Community

Sowas gibt es heute...
 

Sowas gibt es heute leider gar nicht mehr  

  

0

Da wir gerade bei den alten Serien sind die  damals im Fernsehen liefen hier noch eine Sendung die regelmäßig ausgestrahlt wurde.

 

In den 60ern, natürlich noch auf einem Schwarz Weiß Fernseher gab es eine Sendung auf ARD die hieß "Es darf gelacht werden " . Da wurden Filme aus der Stummfilm-Zeit gezeigt . Denn die hatte ja auch ihre Stars. Hier mal ein paar davon.

 

Charlie Chaplin 

 

Laurel und Hardy, bei uns bekannt als Dick und Doof

 

„Fatty“ Arbuckle 

 

Buster Keaton

 

Und die verrückte Polizeitruppe Keystone Cups

 

Ich weiß nicht ob die Sendung noch jemand kennt. Ein im Stil eines Kinos der 20-er Jahre eingerichtetes Studio, "Kinobesucher" im passenden Outfit, ein Pianist an einem verstimmten Klavier, das auch die Filme begleitete. 

Schade das heute sowas nicht mehr ausgestrahlt wird denn die Filme hatten mehr Unterhaltungswert als so manche Sendung im Free TV

 

 

 

 

Stummfilm

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!

Themen Schlagworte
1 Answer
0

Die hab ich früher auch alle gerne gesehen. Stan und Olli waren schon wirklich gut und die haben ja auch all ihre Filme selbst synchronisiert, für die Länder, in denen ihre Filme zu sehen waren. 

Charlie Chaplin hatte einen sehr großen Wiedererkennungswert, mit seinem Outfit und dem typischen "Pinguingang". Der vielleicht bekannteste Film, an den ich mich am ehesten erinnere, ist "moderne Zeiten", wo er u.a. eine Gewindemutter gefüttert bekommt. 

Buster Ceaton war schon sehr speziell, "schnell und athletisch", in etwa der Jackie Chan des Klamauks.

Die Polizeitruppe war, glaube ich, vor allem chaotisch. Bei denen hat das "Zusammenspiel" der ganzen Truppe den Witz gemacht.

 

Die Polizeitruppe kannte ich nicht, die anderen schon

Ja , die Keystone Cops waren eine echte Chaostruppe 

Teilen:

Bitte Anmelden oder Registrieren