Community

Wie am besten neuen...
 
Teilen:
Benachrichtigungen
Alle löschen

Wie am besten neuen Rasen anlegen?

Seite 1 / 2
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Hallo Community, dies ist zwar keine "elektrotechnische" Frage, aber doch eine Gartenfrage.

Unser "Rasen" sah seit geraumer Zeit unzumutbar fürchterlich aus und jetzt, wo ich endlich Urlaub habe, will ich den neu machen.

Ich habe schon das "ganze" Unkraut rausgezogen und einmal mit Handsense das zu lange Gras geschnitten. Als nächstes will ich mit Motorsense und evtl noch Rasenmäher das ganze restliche Grünzeug mähen, bevor ich da mit Motorhacke/Gartenfräse (neu gekauft, Marke Hecht, elektro) durch den ganzen Sand/Boden durchgehe.

Anschließend wollte ich dann noch restliches loses Grün runterhaken und wahrscheinlich mit Hake das Gelände "einebnen", bevor ich den neuen Rasen sähe.

Mein Plan ist, falls nötig den Boden vorher noch zu wässern und dann die Grassamen auf das gehakte Erdreich zu streuen.

Wie ich danach vorgehen soll, weiss ich aber noch nicht sicher. Ich habe zwar eine selbstgebaute Walze, aus einer alten Gasflasche, mit Beton gefüllt, aber ich befürchte, wenn ich die benutze wird es wieder ein "Schuss in den Ofen", wie beim letzten mal, wo die Samen beim ersten Regen weggespült wurden.

Was meint ihr, wie ich NACH dem sähen am besten vorgehe, walzen, festtreten mit Holzplatten an den Füßen, oder so lassen?

Der Boden ist jetzt, VOR der Behandlung mit der Motorhacke, noch ziemlich fest (und trocken). Vielleicht ist etwas Dünger zu den Rasensamen empfehlenswert.

Ich hoffe auf schnelle Hilfe/Antwort von euch. 

LG euer Praktiker 

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 23/07/2021 14:57
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

So sieht der jetzige Zwischenstand aus.

1627060911998
1627060912000

Vielleicht mache ich morgen nochmal zusätzlich Rasen mähen, aber dann wohl mit Motorhacke den Boden auflockern.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 23/07/2021 22:07
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

also irgendwie solltest du den Samen fest eintreten, oder walzen, denn die Vögel und der Regen werden dir nicht viel davon übrig lassen, oder aber Samen ausbringen, nochmal hauchdünn Erde darüber und dann walzen oder fest treten und vorsichtig einwässern

AntwortZitat
Geschrieben : 24/07/2021 13:13
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, damals, beim ersten Versuch, hatte ich die Grassamen gewalzt und dann wurden die teilweise weggespült, zum Zaun. Leider hatte ich den Rasen aber fast nie gedüngt.

Auf dem oberen Bild, mit dem Apfelbaum, sieht man ja noch oben rechts, hinter der Betonmauer, ein Stück von der Holzwand. Da ist auch noch Rasen hinter, aber etwas "schöner", als der andere. 

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 24/07/2021 14:48
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Heute hab ich nicht mehr viel gemacht, nur ein paar Reihen mit Motorhacke.

IMG 20210724 185019~2

 

Leider sind immernoch Wurzeln vom Kirschbaum im oberen Erdreich. Bin einige male mit der Motorhacke hängengeblieben.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 24/07/2021 18:57
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Die Wurzeln machen dem Rasen nichts, der wurzelt ja nicht sooo tief

AntwortZitat
Geschrieben : 24/07/2021 22:29
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, die eine, oder andere Wurzel vom Kirschbaum guckt aber schon noch aus dem Erdreich raus. Schätzungsweise etwa mittig, zwischen Zaun und Wäscheständer verläuft wohl noch eine dicke Wurzel vom Baum in Richtung Gartenhaus.

Ich habe mir zwar auch noch Grassamen-Matten/ -Vlies angeschaut, beim großen Fluss, aber beim Aldi hab ich heute noch zwei extra Packungen Trockenrasen-Samen und eine Packung Rasendünger geholt.

Wenn ich später über die Rasensamen Erde drüberstreuen will, welche sollte es sein, oder sollte ich Torf nehmen, was ich irgendwo im Web gelesen habe?

Je nach Sorte/Mischung des Rasens, kann/soll der schon tiefer wurzeln.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 25/07/2021 0:03
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Torf würde ich auf keinen Fall nehmen. Wenn die Wurzel so hoch liegt, musst du halt beim Mähen ein wenig aufpassen. Mich würde sie nicht stören

AntwortZitat
Geschrieben : 25/07/2021 9:00
madmax01
(@madmax01)
Schätzbares Mitglied Mitglied

Um das zu erklären braucht es Platz . ZUMINDEST die immer blöde Kiwi bei uns hat geblüht. Leider nur Weibliche Blüten. Obwohl es Hybrid Pflanzen sein sollen . Macht nichts . Lass dein Rasen rasen sein und mach eine Wiese ( wilde Blumenwiese) draus . Der Acker nebenan hat Mais . ODER mach deine Grillkohle klein und grubber sie unter. Nehm Kompost dazu mit dem untergrubbern . Dauert etwas länger ca. 2 jahre, jhee feiner des to besser . Immer wieder hohlen auch wenn man sammelt . ABer beschwer dich nicht ( der dümmste Bauer hat die dicksten kartoffel) . Lese mal nach wie die Majas es gemacht haben . I Dont Know  

AntwortZitat
Geschrieben : 25/07/2021 11:24
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, die Wurzel ist ja schon vom mähen stark angeschnitten, aber was mehr nervt ist, das da ständig kleine "Kirschbäumchen" sprießen, aus der Wurzel und man die nicht umsetzen kann.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 25/07/2021 14:48
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@madmax01, von deinem Problem mit den Kiwis habe ich mal in einer anderen Community (Plantix) gelesen.

Eine Blumenwiese (wilde) möchte meine Mutter nicht haben und die würde ich wahrscheinlich auch nicht so hinbekommen. 

Die Methode mit der Kohle untergraben habe ich noch nie gehört, aber klingt interressant.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 25/07/2021 14:55
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Hier nochmal 2 Bilder, wie das vorher aussah.

IMG 20210725 185008
IMG 20210725 185120

Auf dem zweiten Bild, rechts der etwas sandigere Bereich, da ungefähr läuft die Wurzel des Kirschbaums entlang.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 25/07/2021 18:59
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

Aller Anfang ist schwer. Ich fühlte mich, wie ein Farmer im wilden Westen, als ich mit der Motorhacke das ganze Gelände durchpflügt habe. Wink Laugh  

IMG 20210726 220915

Jetzt muss ich erstmal das ganze Gelände einebnen und vom Grünzeug befreien.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 26/07/2021 22:30
Janinez
(@janinez)
Hochberühmtes Mitglied Mitglied

Bis auf die 3 Königskerzen war eh alles unbrauchbares Unkraut, aber da kommt nächstes Jahr nochmal was, außer du mähst es regelmäßig

AntwortZitat
Geschrieben : 27/07/2021 18:45
Praktiker
(@praktiker)
Hochberühmtes Mitglied Admin

@janinez, hast du auch ein guten Tipp, wie ich da jetzt am besten Unkraut und Moos beseitigen und verhindern kann, mit Dünger, oder ähnliches?

Es ist nur eine Heidenarbeit, jetzt, nach dem Durchpflügen das ganze Grünzeug zu entfernen. Ich hatte heute Nachmittag angefangen und nach ungefähr 1 Stunde habe ich Pause gemacht und als es anfing stark zu regnen, hab ich ganz aufgehört für heute, weil ich auch keine Lust mehr hatte. Wenn man alles alleine machen muss, ist da schnell die Luft raus.

AntwortZitat
Themenstarter Geschrieben : 27/07/2021 23:10
Seite 1 / 2
Teilen: