Community

Vegas Pro Bundle / ...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Vegas Pro Bundle / Und wieder ein tolles Humble Bundle für Videobearbeitung / kostenlose Spiele bei Epic

Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Hallo Zusammen,

vor einiger Zeit habe ich Euch ein tolles Pinnacle-Bundle präsentiert.

Dieses Mal gibt es bei Humble Bundle wieder ein Schnäppchen-Angebot, das sich echt lohnt. Ich habe schon zugegriffen.
Dies Mal gibt es wieder ein gutes Paket für Video-Bearbeitung.
Vegas Pro Bundle
Was ist alles dabei?

Ab 1 Euro bekommt Ihr Music Maker Score Edition inkl. 3 Soundpools, mit welchen ihr selbst die Filmmusik für Eure Filme produzieren können + 1 Software-Instrument. Obendrauf gibt es einen 20$-Gutschein für weitere Soundpools.

Ab 20 Euro bekommt ihr dazu ein Videoschnittprogramm für Einsteiger VEGAS Movie Studio 16 und Audiobearbeitungsprogramm SOUND FORGE Audio Studio 13.

Und ab 25,26 Euro bekommt ein (semi)-professionelles Videoschnittprogramm VEGAS Pro 16 Edit + proDAD ReSpeedr (für Super-Zeitlupen und Zeitraffer) und FXhome Enhance Ultra (Videoeffekte).

Wie immer bei Humble ist Preis/Leistung unschlagbar, weil woanders alle diese Programme zusammen Hunderte Euro kosten werden.

Also wer noch Interesse hat, hat bis zum 13.05.2021 20 Uhr Zeit.

https://www.humblebundle.com/software/vegas-pro-discover-your-endless-freedom-software

Beste Grüße
Dim

P.S. Übrigens, wer noch an den Spielen interessiert ist, kann bis 29.4.2021 17:00 Zwei Spiele kostenlos bekommen:

Alien Isolation
https://www.epicgames.com/store/de/p/alien-isolation
und Hand of Fate 2
https://www.epicgames.com/store/de/p/hand-of-fate-2#editions
und kann damit wieder um die 60 Euro sparen.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 23/04/2021 22:30
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Ja, das Bundle hatte ich auch schon gesehen. Ist aber mit Ausnahme von SOUND FORGE Audio Studio (leider nur 13, aktuell ist 15) für mich nicht so spannend. Die Vegas Software ist teuer, ja, aber das ist nicht mehr wert. Das war mal SONY, aber die haben diese Softwaresparte an Magix verramscht.

Das Audio Studio 13 gibt es zusammen mit einigen anderen Audio-Produkten von Magix bei Fanatical im Bundle für 10 Euro. Das SOUND FORGE Audio Studio ist auch so ein Programm, was absolut professionell ist, von SONY am Ende aber kaum noch gepflegt wurde und dann im Ramschpaket an Magix ging. Es wird sehr gerne zur Produktion von Hörbüchern und teilweise auch Podcasts genutzt.

In punkto Video werde ich zukünftig wohl mehr mit Resolve und Shotcut schneiden. Vorgestern hatte ich noch was mit Pinnacle Studio gemacht - das ist inzwischen wirklich nervig, dass solche Programme nicht ansatzweise in der Lage sind, moderne Mehrkern CPUs zu nutzen. Gerendert wurde mit der GPU und einem CPU Kern. Der technologische Unterbau scheint aus der PC-Steinzeit zu stammen...

 

AntwortZitat
Geschrieben : 23/04/2021 22:59
Dim geliked
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@holger_p Magix verspricht bei den neuen Produkten eine besonders gute Hardware-Beschleunigung mit der INFUSION Engine 2 - in dieser Woche habe ich mir 2021 Premium Version geholt. Aber bei Vegas wird es damit nicht beworben. Ich kann Dir zustimmen - die Vegas-Produkte sind nicht besonders nutzerfreundlich und man muss mit der Bedienung zuerst klar kommen. Aber das war zu den Sony-Zeiten nicht besser. Trotzdem ist das ein Schnäppchen-Angebot. Überlege mal, was Du nur für ein Euro bekommst. Jeder Soundpool kostet mindestens 10 Euro und dann gibt es noch 20 Euro drauf. Wer die Videoprodukte nicht braucht, aber ein wenig Filmmusik für sich machen möchte, kann nichts falsch machen. Der Prozess an sich ist schon interessant.

P.S. Ich nutze Magix zwar seit über 20 Jahre, bin aber immer noch kein zufriedener Kunde. Fast nach jedem Kauf und fast mit jedem Programm gibt es Stress. Aber irgendwie schaffen sie es immer noch, mich dabei zu haben. Obwohl ich bessere Programme wie für Video- so auch für Musikproduktion habe und nutze. Nur für die schnellen Produktionen kommt Magix ins Spiel.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 23/04/2021 23:44
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@dim Keine Frage, der Preis ist wirklich gut. Das bei einem Profitool die Einarbeitung mühsam ist, liegt eigentlich nahe. Wie erwähnt, ich will zukünftig in Resolve einfuchsen. Um mal eben auf die Schnelle was zusammen zu schneiden nutze ich nach wie vor Pinnacle Studio. Da war Dein Tipp mit der aktuellen 24er Ultimate Lizenz sehr gut, ich hatte vorher nur die 22er als Ultimate und ne 23er "standard". Ich habe erst Mittwoch schnell ein Schulungsvideo für die Firma mit Pinnacle geschnitten. Vor- und Abspann hatte mir unser Marketing fertig angeliefert, allerdings in AVCHD mit 25 Vollbildern. Völlig "kranke" Variante, aber semiprofessionelle Programme wie Pinnacle oder Video Deluxe "fressen" das einfach. Die Profiliga zickt da rum, mit Ausnahme von Edius, die werben mit "Edit Everything" und das stimmt auch. Wenn bei Edius nicht jedes größere Update einfach mal gleich mindestens 200 Euro kostet, wäre ich auch dabei geblieben. Aber einmal im Jahr ein Update für 200 Euro ist mir am Ende zu teuer. Und wenn man mal ein ider zwei Updates ausläßt, braucht man danach das Cross-Update für knapp 400 Euro.

Filmusik machen: Ja, das würde ich auch wohl gerne. Und wenns nur ein paar Loops als "Drunterlegmaterial" sind. Aber dazu bin ich einfach zu unmusikalisch und die Zeit dafür fehlt auch komolett.

 

AntwortZitat
Geschrieben : 24/04/2021 11:16
Dim geliked
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@holger_p Ja. 200 Euro im Jahr sind schon heftig. Da bin ich mit Adobe besser bedient. Auch wenn das mir 60 Euro im Monat kostet, aber für ALLE Programme im Paket. Und das sind nicht wenige und die Zusammenarbeit funktioniert immer besser.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 24/04/2021 12:21
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@dim Ich weiß, dass viele auf Adobe Programme schwören. Aber das bröckelt an vielen Fronten. Das problem ist haltu nur, dass nicht jeder die gleiche Alternative bevorzugt. Viele Adobe Premiere Nutzer würden wohl auch komplett Resolve nutzen, weil sie das evtl. sowieso schon zum "Entwickeln" ihrer Aufnahmen nutzen. Adere würden dann aber vielleicht lieber Edius nehmen. Für InDesign gibt es mit dem Affinity Publisher ein Programm, das halbwegs mit halten kann. 60 Euro einmalig, nicht im Monat. Mit Affinity Photo und Affinity Design hat da auch eine Suite, die perfekt miteinander harmoniert. Videoschnitt bietet Serif allerdings nicht an. Dafür kosten alle Programme offiziell jeweils knapp 60 Euro, man bekommt sie aber immer wieder mal zum halben Preis. 90 Euro einmalig statt 60 im Monat sind schon eine Versuchung...

 

AntwortZitat
Geschrieben : 24/04/2021 17:35
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@holger_p Ich möchte nicht streiten - AFFINITY Publisher und Photo sind inzwischen richtig gut geworden und mindestens für Nicht-Profis sind sie eine Superalternative zu den teuren Programmen. Besonders da diese jetzt sogar mit dem 50% Rabatt verkauft werden - also unter 30 Euro. Da kann man wirklich nichts falsch machen. Ich überlege mir sogar, diese als Notlösung anzuschaffen, falls bei Adobe etwas nicht funktionieren würde (so was gibt es bei Adobe nach den Updates immer wieder).

Sonst bin ich schon seit über 20 Jahren auf Adobe angewiesen und das ist einfach mein Hauptwerkzeug. So ist ein Wechsel extrem schwierig. Mit Photoshop und InDesign kann man sehr viel automatisieren und enorm Zeit sparen. Und bei mir sind mit der Premiere auch After Effects, xD und weitere Tools ständig im Einsatz und ich kann nicht ohne auskommen. 

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 25/04/2021 0:09
Holger_p
(@holger_p)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@dim Ich kratze als "Amateur" nur an der Oberfläche der Möglichkeiten, die schon die Affinity-Reihe bietet. Da ich auch schon Page Plus von Serif benutzt habe, bin ich Affinity Nutzer der ersten Stunde, hatte schon eine Lizenz für die Beta-Versionen und bekam die endgültige Lizenz dann zum halbes Preis. Da jetzt die anderen Lizenzen auch gerade zum halbes Preis zu haben sind, habe ich seit einigen Wochen auch Affinity Photo. Für Bilder hatte ich sonst immer den Paint Shop Pro (inzwischen von Corel) benutzt.

AntwortZitat
Geschrieben : 25/04/2021 20:36
Dim
 Dim
(@dim)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@holger_p Dann kannst Du damit sicherlich nichts falsch machen. Ich habe Anfang 2000er sehr intensiv Corel genutzt. Damals war die Marktlage noch anders. Viele Druckereien haben noch Corel-Dateien angefordert. Auch InDesign war noch in den Kinderschuhen und die meisten nutzen QuarkXPress. Ich habe mich eben gewundert, dass es das Programm immer noch gibt. Habe Ewigkeit nichts mehr davon gehört. Das kostet übrigens immer noch nicht wenig 674 Euro/Jahr. Das war auch damals einer der Punkte, warum viele Nutzer QuarkXPress Rücken gezeigt haben. Die Marktmacht wurde komplett verloren, aber der Hersteller hat nichts daraus gelernt.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 25/04/2021 21:55
Teilen: