Community

Ideen für Regentonnendeckel und Beseitung von Mückenlarven  

  

0

Ich habe einige einfache grüne Regentonnen bei mir stehen. Problem ist allerdings, dass die Deckel immer nicht lange halten. Die Decken kann man nicht so einfach nachkaufen, weil es sie zum Einen oftmals nicht gibt und zum Anderen, wenn es sie gibt, das falsche Maß haben. Nun überlege ich, aus was man einen eigenen Deckel selber bauen könnte, welcher folgende Eigenschaften hat:

  • Einfach auf und absetzen von der Tonne
  • Sollte bei Wind nicht ständig herunterfallen (vielleicht sogar sturmsicher sein)
  • Er sollte dicht sein, damit sich keine Mücken ansiedeln
  • Er sollte leicht zu bauen sein
  • Er könnte ggf. auch noch dekorativ aussehen

Vielleicht habt ihr ja praktische Ideen.

 

Weiterhin die Frage zu den aktuell offenen Tonnen: Wie bekommt man hier am Effektivsten die darin lebenden Mückenlarven raus? Abfischen ist mühseelig, Sonnenblumen-Öl hatte mäßig funktioniert und ist eine Sauerei, wenn man dann die Gießkanne zum Wasserholen untertaucht. Auch beim Bio-Spühlmittel wird die Kanne dann schmierig. Das möchte ich gern vermeiden. Hat schon jemand Erfahrungen damit?

6 Answers
0

Hi HaHoma, 

Den Deckel würde ich, wie Wlanman aus wetterfestem Holz machen. Wenn du keine Oberfräse zum ausfräsen der Nut, für den Rand hast, dann geht evtl auch ein Blechstreifen den rundherum an die Holzplatte schraubst.

Gegen die Mückenlarven hilft evtl ein Mückennetz, welches du komplett über die Regentonne, unter dem Deckel, oder anstatt des Deckel  anbringt. Ob es Nützlinge gibt, die die Larven fressen, weiss ich gerade nicht.

Oder du bastelst dir ein kleines, batteriebetriebenes "Boot", welches ganztägig die Oberfächenspannung des Wassers unterbricht. Vielleicht klappt auch ein Schwimmkörper mit motorisierten Flügelrädchen ("Mini-Raddampfer"). Es muss ja nur die Oberflächenspannung gestört/zerstört werden.

 

@Praktiker: Du hast immer die besten Ideen, da ist dein Nickname Programm. Das mit dem Boot finde ich klasse 🤣 🤣 🤣 

Jetzt musst du mir nur sagen, wo ich das her bekomme, am Besten solarbetrieben 😀 👍 

Aber klar. Ein Fliegengitter als Meterware und das über die Tonne drüber legen. Dann kommen keine Mücken rein, um die Eier abzulegen. Die werden sie doch nicht durch die Löcher schmeißen 😉 

Es gibt bei Ebay fertige Netze für Regentonnen mit Zugkordel für 10€ pro Stück. Ich glaube, das ist es mir Wert. Man muss nichts basteln und die Deckel, die es zu kaufen gibt, sind auch nicht günstiger. Danke für den Tipp.

Bei Google hab ich auch etwas gelesen von Gartenvlies, anstatt des Netzes und das wäre ja noch günstiger, z.B. bei Postenbörse ca 2€ pro Rolle mit 4-5 m.

 

Ich habe jetzt die Regentonnen-Netzte gekauft. Die sind gleich mit Kordel, ohne Aufwand einfach drauf und fertig. Danke für den Tipp mit dem Netz.

Gerne, dafür sind wir da. Alle Möglichkeiten aufzeigen.👍😄

 

0

Hallo HaHoma. Ich würde mir einen Deckel aus wetterfestem Holzplatten schneiden. Im Baumarkt bekommt man oft günstig Reste. Den könnte man mit einem kleinen Scharnier an der Tonne befestigen also aufklappbar. Dann kann er auch bei Sturm nicht wegfliegen. 

Gegen die Mückenlarven helfen dann wohl nur Bakterien . Mückenfrei . Alle anderen Mittel hinterlassen halt einen Schmierfilm, weil sie ja die Oberflächenspannung des Wassers zerstören müssen.

 

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

Bei den Holzplatten habe ich die Befürchtung, dass sie sich mit der Zeit verziehen. Aber eine Überlegung ist das wert. Wie willst du denn die mit einem Scharnier befestigen? Das kann ich ja nicht an die Tonne schrauben...

Das Mückenfrei finde ich gut. Tablette rein und gut. Braucht man dann aber pro Tonne eine eigene Tablette oder könnte man eine auch auf mehrere Tonnen verteilen? Im Moment kommen 3 Regentonnen in Frage. Das läppert sich.

Schau mal nach Reste von Siebdruck Platten . Die verziehen sich nicht .  Mit dem Scharnier müsste man vielleicht etwas tricksen . Aber es gibt ja auch Kugelgrills Deckelscharnier . In die Tonne müsste man evtl. kleine Löcher bohren und Gewindeschrauben mit Mutter nehmen. Es liegt zwar nicht ganz bündig an , erfüllt aber seinen Zweck.

 

Wie die Tabletten dosiert wird kann ich dir leider nicht sagen aber da könnte man ja mal eine Mail an Neudorff schicken

0

Die Netze sind gestern angekommen. Allerdings hängen sie nicht so, wie ich es gerne hätte bzw. befürchte ich, dass sich die Larven trotzdem bilden könnten:

IMG 1276

Ich werde das mal beobachten.Ansonsten muss ich halt eine Stange bauen, welche dann quer über der Tonne liegt, damit das Netz nicht so durchhängen kann. Muss halt dann alles abgenommen werden, wenn ich mal gießen möchte...

Moin HaHoma, 

Hast du kein Hahn an der Tonne montiert? Als ich meine Regentonne gekauft hatte, habe ich unten einen Hahn (den Plastikhahn, der dabeilag) eingebaut, einen Schlauch angebracht und die Tonne auf ein "Podest" (umgedrehter, abgesägter, unterer Teil einer alten Regentonne) gestellt. So gibt es kein abgestandenes (Brack-) Wasser unten in der Tonne, welches evtl die Mücken noch fördert/unterstützt. 

 

Nein, habe ich aus folgenden Gründen abgewählt

 

- muss man die Tonne höher stellen, damit sieht es noch hässlicher aus als es so schon ist

- es dauert ewig, bis die Gießkanne endlich vollgelaufen ist. Wenn man den ganzen Garten gießt, gehen schnell mal 15 Kannen weg. Wenn ich dann jedes Mal eine Minute warten muss, bis die Kanne endlich wieder voll ist, ist es dunkel, bis ich fertig bin...

 

Die Aufzählung geht nicht in Kommentaren?

0

Hallo Hahoma. Was hältst du denn von Tischdecken Gewichten. So was wie diese hier kann man leicht selber bauen. Die sollten das Netz eigentlich straff halten. Als Klammer geht auch eine normale Wäscheklammer. 

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

Zum spannen/straffen des Netzes👍👏😁😄

Die halten auch kräftigem Wind stand. 

 

Bin gespannt, wie das geht mit den Netzen, wenn es funktioniert, kauf ich mir auch welche

Ich denke immer viel zu kompliziert... Das werde ich probieren 👍 

@Janinez, sonst tut es aber auch "zur Not" Gartenvlies. Hauptsache engmaschig, dass da nichts durch kann.

 

Aber ich glaub, da läuft das Wasser nicht so leicht durch

Bei Google empfehlen die sogar bei den Netzen ein Loch für das Regenfallrohr reinzuschneiden.

Bei dem Gartenvlies gibt es sicherlich verschiedene Ausführungen, von sehr engmaschig bis recht gut durchlässig. Ich habe mein Gartenvlies letztes Jahr bei Postenbörse gekauft und das war mittelmäßig durchlässig. Unkraut kommt bei mir auf der Terrasse trotz Gartenvlies schon wieder durch. 🤨😣😪

 

das ist natürlich nicht gut

@Praktiker. Ich würde kein Loch in ein Fliegengitter schneiden. Wenn du Pech hast wird dadurch die Gewebestruktur zerstört und die Öffnung wird schnell größer. Dann kommen auch wieder Mücken durch. Ich würde auch kein Fallrohr direkt von oben in sie Tonne leiten , denn ist bei Starkregen die Tonne voll staut sich durch den den Gegendruck das Wasser im Rohr und die ganze Regenrinne läuft über .

 

So wie ich das auf dem Bild sehe hat HaHoma eine Seitenauslass am Fallrohr. Da kann also nur die Tonne überlaufen

@Wlanman, ich würde auch kein Loch da reinschneiden, das hat nur irgendjemand bei Google empfohlen.

 

Bei mir läuft in diesem Fall das Wasser über einen Regensammler mit Überlaufschutz in die Tonne. Aber irgendwie läuft die Tonne dieses Jahr trotzdem über. Keine Ahnung, was dieses Jahr anders ist. Blöd ist nur, dass sich der Regensammler jedes Jahr mind. einmal zusetzt. Dann muss ich immer das Fallrohr abbauen und reinigen. Es gibt zwar auch Laubsammler für die Dachrinne, damit nicht so viel Dreck rein kommt, aber damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Bei einer anderen Tonnenkombination habe ich einen Regensammler zum Aufklappen. Auch hier werde ich das Netz verwenden, weil man ja den Deckel schlecht drauf machen kann, wenn der Regensammler aufgeklappt ist. Ein Loch werde ich da nicht ins Netz schneiden. Ich denke ja, dass das Wasser da durch gehen sollte.

 

Übrigens: In der offenen Tonne habe ich jetzt mit dem Netz ganz viele Leichen liegen. Den Mückenlarven, die schon drin waren, scheint das nicht zu gefallen 😀 

Den Laubstop hatten wir viele Jahre in der Rinne, am Haus und trotzdem habe ich da jedes Jahr noch ordentlich viel, einige Eimer voll "Modda" rausgeholt. 

Mit den toten Mücken ist ja super, dass es so gut funktioniert, mit dem Netz. 

 

0

ist ja super, dann scheint es zu funktionieren

Aktueller Stand: Ein Reges Treiben in der Tonne. Ganz viele kleine Fliegen und vereinzelt Mücken unter dem Netz. Ich hoffe, dass es nur Überbleibsel von Vor-Netz-Zeiten sind. Ich hoffe, dass sich das gibt, bis ich das Wasser brauche 😜 

halte uns auf dem Laufenden, ich denke auch, dass das die Überbleibsel sind

Mach ich 🙂

Es besteht nur die Gefahr, dass bei jedem abnehmen des Netzes, zum Wasser holen, die kleinen Quälgeister rein- und rausfliegen können.

 

DAs schon, aber nicht so viele, wie wenn kein Netz drauf ist

Genau dafür ist es ja da 🙂

Die ganzen Fliegen haben gestern abend nicht mehr gelebt. Ein paar Mücken sind da aber noch am Summen...

Wie gesagt, solange die meisten der Viecher kaputt gehen, ist es doch gut

Ich hoffe, dass es nicht mehr zu lange dauert. Bald brauche ich wahrscheinlich das Wasser... 😜 

Gestern Abend leider wieder ein reges Treiben unter dem Netz. Was sind denn das für gelbe Fliegen? Aber auch ein ganz paar Mücken und Mückenlarven sind nun wieder drin.

IMG 1331

 

Ich habe nun mal das Netz mit einem Stein auf einer Seite beschwert, damit es nicht mehr durchhängt und somit nicht mehr im Wasser liegt. Scheinbar kommen dadurch trotzdem die Eier ins Wasser.

IMG 1333

Auf dem Bild sieht es trotzdem noch so aus, als ob es im Wasser hängt, aber das liegt daran, dass es noch nass war.

Hast du vielleicht zwei Schweißdrähte, oder Holzleisten, die lang genug sind um die gekreuzt oben auf den Tonnenrand zu legen und das Netz dann da drüber zu legen? Vielleicht hilft auch ein Stück Styropor mit einem abgerundetem Holzstab auf dem Wasser unterm Netz, weil Styropor einen starken Auftrieb hat und sich schwer unter Wasser drücken lässt. 

Die Regentonne scheint ja fast randvoll zu sein. So wird das Netz immer wieder im Wasser landen. 

Die "gelben Fliegen" kann ich so nicht erkennen. Ich sehe zwar die Insekten, aber ich erkenne keine Details. Kannst du mal ein größeres, schärferes Bild Posten? Vielleicht sind das Nützlinge. 

 

Styropor finde ich gut, in der Hoffnung, dass ich das mit der Zeit nicht im ganzen Garten verteile. Mit einem anderen Foto wird schwierig. Ich kann sie ja nur von oben fotografieren, also die Fliegen von der Unterseite.

Mir sind heute Morgen auch einige Mücken entgegen gekommen, als ich einen intakten Kunststoff-Regentonnendeckel aufgemacht habe. Unter dem Netz sieht man wenigstens die Biester...

dann hoffe ich für dich, dass das nur die bereits vorhanden gewesenen Überreste waren

Bei den Fliegen würde ich erst mal von harmlosen Tierchen ausgehen, vielleicht sogar Nützlinge. Evtl eine Groß-/Nahaufnahme von den Fliegen. 

 

@Janinez: Da sind keine Überreste. Das ist eine andere Tonne, welche schon immer einen Deckel drauf hat. Die Viecher fliegen ja auch durch das Fallrohr rein. ABER: In dieser Tonne führt gar kein Fallrohr direkt rein, sondern ist ein Regensammler zum Aufklappen. Ich habe nun auch dort ein Netz drauf, wenn ich den Deckel runter nehme, damit ich den Regensammle raufklappen kann.

oh je das ist arg, ich hab zwar überall Wassertonnen stehen, aber mit den Mücken hält es sich in Grenzen

@HaHoma. Ich habe mal gegoogelt . Mücken legen ihre Eier wohl überall ab selbst wo es nur ein wenig Wasser gibt und die Eier überstehen sogar Trockenheit. Ich kann mir vorstellen , das sie die Eier in der Regenrinne im Restwasser abgelegt haben und diese dann beim nächsten Regen mit in die Tonne gespült wurden. Da sind sie dann zum Leben erwacht . Die Entwicklung vom Ei bis zur Mücke dauert 2-4 Wochen. Also können deine Mücken schon vorher in die Tonne gekommen sein.

@Wlanman: Na toll. Danke. Jetzt bin ich deprimiert :p. Das habe ich noch gar nicht betrachtet. Da müsste man die ganzen Dachrinnen abdecken. Dies hätte zur Folge, dass bei starkem Regen ggf. das Wasser einfach über das Netz drüber schießt. Also eigentlich gar keine Chance...

@Praktiker:

Hier mal zwei neue Bilder. Aber viel mehr erkennt man da auch nicht. und sobald ich die Abdeckung ab mache, fliegen sie weg.

IMG 1374
IMG 1373

Ein wirklich scharfes Foto ist sehr schwierig, weil der Fokus immer auf das Netz gesetzt wird. Aber mal in voller Auflösung, sofern das Bild hier nicht runtergerechnet wird.

@HaHoma. Die kleinen Fliegen sehen aus wie Thripse. Sind auf alle Fälle Schädlinge .

 

Beschreibung Wikipedia

 

Stimmt, dass kommt hin, können wirklich Thripse sein.

Die bekanntesten Nützlinge gegen die Thripse sind die gemeine Florfliege (die kleinen grünen) und Marienkäfer, aber auch Gartenkreuzspinne, Raubmilben und Blumenwanzen.

 

0

@HaHoma - Glückwunsch zum Projekt des Monats bei 1-2-do

Der Bierkühler?!

 

Ja, der Bierkühler. Auch von mir Herzlichen Glückwunsch.

Danke 🙂

Ich werde dort auch mal die Gitarre veröffentlichen. Ist ja auch ein Projekt, auf das ich ein wenig Stolz bin 🙂

Thripse? Oje. Na bloß gut, sind sie in der Tonne 😀

Aber gestern musste ich mich da rein kämpfen, die letzten Wasserreserven anzapfen, mit elektrischer Fliegenkatsche 😜 

Und immer noch kein Regen in Sicht...

Was machen die dann aber in der Regentonne? Laut Wiki legen sie die Eier in oder an Pflanzengewebe ab...

Das tun sie auch . Ich kann also nur Vermutungen anstellen. Die Fliegen haben auch mal Durst. Bei mir kommen jetzt auch laufend die Wespen und Hornissen zum Teich um zu trinken, weil sie wegen der langen Trockenheit woanders nichts finden.Oder es ist die grün-blaue Farbe deiner Tonne. Blau zieht die Thripse an habe ich gelesen, deshalb verwendet man zur Bekämpfung auch bläuliche Leimtafeln .

Die hätten dann aber in Massen reingekommen sein müssen, als bereits das Netz auf der Tonne war. Ich hatte diese Tiere ja 2x drinnen. Einen Abend waren sie scheinbar alle abgestorben und am nächsten Tag waren wieder welche da. Das Netz hatte ich zwischenzeitlich nicht entfernt. Da passt irgendwas nicht zusammen.

Wenn die Thripse nicht im Wasser lagen, dann sind die wohl auch nicht ertrunken, oder schnell wieder getrocknet.

 

Wie gesagt, nur Vermutungen. Aber man nennt diese Art Fliegen auch Gewittertierchen. Wie man so sagt gibt es sie in unterschiedlichen Größen und Farben. In schwüler Gewitterluft sind sie plötzlich überall . Kennst du die kleinen Rapskäfer ? . Ich bin mal in einem gelben T-Shirt an einem blühenden Feld vorbei gegangen. War ein großer Fehler, denn das Shirt färbte sich langsam schwarz . Musst mal sehen was die nächsten Tage passiert , denn bei uns ist es jetzt deutlich kühler geworden. 

Das sind Thripse, die Gewitterwürmchen? Bei uns sind die schwarz, zumindest die, die auf der Haut landen.

Die Rapskäfer kenne ich nicht. Sind das Schädlinge, wie die Maikäfer? 

Bei uns war es heute wohl kühler/frischer, aber nicht so viel, dass ich eine lange Hose anziehen musste.

 

Ja, Siehe hier . Es gibt sie auch in gelblich. Die Rapskäfer sind so kleine schwarze und schädigen die Rapspflanzen . Ich habe sogar ein Bild gefunden, wie ein gelbes Shirt befallen wird . Papskäfer

Die Rapskäfer sind schon fiese Tierchen, die im schlimmsten Fall die ganze Rapsernte ruinieren können, lt dem einen oder anderen YouTube Video.

Die Thripse, die bei der Plantix App Pflanzen befallen haben, sind immer gelb, oder zumindest hell.

 

Ja, stell deine Gitarre bei 1-2-do mit rein - wie sieht es aus, hast du nicht Lust zu meinem Grillfest im August zu kommen ? Ich habe das bei 1-2-do gepostet

Projekt ist online 🙂

Zum Grillfest komme ich nicht. Das ist leider viel zu weit weg von mir.

Übrigens @Janinez: Auch hier von mir alles Gute zum Geburtstag 😎 

@Janinez,  du hast Geburtstag? Dann von mir auch herzlichsten Glückwunsch und noch viele, viele Jahre, auch hier bei uns. Alles Liebe und Gute.

 

Auch von mir alles Gute zum Geburtstag

Schade, ihr müßtet halt dann mal einige Tage bleiben. Da kommen einige von ziemlich weit her und bleiben einfach ein paar Tage für Urlaub da oben, oder bei mir, solange ich Platz habe

vielen lieben Dank für eure guten Wünsche, ich hänge heute nur noch am Tel. werde aber heute nacht wieder ins Ferienhaus fahren, hab da zwar kein Internet, aber Ruhe

@Janinez: Das ist gut 🤣 👍 

Hallo Janinez, auch von mir alles Liebe zum Geburtstag. Man erfährt dies leider hier nur so nebenbei.

 

Janinez: Auch von mir Alles Gute zum Geburtstag!

@Janinez Auch von mir die besten Glückwünsche zum Geburtstag! 🥂 🍾 🍔 Sorry, wir haben hie nur Hamburger-Icon und leider keine Torte. 😔  

Dann reiche ich die nach . 🎂🎂🥂-Und da du aus Bayern kommst noch ein paar leckere Brezn, 🥨🥨

@Dim, aber über die Bildschirmtastatur (Tastatur unten in der Taskleiste, rechts) kannst du die anderen Emojis aufrufen.🍰🎂🥂🍾🍺🍩🍡🍨

Vielen Dank an alle die noch Geburtstagswünsche und auch noch Leckereien geschickt haben, ist lieb von euch. Bin gestern Abend noch ins Ferienhaus, somit komme ich jetzt seltener ins Forum, da ich ja hier bewußt kein Internet habe

@Praktiker Danke Dir. Wahrscheinlich war gestern Abend mein Kopf-Speicher mehr als voll. Die Bildschirmtastatur habe ich ja hier schon hunderte mal benutzt. Aber gestern kam ich gar nicht auf die Idee. 

@Dim, gerne. Ich benutze die ja eigentlich auch nur dann, wenn ich am PC sitze und in der Community bin. Mit Tablet habe ich ja die Emojis schneller zur Hand.

 

Teilen:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren