Community

Endoskopkamera, Linse im Einsatz sauber-/freihalten  

  

0

Hallo Community, (heute habe ich wieder einen Lauf)

Vor längerer Zeit habe ich mir vom Aldi eine Endoskopkamera mit Display gekauft und heute das erste mal richtig eingesetzt, beim untersuchen unseres Küchen-Abwasserrohrs. Mein jüngster Neffe hat mir dabei begeistert mitgeholfen.

Die Bedienung an sich, ist recht einfach, aber das große Problem ist der Schmutz/die Ablagerungen, die sich beim einführen der Kamera, in das Rohr, vor die Linse setzen.

Deshalb kann man kaum sehen, was weiter unten, bzw. nach dem 1. oder 2. Abzweig alles im Rohr drin ist.

Deshalb meine Frage an euch:

hat jemand Erfahrung mit Endoskopkameras, oder weis jemand, wie man die Linse freihalten kann, damit man weiter ins Rohr reinschauen kann?

Würde vielleicht beispielsweise ein Tropfen Silikon vor die Kamera, diese evtl freihalten? Die Lichtstreuung wäre sicherlich besser.

Der zweihakige Vorsatz, für die Kamera, hat auch nur bedingt geholfen.

Hier mal ein Bild der Endoskopkamera:

20181002 211558
 
Die anderen Vorsätze habe  ich nicht mehr ausprobiert, weil mir der Doppelhaken schon am geeignetsten schien.
 
Über nützliche, hilfreiche Antworten von euch freue ich mich, aber auch über Ideen, wie ihr meint, dass es klappen könnte.
 
V G Praktiker 
Themen Schlagworte
2 Answers
1

Ich habe zwar keine Endoskopkamera, aber mal ein Profi-System von Kanal Müller repariert. Da mussten Stecker erneuert werden

Die hatten neben den optischen System noch eine Wasserspülung laufen

Wenn du jetzt einen dünnen Plastikschlauch mit kleinen Kabelbindern parallel zur Kamereleitung befestigst ?

Man müsste es nur Vorne verschließen und einen seitlichen Ausgang in Richtung Linse machen. So könnte man z.B. mit einer alten Sprühflasche Wasser durchdrücken und die Linse wieder frei spülen

Die Idee kam mir jetzt so in den Kopf anhand der Profi-Kamera 

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

Wow, super Idee. Du kannst es also doch, improvisieren.

Ich bin beeindruckt.

Damit könnte ich gleich mehrere Dinge auf einmal erreichen.

Linse säubern, Schwanenhals sauber halten und vielleicht auch gleichzeitig leichte Fremdkörper im Rohr lösen.

Das ist definitiv mein jetziger Favorit. Wenn keiner eine noch bessere Idee haben sollte, was ich mir kaum vorstellen kann, dann mach ich das auf jeden Fall so.

 

1

Während meiner klinischen Tätigkeit habe ich sehr viel Endoskopien durchgeführt. Verwendet wurden Geräte von Olympus. Diese verfügten neben einem Arbeitskanal über einen weiteren Kanal durch den eine Kochsalzlösung für die Reinigung der Linse gespült wurde. Hiermit war es auch möglich sichtbehindernde  Verunreinigungen zu beseitigen bezw. abzusaugen.

Klar ist diese speziellen Endoskope sind nicht für die Verwendung im privaten Bereich gedacht. Schon der Preis im leicht fünfstelligen Bereich spricht hier eine deutliche Sprache.

Natürlich besitze ich im Haushalt ein Endoskop für den handwerklichen Gebrauch. Entscheidend für den erfolgreichen Einsatz ist das richtige Handling. Alles was man durch die Optik sieht ist abhängig von der Kamerastellung. Also im Klartext: Oben,Unten,Links, Rechts wird vom Standpunkt der Kamerasichtrichtung bestimmt.

Salve: Rupi

Teilen:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren