4 40 TDI Quattro Edition One gegönnt.

Ich bin wahrscheinlich voreingenommen, da ich total auf Audi abfahre aber ich muss sagen, dass ich total begeistert bin von diesem Auto! Ich bin zuvor einen VW Golf VI GTD Handschalter gefahren, den aktuell meine bessere Hälfte fährt, da ihr Auto leider den Geist aufgegeben hat.

Mein neuer Audi hat 190PS, ist ein Quattro mit Automatikgetrieben (das mir manchmal den letzten Nerv raubt) und hat allen möglichen Schnick-Schank drinne.

Bisher bin ich ca. 9.000 KM gefahren und hatte keinerlei Probleme und hoffe, dass es so auch weitergeht! Wenn ihr Fragen zu dem Auto habt, nur her damit!

Die Übergabe im Audi-Zentrum war übrigens sehr professionell und ein echtes Highlight für mich! Auf einem Foto kann man auch meine Wenigkeit sehen 😉

 

Hier mal ein paar Bilder:

https://ibb.co/R6dYkSM

 

https://ibb.co/6bNsz6P

 

https://ibb.co/FgLp8cr

 

https://ibb.co/18mxT6v

Gruß Maxens

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 28/01/2021 21:14
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@Holger_p, aber mit den ganzen Diesel-Skandalen der jüngeren Vergangenheit, kann man sich leider auch nicht mehr so sicher sein, bei den Dieseln. Wenn man damit noch überall hinfahren will, muss der auch erst mal die Euronorm 6 (oder mindestens 5) erfüllen. 

Wenn ich bei der jetzigen Firma bleiben darf (ich bin ja als Leiharbeiter da), dann habe ich einen einfachen Arbeitsweg von ca 22 Km. Da müsste ich mir schon genau überlegen, was ich da für einen Antrieb am besten nehmen kann.

AntwortZitat
Geschrieben : 30/01/2021 18:17
Holger_p
(@holger_p)
Berühmtes Mitglied Admin

@Praktiker Der Wagen hat Euro 6 D. ob das in 5 Jahren noch reicht, um in die Innenstadt zu kommen - keine Ahnung. mein Rechnung war recht einfach, ich fahre allein 26km einfacher Weg zur Arbeit. Das sind 260km in der Woche. Da frißt mir der Benziner bei em Wagen zu viel, denn der ist ja etwas höher und schwerer als z.b. ein Focus, mit dem er sich wohl die Plattform teilt. Ok, seit März letzten Jahres fahre ich weniger, mache teilweise Home Office und in den nächsten Wochen sogar fast ausschließlich Home Office. Da rechnet sich der Diesel dann nicht mehr so - aber das konnte man im frühjahr 2019 nicht wissen... Seit Mittwoch ist bei uns der Laden leer, mehr als 80% aus dem Büro-Trakt sind jetzt zu Hause.

AntwortZitat
Geschrieben : 30/01/2021 18:41
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Für mich gibt's kein Home Office. Die Maschinen kann man nicht zu Hause bauen und auch das Material für die Maschinen kann ich nicht von zu Hause aus an die Linie bringen.

Ich bin aber froh und dankbar dafür, sonst wäre mir wahrscheinlich schon lange die Decke auf den Kopf gefallen. Dann passe ich lieber etwas besser auf, wegen Corona und darf dafür weiter zur Arbeit fahren. Seitdem ich da angefangen bin, vor einem Jahr, sind schon wieder einige abgemeldet worden, vorwiegend wohl, wegen zu häufigem Krank machen/"feiern".

AntwortZitat
Geschrieben : 30/01/2021 19:54
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Nur zur Info: Ab 21. km darf man die Fahrkosten beim Finanzamt für 0.35 EUR/km abrechnen. Das wusste ich vorher auch nicht. Das gilt sicherlich erst ab 2021. 

AntwortZitat
Geschrieben : 30/01/2021 23:53
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@Dim, dass ist mir auch neu. Machen die so etwas nicht automatisch, beim Finanzamt? Letztes Jahr habe ich eh zum ersten mal die "verkürzte"/vereinfachte Steuererklärung gemacht, wo sich das Programm automatisch alle nötigen Daten von Versicherungen und sonstigen Einrichtungen holt. Da musste ich eigentlich nur noch Werbungskosten und Sonderausgaben/besondere Belastungen angeben. Die Art der Steuererklärung geht im Prinzip viel schneller und einfacher.

AntwortZitat
Geschrieben : 31/01/2021 0:17
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

aber Fahrtkosten durfte man doch schon immer absetzen, oder ist das bei Arbeitnehmern anders?

AntwortZitat
Geschrieben : 31/01/2021 7:59
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Ja, Fahrtkosten durfte man immer absetzen. Es geht darum, dass davor ganze Strecke mit nur 30 cent/km abgerechnet wurde. Jetzt bekommt man ab 21. Kilometer mehr. Auch wenn Finanzamt einige Sachen automatisch übernimmt, eigene Ausgaben muss man doch selbst eintragen.

AntwortZitat
Geschrieben : 31/01/2021 11:48
Seite 2 / 2
Teilen: